Muss ich Steuern nachzahlen wegen Kurzarbeit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hier kannst du es genau nachrechnen: http://www.steuertipps.de/?softlinkID=14433. Aber beachte, dass das Ergebnis nicht der genaue Nachzahlungsbetrag ist. Wie viel du nachzahlen musst, hängt davon ab, wie viel Lohnsteuer der Arbeitgeber im Laufe des Jahres einbehalten hat.

Die Möglichkeit besteht. Bestimme Beträge unterliegen der sogenannten Progression, dadurch kann es dann zu einer Steuernachzahlung kommen.

Das Kurzarbeiter und Schlechtwettergeld ist grds. steuerfrei wirkt sich aber auf deinen Steuersatz aus es unterliegt dem Progessionsvorbehalt.

D.h. dein normales Gehalt wird grds mit deinem persönlichen Steuersatz versteuert so das es in der Regel am Jahresende stimmt (lässt man erhöhte Werbungskoten etc ausser acht). Mit Kurzarbeitsgeld sieht es wie folgt aus

Beispiel

Gehalt 50.000 € normaler Steuersatz 20 %

10.000 € Kurzarbeitergeld

dann wird der Steuersatz für 60.000 € genommen z.b. 30 % und auf dein normales Gehalt angewendet.

Aussetzen kannst du nicht mit der Steuererklärung , sobald du im Kalenderjahr mehr als 600,-€ Kurzarbeitergeld erhälst bist du verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben.

Hier 50.000 * 30 % 15.000€ Steuer dein Arbeitgeber hat allerdings nur mit 20% einbehalten sprich 10.000,-€ daher ergibt sich hier oft eine Differenz die am Jahresende eine Abschlusszahlung ergibt.

Ich hoffe mit dem Beispiel ist es verständlich.

Latus 27.11.2009, 20:27

Sorry der letzte Absatz gehört eins nach oben habe falsch editiert :D

0

Du wirst Anfang des Kalenderjahres (also Ende 2008 / Anfang 2009) von der Personalabteilung hinsichtlich Deiner Zahlungen ans Finanzamt eingestuft. Also wieviel Du voraussichtlich (!!) brutto verdienen wirst (einschl. Urlaubs-/Weihnachtsgeld, Überstunden, VWL ...) Hiernach richtet sich Dein persönlicher Steuersatz fürs Finanzamt (Progression). Dieses Geld wird dann jeden Monat ans Finanzamt abgegführt. Verdienst Du aber im laufenden Jahr weniger als zuvor eingeschätzt (Progression), z.B. wegen Kurzarbeit, bekommst Du eher noch Geld zurück. Du mußt aber auf jeden Fall eine Steuererklärung beim Finanzamt machen!! Sonst brint's nichts!

pollo 30.11.2009, 08:53

Aha, seit wann soll das denn so sein?

0

Ziemlich unwahrscheinlich. Du hast doch viel weniger verdient.

Mizi59 27.11.2009, 20:04

Hab ich aber auch schon gehört,dass man nachzahlen muss

0
Sally2809 27.11.2009, 20:07
@Mizi59

Das ist hart. Frag doch mal beim Steuerberater nach.

0
mma66hog 16.03.2010, 07:25

Unsinn. Ziemlich wahrscheinlich sogar!

0

ja, das wird wohl so sein, da du momentan keine Lohnsteuer zahlst, und die muss man wohl nachzahlen, soweit ich das mitbekommen habe. * dirdiehandschüttel * mich trifft es auch....

Was möchtest Du wissen?