Muss ich unbedingt dämmen wenn ich Decken und Wände abhänge?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also, wenn Ihr nur die Decken abhängen wollt, braucht ihr keine Dämmung einbringen. Wenn das eh von oben geplant ist, dann lieber von oben dämmen und unten so knirsch als möglich anbauen. Am besten mit einem Laser mal ausmessen. Wenn Ihr die Decke von oben dämmt, dann solltet ihr aber aufpassen und gut beraten lassen. Isover bietet für solche Fälle einen Beratungsservice an. Funktioniert ganz gut, kann man nur empfehlen.

Du hast die Abhängung doch gemacht, um optisch die schiefen Decken und Wände auszugleichen. Sie hat also nur dekorative Funktion. Da würde ich um eben eine Hinterlüftung zu ermöglichen, entweder Randfugen lassen oder Schlitze vorsehen. Alles abdichten wirkt dann fast wie eine Dampfbremse und da kann angesammelte Luftfeuchte nicht mehr raus.

Also Dämmen dient dazu es ist im Winter nicht so kalt. Um so weiter ihr die Decke auch abhängt desto weniger Heizkosten habt ihr. Es ist auch ein wenig schal Dämmung dann.

Schimmel sollte eigentlich nicht auftreten. beim Badezimmer sollte man was das an geht Vorsichtig sein wegen Feuchtigkeit.

schnuffi170785 07.07.2011, 20:42

Leider sind wir nur noch bei einer Deckenhöhe von 2,20 aber das stört nicht da es die Kinderzimmer sind. Durch die neuen Wände und Decke war es schoch recht wärmer als zuvor im Zimmer.Die Übergänge (Spalten an der Decke haben wir auch ordentlich verspachtelt und mir Zierprofilen überklebt,sodass eigentlich keine Luft hinter kann. Aber kann sich da nicht dennoch Kondenswasser bilden wenn es dahinter kälter ist?

0

Am besten vor Ort beraten lassen von jemanden, der sich das anschaut.

Was möchtest Du wissen?