muß ich ortsabwesenheit im jahresurlaub beim jobcenter persönlich beantragen?

2 Antworten

Nein, Job- Center anrufen und telefonisch beantagen, bzw. die Urlaubszeit angeben.. Hier funktioniert es generell!!!

Ich würde es schriftlich beantragen. Eine persönliche Vorsprache ist dafür jedenfalls nicht erforderlich. Es sollte auch nichts dagegen sprechen, da Du ja bereits nach Kräften einen Teil Deines Lebensunterhalts selbst erwirtschaftest. Mehr ist vermutlich derzeit von Dir nicht zu erwarten.

Gesundheitliche Einschränkungen – welcher (Umschulungs-)beruf könnte passen?

Ich bin knapp über 40 Jahre, habe als Teenager eine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau gemacht, aber nie in dem Bereich gearbeitet. Hab danach meine Fachhochschulreife nachgeholt und später mit einem Architektur-Studium begonnen, welches ich hauptsächlich aus finanziellen Gründen abbrechen musste. Habe viele Jahre als Technische Kundenberaterin gearbeitet, wo ich dann aus gesundheitlichen Gründen irgendwann aufgeben musste.

Es folgte eine Umschulung als Mediengestalterin. Abgeschlossen, jedoch auch aus gesundheitlichen Gründen nicht auszuüben. Das ist jetzt natürlich ganz zusammengepresst die Kurzform meiner Karriere.

Ich bin alleinerziehend und lebe derzeit leider von Hartz 4. Wurde vom Gutachter des Jobcenters für unter 3 Stunden täglich arbeitsfähig beurteilt. Damit wäre ich eigentlich arbeitsunfähig bzw. nicht vermittelbar und müsste EM-Rente beantragen. Das möchte ich aber auf keinen Fall. Ich drehe ab, wenn ich nur zu Hause rumsitze, keine Sozialkontakte habe etc. Deswegen habe ich nun vom Jobcenter auch einen Job mit 15 Std./Wo. bekommen, wo getestet wird, ob ich die „Belastungen“ aushalte. Bis jetzt klappt es sehr gut, aber abgesehen davon, dass ich dort keinen Festvertrag bekommen kann, ist der Job zwar ganz nett, aber wenig anspruchsvoll.

Ich habe eine Erwerbslosenberaterin, mit der ich überlege, was ich beruflich so machen kann. Sie setzt sich für mich ein, dass ich ggf. noch einmal eine weitere Umschulung machen darf. Es geht darum, heraus zu finden, was mir nicht nur Spaß macht, sondern realistisch ist.

Mein Hauptlaster ist eine stark ausgeprägte Migräne und Hochsensibilität, aber auch Einschränkungen im Bewegungsapparat. Alle Berufe, bei denen ich Lärm, Gerüchen, Kälte, Hitze, grelles Licht etc. ausgesetzt wäre, fallen von vornherein raus. Auch geht keine Schichtarbeit, Spät-/Nacht, ständig stehende, bückende, körperlich anstrengende Berufe.

Ausgearbeitet haben wir, dass ich einen Beruf im Büro brauche, nicht im Großraumbüro, sondern alleine oder 1-2 Kollegen. Ggf. auch ab und zu Kundenbesuche. Möglichst regelmäßige Arbeitszeiten. Überwiegend sitzende Tätigkeit, dennoch die Möglichkeit, jederzeit aufstehen zu können (Aktenordner holen, zur Toilette gehen etc). Außerdem möchte ich sehr gerne Kunden individuell beraten (also nicht „kaufen Sie Produkt x“, sondern maßgeschneidert), analysieren, nach Lösungen suchen, Hilfestellungen anbieten, sozial „angehaucht“. Wollte im letzten Jahr ein Sozialpädagogikstudium beginnen, aber wieder war es u.a. finanziell nicht machbar.

Im Moment sind unsere Überlegungen, dass ich Schuldnerberaterin werden könnte. Das ist jedoch kein Ausbildungsberuf und wird daher vermutlich nicht unterstützt. Aber wie käme ich an den Beruf ran (Oldenburg / Ammerland) oder welcher Beruf wäre ähnlich? Im privaten Umfeld habe ich schon oft Menschen geholfen, ihre Finanzen wieder in geordnete Verhältnisse zu bringen oder ihr Leben wieder zu verbessern.

