Muß ich über mein arbeitsamt jobs annehmen (Schichtarbeit)

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn die Arbeitsagentur dir Stellen mit Schichtarbeit vermittelt, kannst du dich ja bewerben und dem Arbeitgeber mitteilen, dass du nicht mobil bist. Da brauchst du dich mit deinem Sachbearbeiter gar nicht anzulegen.

Grundsätzlich musst du auch Schichtarbeit annehmen. Was den PKW angeht, es gibt Fahrgemeinschaften in vielen Betrieben, mit Schichtbetrieb.

Wenn du ein ärztliches Attest besitzt, dass dir aus gesundheitlichen Gründen, verbietet Schicht zu arbeiten, musst du dieses deinem Sachbearbeiter vorlegen. Es könnte sein, dass er ein solches Attest, von einem Amtsarzt prüfen lässt.

Aber wenn Schichtarbeit gesundheitlich, für dich nicht in frage kommt, musst du auch keine solche Stelle annehmen.

Das mit dem Auto ist kein Argument. Laut Gesetzgebung sind dir Arbeitswege bis zu 2 Stunden pro weg zumutbar. Auch Schichtarbeit ist kein Grund ein Angebot abzulehnen. Lehnst du dennoch ab, bzw. Bewirbst dich nicht oder lehnst eine Zusage ab, werden dir deine Mittel gekürzt oder für drei Monate gesperrt.

Ein ärztliches Attest kann nur bei bestimmten Arbeiten helfen die du nicht ausführen darfst z.B. Lagerarbeiter mit Bandscheibenvorfall. Es schützt jedoch nicht vor Schichtarbeit oder langen Arbeitswegen. Wenn du Pech hast ordnet dein vermittler ne MPU (Medizinisch Psychologische Untersuchung) bei einem Amtsarzt an, zu der du dann zwingend hin musst. Kommt der Amtsarzt zu einem anderen Ergebnis wird das Attest von deinem Hausarzt nichtig. Da würde dann nur noch ein Gang vor das Sozialgericht helfen.

Ich hab übrigens zwei Jahre für den Verein gearbeitet, diese Informationen sind also profund.

An sich musst du nichts! Die wollen dich halt schnell vermitteln damit du kein Geld mehr vom Staat bekommst und die ihre Ruhe haben auf dem Amt. Die meisten sind Schwarze schafe aber immer nett und höflich bleiben sonst scheißen die dir ans Bein! Du kannst das Atest mitnehmen und rauf aufmerksam machen das du kein Auto hast um die Schichtarbeit wahr zunehmen. am Besten mit Busfahrplan dahin...vorher alles mackieren. Das zeigt das du dir gedanken gemacht hast. Sie können dich an sich nicht zwingen wenn du stunden lang unterwegs wärst bzw abends/nachts keine möglichkeit hättest wieder nach Hause zu kommen. Höflich ablehnen...am besten noch heute im Inet schauen nach stellen...und wenn es nur 2 oder 3 sind. Zeigen das du willst...dann sind se meistens auch ruhig

lg

NepomukMillepan 09.02.2012, 17:13

Stimmt es ist kein muss, allerdings können Sie dir die Mittel streichen oder kürzen, was auch nicht besser ist

0
Devilbynight 09.02.2012, 17:59
@NepomukMillepan

Ja das machen se gern ^^ aber wenn man da vorbereitet hin geht und freundlich bleibt besteht ne gute chance das sie es einsehen ^^

oderrrrrr einfach bewerben. Bau Fehler ein, vergess zeignisse. Schreib ins Anschreiben das du dich Bewerben sollst vom A Amt aus dann lehnen sie dich eh ab ^^

0

Ja, wenn sie dir etwas vermitteln musst du es annehmen. Sag ihm halt, dass du kein Auto hast. Entweder es gibt gute Busverbindungen, oder der Job hat sich eh erledigt!

Wenn du krank bist oder gewisse Tätigkeiten nicht machen darfst, sieht der Fall eh anderes aus! Das haben die Jungs und Mädels hinzunehmen. Wenn sie es nicht glauben, kann man dich zum Amtsarzt/medizinischen Dienst schicken und deinen Gesundheitszustand überprüfen lassen!

Du musst jeden zumitbaren Job annehmen. Aber erklär denen doch mal, dass Du kein Auto hast und mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht hinkommst. Bzw. geh zu der Firma und sag denen das, dann stellen sie Dich nicht ein und wenn die absagen, bekommst Du keine Sperre.

Ich sollte auch mal halbtags Schicht ab 4 Uhr früh arbeiten - 60km einfache Entfernung von zu hause aus. Da hätte ich meinen ganzen Lohn für die Fahr gebraucht und nichts übrig behalten. Fahrkostenzuschuss gabs auch nicht. Ich hab mich dann vorgestellt und gesagt, dass ich kein Auto habe und mein erster Bus um 6 Uhr fährt. Die haben mich gar nicht erst eingestellt und die Agentur konnte mich nicht sperren. Natürlich habe ich dann eine andere Arbeit (3-Schicht) angenommen, bei der die Bezahlung stimmt und der Weg nicht so weit ist.

Wenn Du ein ärztliches Attest hast, nach dem Du aus gesundheitlichen Gründen keinen Schichtdienst machen kannst, darf das Arbeitsamt Dir keine Stellen im Schichtdienst anbieten! Der Sachbearbeiter kann Dich allerdings zum Ärztlichen Dienst der AfA schicken und das Attest überprüfen lassen. Dieser Befund ist dann verbindlich.

Silli0815 09.02.2012, 17:15

Wenigstens einer, der noch in normalem Ton antwortet und nicht direkt angreift. Daumen hoch!

0

Du hast ein ärztliches Attest, was Dir verbietet in Schichten zu arbeiten???? Was ist denn gegen Früh- und Spätschicht einzuwenden?

Typisch faule Generation, nur Ausreden suchen. Sei froh wenn du nen Job hast, und so schlimm ist Schichtarbeit nun auch nicht. Und wer sagt das du nen PKW brauchst, es gibt ja auch Bus und Zug, und sowas zahlt das Amt dann auch . Aber wenn man von vornerein nicht will nützt das eh nix ... tzzzzz

Silli0815 09.02.2012, 17:13

Woher weißt du, wo das ist und ob man da ohne Auto hinkommt? Hellseher?

0
zissi1956 09.02.2012, 17:18

Ich glaube mit 55 gehöre ich nicht zu der faulen Generation,den ich habe mitlerweile in meinem alten job 25Jahre gearbeitet und bin seit November erst Arbeitslos .Also solltest du nicht so schnell über Menchen urteilen die du nicht kennst.

0

Was möchtest Du wissen?