Muss ich partner von Abtreibung erzäheln?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein rechtlich musst du das nicht. Ist ja auch dein Körper und letztendlich deine Entscheidung.

Ich weiß ja nicht wie alt du bist und wie lange du mit deinem Freund schon zusammen bist, aber ich weiß nicht ob das so förderlich für eine Beziehung wenn man so eine große Entscheidung trifft ohne den Partner ins Vertrauen zu ziehen.
Ich finde Ehrlichkeit die Basis für eine funktionierende Beziehung. Du solltest dir gut überlegen, ob du es mit deinem Gewissen vereinbaren kannst, dass dieses Geheimnis zwischen euch steht.
Außerdem gehören immer 2 dazu um schwanger zu werden. Verhütung geht beide etwas an, also sollten beide die Verantwortung tragen, wenns mit der Verhütung schief gelaufen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 10LaLa10
09.08.2016, 01:56

Also ja alt genug bin ich shon & es ist eben so wir haben und vor kurzem getrennt und nun möchte ich das kind nicht ohne vater aufziehen, kann ich auch finanziel garnicht doch ich weiss wa ser fpr ein zheater aus der sache machen würde und das wöre mir einfach zu stressig deswegen find ich das ist das beste über das kann man sich jedoch streiten trtz vielen dank

0

Nein, Abtreibung ist Frauensache. Du entscheidest, was mit deinem Körper und deinem Leben passiert.

Moralische gesehen, musst du deinem Partner gar nichts sagen. Deine Entscheidung war bestimmt nicht leichtfertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtlich gesehen, bist du nicht verpflichtet.

Ich habe es meinem Freund damals (vor über 5 Jahre) anvertraut, dass ich immer wieder mit dem Gedanken an eine Abtreibung spiele, und würde es jeder Zeit wieder tun. Wäre er nicht gewesen, dürfte ich nun nicht täglich in die blauen Augen meines Sohnes schauen. Ich bin ihm so unendlich dankbar und selbst heute noch, nach 4 Jahren und 8 Monaten, könnte ich meinem Freund jede Sekunde um den Hals fallen und anfangen zu heulen (vor Freude natürlich).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rein rechtlich musst du gar nicht. Du musst ihn auch nicht um Erlaubnis bitten für irgendeine deiner Handlungen und Entscheidungen, ausser ihr seid Sunniten. Da erwartet der strenge Moslemmann die Unterwerfung und den Gehorsam der Frau, aber das ist ja wieder ne ganz andere Kiste.

Aber ich fürchte bei deiner Frage, dass es mit eurer Partnerschaft, Ehe oder was immer, eh nicht zum besten steht, oder? In einer intakten, harmonischen Partnerschaft steht man solche problematischen Sachen eigentlich gemeinsam durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein rechtlich nicht, moralisch aber schon, wenn es sich um sein Kind handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz sicher nicht, wozu denn? Er muss es Dir nur erzählen (rechtlich) wenn er schon ein Kind hat. Wenn Ihr heiraten wollt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonnepoppen
08.08.2016, 18:16

du verwechselst da etwas ganz gehörig!

0

Hallo

Du hast Dich von ihm getrennt und weisst nicht, ob er ein "Theater" machen würde. Von einer Abtreibung musst Du ihm nicht erzählen. In dem Fall scheint es mir auch besser, ihn nicht zu informieren, damit Du nicht noch zusätzlichen Stress mit ihm hast.

Ist denn die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt bestätigt? Wenn ja, dann vereinbare einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia. Eine Abtreibung wäre mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtlich nicht - es ist Dein Körper.

Moralisch gesehen solltest Du das erzählen - es ist bzw. war ja auch sein Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin mir nicht sicher aber ich glaube beide müssten einverstanden sein falls nicht sry ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glaubeesnicht
08.08.2016, 18:17

Nein, das ist alleine die Entscheidung der Frau!

3

Was möchtest Du wissen?