Muss ich trotz Arbeitsaufnahme Beiträge für die Freiwillige Krankenversicherung zahlen?

3 Antworten

Deine freiwillige Versicherung endet, weil die versicherungspflichtige Beschäftigung vorrangig ist. Somit brauchst Du ersteres nicht zu kündigen. Ob Du noch einen Monat zahlen musst, hängt davon ab, ob Du für den April schon gezahlt hast oder nicht. Prinzipiell kannst Du bis zum 15. des Folgemonats zahlen. Aber niemand wird Dir böse gewesen sein, wenn Du am Monatsersten den darauf beginnenden Monat gezahlt hast, oder am 30. den davorliegenden Monat oder an einem anderen Datum. Wichtig ist nur, dass der gesetzliche Fälligkeitstermin (15. des Folgemonats) eingehalten wird.  Wenn Du nicht weißt, für welchen Monat welche Zahlung von Dir war, lass es Dir von Deiner KK sagen oder schau in Deine Kontoauszüge ab Beginn der freiwilligen Versicherung oder lass Dir von Deiner KK eine Beitragskontoinfo zusenden.

Die KK selbst widerspricht sich in ihrer Aussage da leicht (s. oben). Aber nach RHWWWs Tipp habe ich meine Kontauszüge gecheckt und festgestellt: Der Beitrag für April steht noch aus und würde am 15. Mai direkt vom meinem Konto abgebucht werden.

Und jetzt noch mal ganz doof nachgefragt: Ich kann nachvollziehen, dass ich den Beitrag für diesen Monat noch nachträglich zahlen müsste, nur wie soll das funktionieren, wenn die freiwillige KV zum 30. April endet?

0
@Tandem00

Die freiwillige endet am 30.04.11, der Beitrag für 04/11 ist lt.SGB V zum 15 des Folgemonats fällig, also wird er am 15.05.11 eingezogen bzw. zu diesem Datum solltest Du überweisen.

0

Hallo,

wichtig ist, dass der neue Arbeitgeber bereits im Datenbestand der Krankenkase gespeichert ist. Dann sind weitere Abbuchungen ausgeschlossen.  

Bei den gesetzlichen Krankenkassen erfolgen die Zahlungen/Abbuchungen meistens rückwirkend (im Gegensatz zu Privatversicherungen). Bei Abbuchungen ist auf dem Kontoauszug meistens auch der Monat angegeben (z.B. 0411 für April).

Gruß

RHW

Vielen Dank für den Tipp mit dem Kontoauszug. Tatsächlich steht dort in der Abbuchung vom April die Bemerkung "0311" - also werden meine Beiträge tatsächlich nachträglich eingezogen.

Was also rein theoretisch hieße, dass ich im Mai doch noch einmal einen Beitrag zahlen muss, nämlich rückwirkend für April.

0
@Tandem00

Bei allen Mitgliedern, die mit dem Datum 30.04. auf Beitragsabbuchung stehen, wird die Krankenkasse der Bank einen Abbuchungsauftrag erteilen (und zwar einige Tage vor dem Abbuchungstag).

0

Freiwillige Vers.-Beiträge zahlst Du nur bis zum Monatsende, da Du ab dem 1. des Folgemonates über den neuen Arbeitgeber versichert wirst. Ob Du in deiner bisherigen Versicherungsges. bleibst oder in eine andere wechselst, bleibt Dir überlassen.

Ist das auch der Fall wenn die Versicherungsbeiträge am 15. des Monat eingezogen werden und zwar nachträglich für den Folgemonat? Im April, dessen Beitrag noch aussteht, war ich ja noch nicht angestellt.

0
@Tandem00

Wenn ich das richtig verstehe, beginnst Du Deine Arbeit am 1.5., richtig?

Am 15.5. bucht Deine Versicherung den Betrag rückwirkend für April ab, richtig? Dann dürfen die nur den Betrag für die Zeit vom 15.4.-30.4. abbuchen. LG

0

Kann man den Beitrag für die freiwillige Krankenversicherung auch anteilig (nach Tagen) bezahlen... Soll für 4 Tage den vollen Betrag von 159€ zahlen...?