Ich bin für jeden Tipp dankbar.

...zur Frage

Was kann ich tun wenn sich die Antragsstellung beim Umzug überschneidet?

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr könnt mir bei meinem kleinen Problem weiterhelfen. Ich bin alleinerziehend und werde kommende Woche mit meiner Tochter in eine Wohnung ziehen. Das Jobcenter hatte mir zugesichert dass Kaution und Miete komplett übernommen werden, sobald ich eine BAB-Ablehnung vom Arbeitsamt erhalte. Vor 4 Wochen hab ich den Antrag abgegeben und zwischendrin auch telefonisch Druck gemacht, leider kam erst jetzt per Post dass ihnen noch weitere Dokumente fehlen (die vorher nie gefordert wurden?!). Sprich dies wird auch nochmals eine gewisse Zeit dauern und die Bearbeitung vom Jobcenter dann wiederum auch... Fakt ist aber dass wir schon kommende Woche umziehen und die Wohnungsgesselschaft natürlich auf Kaution und Miete besteht. Habt ihr Tipps oder vielleicht sogar ähnliche Erfahrungen gemacht und könnt mir Ratschläge geben wie ich mich in diesem Fall verhalten kann/soll? Danke für eure Hilfe im Vorraus :)

...zur Frage

Gibt es Vorlagen für eine Jobzusage?

Hallo liebe com,

wie oben bereits genannt suche ich nach einer form für eine jobzusage.

Meine Situation: Das Jobcenter übernimmt für mich die Kosten der Trainer B-Lizence

jedoch braucht mein arbeitsvermittler der diese Zahlung bewilligt eine Jobzusage von meinem Fitnessstudio.

Jetz wissen diese nicht wie solch eine formuliert wird.

gibt es da formen oder bereits vorlagen für?

dazukommt das die anstellung sozialversicherungspflichtig sein soll....sprich das muss in der Jobzusage drinstehen.....

Bitte um hilfe

Dazu gesagt....irgendwie muss auch drin stehen das sie mir den platz nur geben wenn ich dieser b lizence habe welche ich mir ja vom jobcenter finnanzieren lassen möchte.

...zur Frage

Dispokredit auch telefonisch beantragen?

Muss ich persönlich zur Sparkasse oder kann ich das auch telefonisch oder wahlweise auch online beantragen??

...zur Frage

Kann man sich eine Negativbescheinigung vom Jobcenter auch telefonisch zuschicken lassen?

Muss ich persönlich hingehen? Wie leicht ist das zu bekommen?

...zur Frage

Arbeitslosengeld1 beantragen?

Hallo,

Ich habe eine Frage.

Ich wurde in der Probezeit gekündigt Ende der 14tägige Kündigungsfrist war am 07.12.2017

Ich habe mich online am 06.12.17 arbeitssuchendgemeldet bzw erst am 08.12.17 weil ich 2 Tage auf das online Passwort gewartet habe, das mir arge zugeschickt hat also am 08.12.17 meldete ich mich online arbeitssuchend.

Post habe ich erst im neu Jahr bekommen zum persönlichen Termin. Der persönliche Termin war am 12.01.17.

Beim Termin meinte die sachbearbeiterin das ich erst ab 12.01.17 Arbeitslosengeld bekomme weil ich mich nicht persönlich gemeldet habe ,,an dem Tag"? online arbeitssuchendmelden zählt nicht als arbeitslos melden sagt sie. Stimmt das glaube ich nicht was sie mir da erzählt hat.

Ich bin mir sicher das ich auch wenn ich mich online arbeitssuchendmelde, auch dem Tag Geld bekomme.

Ausrede war im Endeffekt auch von ihr sie hätten mich nicht erreichen können telefonisch das stimmt habe eine neue Handynummer seid Mitte Dezember aber ein Monat später per Post dann :)

kennt sich da jemand aus.

im voraus für antworten danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?