Muß ich Schornsteinfeger in meine Wohnung lassen?

7 Antworten

Ja sonst gibt's eine Zwangskehrung Anordnung vom Landratsamt vielleicht kommt die Polizei gleich mit dazu vielspass beim bezahlen

Die Probleme mit deinem Nachbarn solltest du außen vor lassen. Der Schornsteinfeger ist für die Sicherheit der Feuerstätten mitverantwortlich. Behindere seine Arbeit nicht, denn es ist im Interesse aller. Kohlenmonooxid ist geruchlos, schleichend und tödlich.

Ja, der Schornsteinfeger hat als eine der wenigen Personen das Recht deine Wohnung zu der Zeit zu betreten zu der er sich angemeldet hat. Er muss sich aber auch mindestens 1 Woche vorher anmelden. Bist du nicht da kann der Feger sogar die Polizei rufen.

Darf der Schornsteinfeger ohne Erlaubnis Bilder von der Wohnung machen?

...zur Frage

Nachbar will Schornsteinfegerzugang blockieren

Ich grüße euch.

Zur Situation:

Wir wohnen in einer Doppelhaushälfte mit gemeinsamen Dachboden. Mit unseren Nachbarn sind wir leider zerstritten. Jede DHH hat ihren eigenen Zugang. Allerdings hat unser Nachbar nur Treppenstufen von seinem Carport zu seinem Eingang. Wenn er z.B. mit einer Schubkarre etwas transportieren will, hat er den Umweg über unser Grundstück genommen, unseren Weg entlang. Wir sind voriges Jahr erst eingezogen, er ein Jahr vorher. Im Rahmen der Umgestaltung unseres Gartens und Vorgartens, haben wir auch den Weg verändert. Er endet nun an unserem Eingang. Den restlichen Meter zum Nachbarn hin, wollen wir bepflanzen. Aus Ärger darüber hat unser Nachbar angedroht, nun auf dem Dachboden eine Trennwand zu ziehen, welche den Dachboden abteilt. An sich nicht schlimm, das Problem ist, dass der Schornsteinfeger um unseren Schornstein zu säubern immer auf ihren Teil des Dachbodens muss, was bisher ja kein Problem war. Der Nachbar erklärt, dass es eine Vereinbarung zwischen den Vorvorbesitzern gegeben hatte, dass der Weg genutzt und im Gegenzug der Dachboden offen bleiben kann. Davon ist uns nichts bekannt. Wir haben eine offene Gaube und müssten die dann wohl komplett umbauen, damit der Schornsteinfeger von unserer Seite aus den Kamin säubern kann.

Die Frage lautet:

  1. Darf der Nachbar einfach eine Trennwand ohne unsere Genehmigung bauen? ( Das Haus ist seit 1986 (Baujahr) ohne Trennwand)
  2. Ist es überhaupt mein Problem? Ich habe gelesen, dass der Schornsteinfeger auch über das Nachbarhaus meinen Schornstein reinigen kann, dass der Nachbar dies dulden muss, falls es für mich zu kostenintensiv werden würde umzubauen.

Ich danke schon mal für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Kann mein Vermieter mir kündigen, wenn er zufällig mit den Schornsteinfeger in meine Wohnung kommt und diese nicht aufgeräumt ist?

Meine Wohnung ist nicht schimmlig, aber manchmal aus Zeitgründen nicht so gut aufgeräumt. Kann der Vermieter mich als Messie bezeichnen und mir dann kündigen? Muss ich ihn überhaupt auch reinlassen, wenn der Schornsteinfeger kommt?

...zur Frage

Warum qualmt u. stinkt es aus meinem Schornstein (nicht der Kaminofen)?

