Muß ich sofort zum Arbeitsamt oder erst den Mietvertrag unterschreiben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

lass dir ein mietangebot vom vermieter geben oder nimm den ausgefüllten, noch nicht unterschriebenen mietvertrag und lass dir vom jobcenter bestätigen das du da einziehen darfst. erst dann unterschreibst du den vertrag.

Noch bevor ich die Zusage habe?

0
@Dougan

nein das ist nicht zwingend erforderlich. wichtig ist das du noch nichts unterschrieben hast. ich habe noch wärend der besichtigung die zusage erhalten und erst dann die zustimmung zum umzug und die genemigung für diese wohnung erhalten... gab keine probleme.

0
@ivonne82

Aber mache ich mich dann nicht lächerlich vor dem Jobcenter, wenn es doch nicht klappt (Seit dem 01.01.2011 heißt es nicht mehr ARGE, sondern Jobcenter)?

0
@Dougan

du kannst ja auch auf eine mündliche zusage des vermieters warten. wenn er dann noch abspringt ist es zwar schade für dich aber du solltest wirklich nichts ohne die zustimmung vom jobcenter unterschreiben. lächerlich machst du dich aber sicher nicht, denn die sachbearbeiter wissen in der regel wie schwer es für einen hartz4 empfänger ist eine wohnung zu bekommen.

0

Wenn die ZUstimmung zum Umzug vorliegt, kommt es nur noch darauf an, ob die Miete im Rahmen bleibt. Trotzdem würde ich mich vor der Unterschrift rückversichern.

Versteht sich. Die Miete bleibt im Rahmen, siehe Fragestellung.

0

Also es ist ja gut das Du umziehen darfst. Nun musst Du aber mit den Daten der Wohnung in die Du ziehen möchtest, für die du evtl auch eine zusage bekommst zum Arbeistamt. Und die werden Dir dann sagen ob du in dieses Wohnung ziehen darfst. denn Du darfst nicht vergessen , das man gewisse normen einhalten muss wie Größe und Kaltmiete, Heizung ect. Erst wenn die Arge dir schriftlich (ganz wichtig bei der Arge, alles schriftlich geben lassen) zusichert das du die Vorgeschlagene Wohnung beziehen darfst, dann kannst du auch den Mietvertrag unterschreiben.

Die Konditionen passen, sonst würde ich die Frage nicht stellen. :-)

237,50 € kalt bei 50 qm.

Wohnung: 200,00 € kalt + 120 € Nebenkosten 40 qm.

Kaution 3 Kaltmieten, 2,38 Kaltmiete Courtage. Kaution übernimmt das Amt, bei der Courtage hilft mir meine Mutter aus.

0
@Dougan

Naja und wenn das amt mit den Konditionen einverstanden ist, dann steht dem ganzen auf jeden Fall nix mehr im Wege.

0
@Kullerfisch

Gut. Aber sollte ich mit der Meldung ans Amt nicht warten, bis ich die Zusage habe? Sonst blamiere ich mich vielleicht noch. Verstehst Du?

0
@Dougan

nur wenn dir die Umzugszusage schriftlich vorliegt, solltest du den Mietvertrag unterzeichnen.

0
@helmutgerke

Das ist mir klar. Nur wann sollte ich dem Amt Bescheid geben, Helmut? ;-)

0

Mietvertragregelung Jobcenter?

Hallo meine lieben,  
Und zwar sind mein Freund und ich zusammen gezogen. Ich erhalte zurzeit Leistungen vom Jobcenter, mein Freund nicht.

Es ist ja so, dass man den Mietvertrag nicht unterschreiben darf, bevor man nicht die Zustimmung vom Jobcenter hat.
Gilt diese Regelung nur für mich oder auch für ihn? Weil wir beide Hauptmieter sind und angegeben haben, zusammen in die Wohnung einzuziehen. Aber eigentlich kann er doch machen was er will oder weil er keine Leistungen erhält.
Also er hat den Mietvertrag schon vor Zustimmung unterschrieben. Ich jedoch wurde erst in das Mietverhältnis nach Zustimmung durch mein Jobcenter mit aufgenommen, was in dem Dokument "Nachtrag zum Mietvertrag" festgehalten ist.

...zur Frage

Vermieter will den Mietvertrag nicht per Post schicken, sondern vor Ort unterschreiben.

