Muss ich Steuern zahlen wenn ich mehr als 450 Euro verdiene?

8 Antworten

Du nicht. Der Minijob ist für den Arbeitnehmer brutto=netto.

Aber Dein Arbeitgeber zahlt 30,99 % pauschale Abgaben für Dich, worin 2 % Steuern enthalten sind.

Du brauchst erst Steuern zu zahlen, wenn Du mal ca. 960,- brutto bekommst.

Die Sozialabgaben sind da viel früher dran, ab 451,- Euro. bis 850,- Euro in der Gleitzone.

Steuern würden erst bei ca. 950 € Brutto pro Monat anfallen,darunter dann nur Sozialabgaben wie z.B. KK - Beitrag,Beitrag für die Arbeitslosenversicherung,Beitrag RV usw. !

Deine 5400 € betreffen das Brutto Jahreseinkommen das in der Regel Sozialabgaben frei ist,dass entspricht also einem monatlichen Brutto von 450€.

Du kannst also in einem Jahr diese Grenze von 450 € Brutto zwei mal überschreiten und mehr verdienen,die Hauptsache ist,dass du dann mit diesen zwei Monaten und deinen restlichen 10 Monaten nicht über diese Grenze von 5400 € Brutto kommst.

Denke ich zumindest.

Muss ich da auch schon steuern zahlen?

Nein.

Evtl. aber Sozialabgaben.

Habe gelesen dass man bis zu 2x jährlich mehr verdienen darf wenn der
Jahreslohn die 5400 Euro nicht überschreitet (was er nicht tut).

Ja, das setzt aber voraus, dass die Überschreitung unvorhergesehen war, z.B. Krankheitsvertretung und eben ausgeglichen wird.

3

Klar, wer muss denn aber eben dies nachweisen? Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation und mich würde interessieren wie genau das gehandhabt wird - gerade eben auch, wenn man in einer Übergangsphase z.B. 2 Jobverträge am Laufen hat und bei einem "unvorhergesehen" mehr arbeitet und so insgesamt eben die Grenze überschreitet. LG Tristan

P.S.: Außerdem stellt sich mir die Frage ob KK dann nur für den Überschreitungsmonat bezahlt werden müsste, sofern dieser eben nicht mehr als geringfügig angesehen werden würde.


0

Kann man die Versteuerung des Gehaltes aus einen Nebenjob rückgängig machen?

Ich habe einen Nebenjob auf 450 eurobasis angefangen. Bei der ersten Abrechnung ging etwas schief, man hat mir alle Stunden aus dem Monat ausgezahlt, mit diesen kam ich über 450 Euro. Man zahlte mir ca. 570 Euro aus, raus bekam ich nach Steuern ca. 435 Euro. Kann der AG die Abrechnung noch rückgängig machen und mir nur 450 Euro in dem Monat auszahlen? So das ich keine Steuern darauf zahlen muss.

...zur Frage

Regelmäßig über 450€ verdienen?

Ich bin familienversichert und bin derzeit im praktischen Semester und verdiene dort über den Zeitraum von 4 Monaten 750€ Brutto, dazu kommen noch zwei Anstellungen an der Universität die jeweils auf 450€-Basis abgerechnet werden. Ich komme somit monatlich weitaus über 450€ und muss somit das Ganze versteuern.

Ich habe ja nur einen Freibetrag von 5400€ im Jahr, welchen ich überschreiten werde. Was muss ich in dieser Situation beachten? Kann ich mir diese Steuern über eine Steuererklärung wiederholen?

...zur Frage

Minijob 450€ Grenze überschreiten?

Ich möchte für 4 Monate einen Minijob anfangen. Kann ich auch mehr als 450 Euro im Monat verdienen, weil ich ja insgesamt unter der Jahresgrenze von 5400 Euro bleibe?

...zur Frage

Minijob 450€-Grenze überschreiten, wenn man nicht 12 Monate durchgehend gearbeitet hat?

Ich weis, dass man in einem Minijob in Ausnahmefällen zwei Mal die 450€-Grenze überschreiten darf, ohne dass es Konsequenzen in Form von Abgaben o.ä. hat, wenn man 12 Monate durchgehend gearbeitet hat und der Gesamtverdienst nicht 12 x 450€ = 5400€ überschreitet.

Wie sieht das aber aus, wenn ich jetzt Saisonbedingt in den Sommermonaten (Juni-August) nicht gearbeitet habe? Gilt die Regelung dann auch (evtl. mit angepasstem Gesamtverdienst?) oder darf ich dann gar nicht überschreiten, ohne dass ich Abgaben zahlen muss?

...zur Frage

Unregelmäßiger verdienst bei 450€-Job

Hallo zusammen, ich arbeite neben dem Studium noch ein wenig nebenher. Demnächst werde ich in einem einzelnen Monat die 450€ Freibetrag überschreiten, insgesamt aber nicht auf 5400€ (450€ x 12 Monate) Gesamtverdienst im Jahr kommen. Werden mir dann für diesen Monat Steuern abgezogen, die ich mit der Steuererklärung wieder reinholen muss? Oder geht das Geld sogar endgültig an den Staat? Danke für Antworten =)

M4D5Z

...zur Frage

Kleingewerbe und Minijob gleichzeitig muss ich Steuern zahlen?

Hallo, Ich bin "noch" Schüler und werde in ein paar Tagen mein Abitur haben (bin also bald Student). Zurzeit habe ich einen Minijob auf 450 Euro basis. Ich muss also nichts versteuern und kann alles behalten. Ich hatte überlegt zusätzlich ein Kleingewerbe anzumelden, da ich die möglichkeit hätte privat etwas Geld zu verdienen.

Meine Frage ist kann ich beides machen ohne Steuern zu zahlen?

Bzw. wie viel darf ich mit dem Kleingewerbe verdienen ohne Steuern zu zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?