Habe einen Kaminofen, HARK 44GT Eco Plus. Heize mit Holz, Restfeuchte 15-20 %, Buche, Eiche u. Birke., Heizleistung TOP. Wenn nur das Problem mit der Abluft nicht wäre. Jedesmal, wenn ich nachlege, qualmt u. stinkt es aus dem Schornstein (nicht Kamin) für mind. 15 Min. Meine Nachbarn (auch Kaminofenbesitzer) fühlen sich belästigt. Da ich bei ungünstigen Windverhältnissen selbst betroffen bin, kann ich meine Nachbarn durchaus verstehen, zumal die Öfen meiner Nachbarn dieses Problem nicht haben. Der Schornstein (150 mm, ist original von HARK für diesen Ofentyp). Ich habe den Schornstein schon 1 m verlängert, als nötig (lt. Schornsteinfeger) Was mache ich falsch, bzw. was könnte die Ursache sein?

...zur Frage

Hausflur putzen. Muss der andere Mieter auch putzen?

Hallo,

mein Freund und ich wohnen zusammen und wir haben mit unseren neuen Nachbarn eine lästige Auseinandersetzung wegen der Reinigung des Hausflurs. Ich hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen. Ständig kleben irgendwelche Zettel an der Haustür oder es wird einmal wieder geklingelt und gesagt, dass der Flur so dreckig wäre und wir ihn mal wieder sauber machen müssten. Wir reinigen den Flur eigentlich einmal die Woche, aber durch die ständgie Benutzung und Begehung auch druch die Nachbarn bleibt der Schmutz nicht aus. Um vielleicht einmal die Lage zu verdeutlichen, hier eine kleine Schilderung der Aufteilung der Räume bzw. Wohnungen: Unsere Wohnung befindet sich im ersten Stock und die Nachbarn müssen, so wie wir auch, durch eine Art zweite Hasutür um dann zu ihrer Wohnung zu gelangen. Ich weiß nicht inwiefern in diesem Falle vllt auch rechtlich die Zimmeraufteilung eine Rolle spielt. Aber durchgeht man diese zweite Haustür befindet sich links und rechts des kleinen Flurs jeweils ein Badezimmer von uns, dass die Nachbarn wohl oder übel mit benutzen könnten, wenn sie wollten. Erst durch eine dritte Tür gelangen wir dann in den Hauptteil unserer Wohnung und die Nachbarn über eine Treppe zu ihrer Wohnung. Wir stellen uns jetzt eigentlich die Frage, wieso nur wir dafür zuständig sein sollten, den Flur ständig zu reinigen, wenn unsere Nachbarn, diesen genauso mitbenutzen und begehen und ihn also beschmutzen. Wir werden ständig zurecht gewiesen und es wird damit gedroht den Vermieter einzuschalten, wenn wir den Flur nicht sauber machen. Langsam sehen wir es aber auch nicht mehr ein, den Schmutz anderer weg machen zu müssen. Die Frage ist nunmehr ob die Reinigung in diesem Falle wirklich nur uns betrifft, oder auch die andere Partei, eben dadruch dass sie den Flur mitbenutzt auch zum Putzen verpflichtet ist. Bin dankbar für jede Antwort und Hilfe.

Vielen Dank :)

...zur Frage

Reinigungsklappen am Schornstein. Zugang ermöglichen?

Guten Abend, ich ziehe gerade in meine neue Wohnung. Diese befindet sich im Dachgeschoss und durch diese Wohnung läuft der Schornstein. Bisher war dort ein Stück aus der Wand ausgesägt und nur reingelegt. Dahinte befinden sich 3 Reinigungsklappen. Die Mieter in der untersten Etage wollen sich nun einen Kamin zulegen. Mich stört dieses "Loch" in der Wand aber enorm. Nun würde ich dieses Loch gerne verschließen und übertapezieren, damit ein schöneres Gesamtbild der Wohnung entsteht. Nun meine Frage, darf ich das einfach ? Muss der Schornsteinfeger da irgendwann mal ran und ich muss das Din dann wieder aufsägen? Oder kommt er zum Reinigen oder sonstigem auch vom Dach aus dran? Ich würde das ansonsten jetzt zu machen.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?