Muss ich Samstags arbeiten

5 Antworten

Wenn möglich solltest du mir einem Fachanwalt für Arbeitsrecht mal reden, der kann dich rechtsverbindlich berate, alternativ ist auch die Gewerkschaft ein guter Ansprechpartner. Du musst ja nicht gleich Klagen aber eine Rechtsberatung scheint mir schon angebracht.

An Deiner Stelle würde ich Samstags auch mal freiwillig arbeiten, denn die Leute, die grundsätzlich nur das arbeiten, was sie arbeiten müssen, dürften bei Kündigungen die ersten Kandidaten sein.

Evtl. kann man sich aussuchen, ob die Mehrarbeit ausbezahlt wird, oder einem Zeitkonto verrechnet wird.
Wenn man Single ist, also Lohnsteuerklasse 1 hat, wäre die Vergütung auf ein Zeitkonto wahrscheinlich günstiger, da die Zuschläge für die Samstagarbeit versteuert werden.

Ich bin jetzt 14 Jahre in der Firma habe 10 Jahre fast jeden Samstag gearbeitet und bin jetzt 56 J..

0

Zuschläge für Samstagsarbeit, vergiss das ganz schnell wieder Samstag ist ein normaler Werktag. Wo ließt du da was von Arbeitszeitkonto? Ich lese da noch nicht mal etwas von Mehr Geld bei mehr Stunden. Ich sehe da eine einseitige Änderung des Arbeitsvertrag und dem muss der Arbeitnehmer zustimmen es sei den es gäbe eine Vereinbarung mit dem Betriebsrat. So wie ich das sehe wird her etwas versucht was Arbeitsrechtlich mehr als bedenklich ist. Es spricht ja nichts gegen eine 6 Tage Woche wen sie vereinbart wird, aber so wie das hier beschrieben wird erscheint das Arbeitsrechtlich doch etwas zweifelhaft. Wie z.B wird dann der Urlaub berechnet oder wie ist das mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden vereinbar.

0
@Anton96

man sollte aber auch mal prüfen inwieweit betriebliche belange dafür sprechen. die anforderungen ändern sich doch im laufe der jahre. oder meinst du das menschen wie ich im einzelhandel gefragt worden sind ob sie statt wie früher bis um halb sieben nun bis um zehn arbeiten möchten? oder noch schlimmer samstags statt bis um zwei nun bis zehn? wie heißt es doch so schön? die zeiten ändern sich. gebe dir natürlich insoweit recht das die mitarbeiter versuchen sollten das beste daraus zu holen

0

Da in deinem AV keine Verteilung der Arbeitszeit auf die Wochentage steht, bleibt es dem AG leider freigestellt, auch den Samstag arbeiten zu lassen. Allerdings wird dann natürlich deine tägliche AZ weniger, da sie sich anstatt auf 5 auf 6 Tage verteilt.
Also wird es wohl darauf rauslaufen, dass du Samstag arbeiten musst. Ist denn die Schichtbesetzung genauso stark wie von Mo-Fr oder benötigt der Samstag weniger Arbeitnehmer?

Wir haben das bei uns so geregelt, dass diesen Dienst KollegInnen abdecken, die das ganz gerne machen. Gibt es auch!! Geht natürlich nur, weil am Wochenende nicht so viele Personen benötogt werden, wie unter der Woche.

Genauso lief es bis jetzt auch bei uns , aber durch die Umstände die sich jetzt ergeben ,wie das ein Gabelstaplerfahrer mit packen soll werden die Anzahl der freiwilligen weniger

0

Was möchtest Du wissen?