Hallo, Da ich im Oktober mit studieren anfange, bin ich nun auch auf der Suche nach einer passendne Wohnung. Umso glücklicher war ich als ich nun die Zusage für eine der besichtigten Wohnungen bekommen habe. Daraufhin vereinbarte ich mit dem Vermieter einen Termin zu dem ich den Mietvertrag unterschreiben sollte. Da mir aber etwas dazwischen kam bat ich den Vermieter, ihn mir per Post oder Mail zuzuschicken, so könnte ich ihn mir auch in aller Ruhe zu Hause durchlesen, was der Vermieter jedoch zurückwies; ich solle vorbeikommen und ihn vor Ort unterschreiben. Dies kommt mir nun etwas seltsam und ungewöhnlich vor und ich würde gerne ein paar andere Meinungen dazu hören, vielleicht hat jemand eine Idee welche Gründe das haben kann!? Dazu sollte ich vielleicht sagen, dass ich nicht in nächster Nähe zu meinem baldigen Studienort wohne.

MfG Max D.

...zur Frage

Muss nach einer rechtsverbindlichen Selbstauskunft der Mietvertrag zwingend unterschrieben werden?

Ich war zur Besichtigung einer Immobilie und habe nun ein Dokument mit der Überschrift Selbstauskunft (rechtsverbindlich) erhalten, welches ich nun ausfüllen und zurückmailen soll. Wenn dies erfolgt ist wird mir die Wohnung reserviert.

Der Mietvertrag wird mir erst dannach zugeschickt, ich habe ihn also noch nicht gesehen. Wenn ich nun also mit einigen Punkten nicht einverstanden sein sollte muss ich ihn dann aufgrund der Auskunft trotzdem unterschreiben?

...zur Frage

Darf der Vermieter trotz gültigen Mietvertrag und Zahlung die Wohnung weiter vermieten?

Habe meinen Mietvertrag zum 01.12 gekündigt ,wurde aber vom Vermieter mitgeteilt das diese aber erst zum 31.12 wirksam wird wegen Kündigungsfrist etc. und ich daher auch noch Miete zahlen muß.Auf drängen des Vermieters wegen Wohnungsbesichtigung falls Nachmieter etc. habe ich die Wohnung bereits im November übergeben .Ob bereits ein Nachmieter gefunden wurde, hieß es* nein wurde nicht *und somit habe ich noch einmal am 1.12 Miete bezahlt . Heute aber mußte ich feststellen das meine Wohnung bereits wieder vermietet ist . Darf das sein obwohl mein Mietvertrag bis 31 gilt und ich auch bereits die miete bezahlt habe ? Sollte ich nicht vorher informiert werden und mein bereits bezahltes Geld zurück bekommen ?

...zur Frage

Mietvertrag Kündigungsfrist? Zeitpunkt?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zur Kündigungsfrist eines Mietvertrages:

Der Mietvertrag wurde am 03. eines Monats mit Beginn 2 Monate später zum 15. unterschrieben (z.B. Mietvertragsunterschrift war am 03.05. / Mietvertragsbeginn 15.07.). Die ordentliche Kündigung laut Mietvertrag beträgt 24,5 Monate - also zum 01.08. Ich habe gelesen, dass die Frist aber bereits ab Mietvertragsunterzeichnung (hier der 03.05) läuft und ich somit bereits jetzt im Januar oder Februar mit einer 3 Monatsfrist kündigen kann.

Ist das so oder komme ich erst zum 01.08. aus dem Mietvertrag heraus?

Vorab besten Dank für die Infos

...zur Frage

Braucht man die Zustimmung des Vermieters zum Untermietvertrag an den Lebensgefährten?

Ich habe eine Frage zum Mietrecht:

Mein Freund hat endlich einen Job in der Stadt bekommen und möchte nun zu mir ziehen. Die mündliche Zustimmung der Vermieter haben wir bereits, jedoch unterschreiben diese mir nicht die Wohnungsgebervereinbarung, da nur ich im Mietvertag stehe. Einen neuen Mietvertrag aufsetzten möchten sie auch nicht. Kann ich mit meinem Freund einen Untermietvertrag machen, sodass quasi ICH dann dann seine Wohnungsgeberin bin? Muss meine Vermieterin da zustimmen?

Hoffe auf Hilfe! Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?