Muss ich Pakete meiner Familienmitglieder annehmen?

10 Antworten

Du kannst die Annahme verweigern. Eleganter wäre allerdings wenn du deinem paketzusteller ehrlich sagst dass du nicht für Sie annehmen willst. Dann ist es eine nichtzustellung und wird je nach Dienst in die Filiale gelegt oder erneut zugestellt. Eine offiziell verweigerte Annahme hingegen geht direkt zurück an den Absender.

Natürlich kannst du es verweigern. Du kannst die Annahme immer verweigern, wenn das Paket nicht an dich adressiert ist (doch, eigentlich auch dann).

Die Frage ist, ob es das Wert ist, aber das wirst du selbst entscheiden müssen.

Das kannst du umgehen, indem du einfach nicht die Tür öffnest. Eine Annahme verweigern darfst du hingegen nicht. Aber dem Boten erst gar nicht die Tür öffnen darfst du sehr wohl. Und du musst auch nicht für deine  Schwester zur Poststelle laufen und das Paket abholen. Das kann sie selber erledigen. Also, KEINE TÜR mehr aufmachen!!!

selbstverständlich darf man die Annahme verweigern. eleganter wäre es aber, dem boten zu sagen dass man nicht für die andere Person annehmen möchte. Grund: eine verweigerte Annahme wird direkt an den Absender zurückgeschickt, eine nicht geglückte Zustellung je nach Paketdienst erneut zugestellt oder für mehrere Tage in der nächsten Filiale bereit gehalten.

0

Was möchtest Du wissen?