...zur Frage

KV-Beiträge bei Meldebescheinigung, Lohnsteuerbescheinigung... als Werkstudent - Verwirrung?

Hallo zusammen, ich bin etwas irritiert.

bevor ich einen Job als wissenschaftliche Hilfskraft (HiWi) angenommen habe, war ich noch bei meiner privaten Krankenversicherung familienversichert.

Im Arbeitsvertrag gab ich entsprechend an ich sei in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert (dahinter den Namen der Krankenkasse). Während der Arbeit habe ich monatl. mehr als 450 € eingenommen.

Auf meiner Lohnsteuerbescheinigung steht unter Punkt 28 für KV-Beiträge ein Beitrag.

Auf meiner Meldebscheinigung zur Sozialversicherung steht unter "Beitragsgruppe KV" "0 kein Beitrag".

Als ich meine Bescheinigungen bei der Krankenkasse nachträglich eingereicht habe, bekam ich mitgeteilt, dass ich für die Zeit der Arbeit im Nachhinein eine Studentenversicherung bräuchte.

Hätte der Arbeitgeber nun Beiträge zahlen müssen oder nicht und muss ich mich nun noch im Nachhinein versichern lassen oder nicht? Wo lag der Fehler?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Krankenkasse Selbstständige Beiträge nicht bezahlt Zwangsabmeldung des Gewerbes

Hallo,

ich habe einige Monate meine Beiträge zur Krankenkasse nicht bezahlen können. Nun droht die Krankenkasse dass sie mein Gewerbe ABMELDET. Wie kann die Krankenkasse ohne WEiteres mein Gewerbe abmelden? Ich bin bei der Techniker KRankenkasse ein sog. freiwillige Mitglied. Was für ein Witz freiwillig - man ist gezwungen Mitglied zu sein egal ob man zahlen kann oder nicht. Man muss zahlen oder man wird auf Hartz IV abgeschoben.

...zur Frage

Muss man Krankenversicherungsbeiträge zahlen, wenn man Student ist und Ferienjob ausübt?

Hallo Leute,

muss man während der Ferienjobtätigkeit keine Krankenkassenbeiträge zahlen, wenn man über das Jahr Student ist und ansonsten nur ein Minijob ausübt. Wärend der Ferienjobtätigkeit ruht dann eben die Minijob-Tätigkeit.

Ansonsten zahlt der Student normale Basis-Krankenversicherung und Pflegeversicherung an die Krankenkasse (Studententarif). Ich habe in der Lohnsteuerbescheinigung gesehen (Ferienjob und Minijob bei der glichen Firma), dass RV abgezogen wurde und in der Zeile 28 (Beiträge zur privaten KV/PV oder Mindestvorsorgepauschale) abgeführt wurden.

  1. Kann man diese Beiträge in Zeile 28 in der Einkommensteuererklärung angeben/absetzen?
  2. Wird man von der Krankenkasse während der Ferienjobtätigkeit von der Krankenkasse abgemelet? Ich denke nicht, sonst hätte der Arbeitgeber ja Beiträge zur KV abführen müssen.
...zur Frage

Beiträge für Krankenkasse während Duales Studium?

Hallo Leute,

bald werde ich ein Duales Studium beginnen. Nun habe ich ne Frage:

Wie läuft es mit den Beiträgen zur Arbeitslosenversicherung,Krankenversicherung,etc. ab ? Also muss ich diese zahlen oder zahlt die mein Arbeitgeber während des Dualen Studiums?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Selbstständig und mit 20 h angestellt - welche Beiträge zahle ich?

Ich möchte hauptberuflich selbstständig bleiben und eine Anstellung mit 20 h/W eingehen. Welche Beiträge muss ich weiter selbst zahlen und welche nicht? Momentan zahle ich meine günstige Kranken- und Rentenversicherung über KSK und die freiwillige Arbeitslosenversicherung. Kann ich diese vom künftigen Arbeitgeber ausgezahlt bekommen? Das wäre für mich wahrscheinlich günstiger als wenn er das zahlt?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?