Muss ich Trinkgeld einer sozialbehörde angeben?

1 Antwort

Trinkgelder sind Einnahmen, wie das Gehalt auch. Sie müssen versteuert werden und sind natürlich auch bei Sozialleistungen relevant.

So ein Unfug.
Trinkgeld hat nichts, aber auch rein gar nichts mit dem Gehalt zu tun. Und muss schon seit 13 Jahren nicht mehr versteuert werden.

0
@Minty79

Kannst du das auch noch genauer so komplett als Steuerfrei begründen?

Ansonsten empfehle ich die Lektüre https://www.test.de/Trinkgeld-Wann-die-Steuerfreiheit-bedroht-ist-4831052-0/

Und im Rahmen von Sozialleistungen gelten sicherlich noch andere Aspekte. Dazu schreibt die Arbeitsagentur auf ihrer Seite: 

Bei Trinkgeldern handelt es sich ebenfalls um Erwerbseinkommen. Sie sind zum Arbeitsentgelt hinzuzurechnen.

Eine pauschale Berücksichtigung kann nicht stattfinden, da nur Einkommen berücksichtigt werden kann, das dem Antragsteller tatsächlich zufließt. Daher muss die konkrete Höhe des Trinkgeldes den Angaben in der Anlage EK(Einkommenserklärung zur Feststellung der Einkommensverhältnisse jeder in der Bedarfsgemeinschaft lebenden Person) entnommen werden.

0

was jetzt?

0
@SilvioDomidian

Für den Empfänger meist steuerfrei

Auf Trinkgeld fallen meist keine Steuern an – unabhängig von dessen Höhe. Aber es gibt Ausnahmen. Ist das Trinkgeld zum Beispiel als Bedienungs­zuschlag vorgeschrieben, muss es versteuert werden. Dann ist es nicht mehr freiwil­lig und kein Trinkgeld im eigentlichen Sinne. Es ist auch nur steuerfrei, wenn der Mitarbeiter es direkt erhält. Bekommt der Unternehmer das Trinkgeld, muss er es als Betriebs­einnahme versteuern und auch zur Bemessung der Umsatz­steuer einbeziehen.

Aus Ihrem verlinktem Artikel. Abgesehen von den 2 genannten Ausnahmen, die ich in Deutschland praktisch nicht kenne, ist Trinkgeld Steuer Frei. Und welcher Gast gibt dem Chef das Trinkgeld und nicht dem Kellner???

Trinkgeld muss nicht in einer Einkommensteuererklärung angegeben werden, da es ein Geschenk eines Gastes/Kunden an den Mitarbeiter ist. Oder geben Sie Geldgeschenke der Familie zu Weihnachten auch mit an?

Allerdings werden Trinkgelder bei der Berechnung von ALG 2 Ansprüchen berücksichtigt. Und müssen eigentlich angegeben werden.

0

Was möchtest Du wissen?