Muss ich Schuldanerkennung bei Eos unterschreiben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf keinen Fall irgendetwas unterschreiben!! Wenn Du das machst, erkennst Du alles an und es kommt noch eine saftige Einigungsgebühr oben darauf.

Nicht mehr beim Inkassounternehmen anrufen, denn die wollen nur eins von Dir: Geld und zwar so viel wie möglich.

Nur schriftlich oder per E-Mail kommunizieren, alleine schon aus Nachweisgründen.

Wenn Du der Meinung bist, die Story mit REWE könnte stimmen, dann schreibe das Inkassounternehmen an und verlange eine Forderungsaufstellung im Detail sowie eine Vollmachtsurkunde im Original nach § 174 BGB.

Was passiert wenn ich unterschreibe und was wenn ich es nicht mache?

Wenn Du unterschreibst, erkennst Du die Forderung in vollem Umfang an und das Inkassounternehmen wird von Dir die Zahlung wie vereinbart verlangen. Zu der Forderung wird dann auch eine weitere Einigungsgebühr über 67,50 € kommen (1,5 Gebühr gem. 1000 VV RVG). Außerdem könnten sich je nach Vereinbarungskonstellation noch weitere Kosten für Dich ergeben.

Wenn Du nicht unterschreibst, dann muß das Inkassounternehmen erstmal alle Forderungen nachweisen und vorallem nachweisen, dass die Hauptforderung von Dir verursacht worden ist. Selbst, wenn die Hauptforderung zu recht besteht, hast Du eine sehr gute Chance günstig aus der Sache herauszukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tina1982
23.07.2016, 19:46

Hallo!

Danke für die Antworten. 

Habe heute Post von EOS bekommen leider kriege ich keine Bilder hier rein.

So wie es sich mir darstellt kommt das hin das die Forderung gerechtfertigt ist. 

Anbei schicken sie mir eine Forderungsaufstellung.

Hauptforderung €47,01

Inkassovergütung inkl angefallener ermittlungskosten €40,50

Zusätzlich die Forderungsabtretung von Rewe und eine Vollmachtsbestätigung.

Wie gehe ich denn jetzt weiter vor? 

Einfach eine Teilzahlung vornehmen?

Kontakt mit eos aufnehmen oder auf weitere Post warten? 

Leider kann ich keine €89 auf einmal zahlen.

Gruß und danke nochmal

1

Nichts unterschreiben! Überweise die Hauptforderung plus gerundet 20,- (Adressermittlung, Rücklastschrift, Zinsen) direkt an den Gläubiger (dieser muss aus den Unterlagen von EOS hervor gehen). Das auch so im Verwendungszweck angeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Dame am Telefon meinte die hauptforderung seien ca €47.

So nun soll ich aber fast das doppelte zahlen. Deshalb hatte ich da nach einer ratenzahlung gefragt.

Vor allem hat es mich verunsichert weil ich momentan alles auf raten mache und daran nicht mehr gedacht habe.

Angeblich seien ja Mahnungen rausgegangen. Sind aber nie angekommen. Und was ich auch seltsam finde ist woher haben die meine E-Mail Adresse?  Meine ganz alte Adresse und die von jetzt haben die aber was komisch ist die die zu dem Zeitpunkt des Vorfalls aktuell war hatten die nicht. Angeblich sei die bei der Bank noch nicht aktuell gewesen was aber meines Wissens zu 1000000% nicht stimmt.

Gut dann fordere ich mal eine Übersicht an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EXInkassoMA
21.06.2016, 17:46

Die Dame ist nur ein Call agent 

Lass dir eine detaillierte Forderungsaufstellung zukommen 

In den 47 sind evtl bereits diverse Gebühren gepackt worden

Schriftl einfordern, nicht anrufen

Soll ich was formulieren? 

2

Nicht unterschreiben!!!! 

Wie hoch ist die hauptforderung? 

Liste mal die Gebühren auf. Hier trickst man gerne ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?