Muss ich Provision zurückzahlen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst müßte eine Auskunft über die komplett erbrachte Provision angezeigt werden, d.h. wieviel wurden den Herrn ausgezahlt und welcher Anteil wurde Ihnen überwiesen ! Haben sie einen rechtlich bindenen Vertrag mit diesem "Makler" abgeschlossen ? Denn die Einbehaltung der Stornoreserve ist demnach richtig (meist 10 % der Gesamtprovision..) und wird bei vorzeitiger Stornierung mit einberechnet bei der Rückforderung ! Aber wir kommen zu etwas ganz anderem : Provisions Weitergabe ist seitens HGB strickt verboten, so wurde das System der "Tippgebung" installiert,in dem ich Tippgebern eine Bonuszahlung überweise, diese aber defintiv nicht aus der Provision stammen darf ! Ich würde zunächst Einspruch gegen die Forderung erheben, die Offenlegung der gesamten Provision fordern und mal dezent darauf hinweisen, das Provisonsweitergabe rechtlich Ihm ein Bein stellen kann, bevor er mit Creditreform droht..ich finde solch eine Vorgehensweise & Verhalten einfach zum Ko.....HG DerMakler

Danke für die Auszeichnung ! HG DerMakler

0

Ob seine Forderungen rechtens sind, lässt sich so nicht beantworten. Man müsste den Vertrag studieren.
Aber auf jeden Fall haben seine Forderungen und das, dass du übers Ohr gehauen wurdest, nichts miteinander zu tun. Du müsstest für das eine Forderung an ihn stellen. Du kannst das nicht "aufrechnen".

Was möchtest Du wissen?