muss ich obwohl die vaterschaft nicht festgestellt ist unterhalt zahlen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Dein Lebensgefährte soll endlich den Hintern hochbekommen, sich einen Anwalt nehmen und die Vaterschaft gerichtlich anfechten. Die Frist dafür beträgt 2 Jahre. Verpennt er diese Frist auch noch, darf er mindestens für die nächsten 18 Jahre bezahlen...

dazu muss er sie erst mal anerkannt haben. oder das gericht hat einen test angeordnet und ein urteil erlassen. ansonsten ist er nicht der vater vor dem gesetz

0
@mathias041966

Stimmt so weit alles. Nur hat das Doofchen (sorry) laut Fragestellung vor Gericht wohl gesagt, dass er der Vater sein könne. Seine Bedingung "Vaterschaftstest" ist juristisch irrelevant und für das Gericht war damit die Messe gesungen und er der Vater.

0

Das Jugendamt kann nicht einfach seinen Lohn pfänden, wenn die Vaterschaft gar nicht feststeht, und gleich gar nicht ohne richterliche Anordnung. Lasst Euch das vo´m Jugendamt zeigen und schaltet notfalls einen Anwalt ein, aber der kostet auch Geld. Auf alle Fälle dagegen vorgehen und das Geld aber monatlich beiseite legen, für den Fall, dass er doch der Vater ist, sonst kommt dann eine verdammt hohe Forderung.

Ich würde auch einen Anwalt nehmen. Aber abgesehen davon: Rechnet damit, das wenn die Vaterschaft erwiesen ist, das er eh rückwirkend Unterhalt zahlen muß. Nur mal am Rande erwähnt ;-)

ich würde gleich nochmal einen vaterschaftstest anfordern, solange aber nicht bewiesen ist, dass er nicht der vater is, kann sie behaupten, er wäre es und er muss für sie zahlen... ganz sicher bin ich aber nich sry

solange sie was behauptet kann ihm das egal sein. gezahlt werden muss erst nach anerkennung oder gerichtlicher vaterschaftsfeststellung.

ansonsten hätte sie gesagt das der vater boris becker heisst. der hätte dann mehr zahlen muessen

0
@mathias041966

ok danke... hab mich nie wirklich damit beschäftigt weil mich ja keiner zum vater machen kann ;D

0

nein er war mit der nicht verheiratet und er hat mit der halt nur eine sogenantr F***beziehung gehabt!und er hat die vaterschaft nicht anerkannt er hat beim Jugendamt angerufen u die haben damal zu ihm gesagt auch wenn die vterterschaft nicht anerkannt hat u es keinen anderen laut er Frau keinen zweiten gegeben hat muss er zahlen!

Da er ja schon vor Gericht gewesen ist, muss es doch auch ein Urteil geben . Er wird irgend wie die Vaterschaft anerkannt haben. Normalerweise wird kein Vater vom Jugendamt zur Kasse gebeten wenn nicht feststeht das er der Vater auch ist. Am besten zum JA und die Sache noch mal klären bzw. zu einem Anwalt.

Grundsätzlich Anwalt einschalten, der ist zunächst biliger als alle Antworten welche Du bekommst. Je nachdem wie die Antwort ausfällt, Schufa einholen, ob Lohnpfändung schon drinn steht. Vor allen Dingen damit rechnen, daß Dein Lebensgefährte Vater ist.

ich glaube wenn so was kommt muss man immer sofort die vaterschaft anzweifeln, sonst kann es sogar sein dass man zahlen muss für sogenannte kuckuckskinder

muss man nicht. die vaterschaft muss immer erst anerkannt werden. in der ehe erfolgt das automatisch, ansonsten freiwillig oder über eine gerichtliche feststellung

0

Das ist richtig, gilt für ín einer Ehe geborene Kinder, da muss der Ehemann Unterhalt für das Kind zahlen, auch wenn es nicht seins ist.

0

Es sieht so aus, als ob die Mutter des Kindes, ihre ganzen rechtlichen Mittel ausgeschöpft hat um an Geld (von irgendeinem in Frage kommenden Vater) zu kommen.

Während dein Freund nach der Methode gelebt hat -Wenn ich mir die Augen zuhalte, dann sieht mich keiner.

Gerichte und auch Jugendämter überprüfen nicht die Richtigkeit der gemachten Forderung.

Die reagieren erst, wenn der Betroffene (dein Freund) Widerspruch oder Gegenklage einreicht.

...und das hat er nicht gemacht.

Also ! Beine in die Hand genommen und Widerspruch gegen die Unterhaltsforderung einlegen.

Am besten mit einem Rechtsbeistand.

Er muß jetzt agieren und nicht, wie bisher, nur reagieren!

er hat da entweder was unterschriebn und die vaterschaft damit anerkannt oder das gericht hat ein urteil erlassen. nach einem gerichtlich angeordneten test. anders geht das nicht.

0

also, es steht schon mal fest, dass´, solange kein vater ermittelt ist, auch jeder erstmal nicht der vater ist, und somit auch nicht zahlen muss

zweifelt die vaterschaft sofort an

zur not geht es, wenn ein freund deines freundes einfach behauptet, dass er auch mti ihr geschlafen hat

dann wird ein vaterschaftstest angeordnet und beweisen kann es ihm niemand, dass es nicht so war, er geht da strafftrei raus für die lüge

wenn er die vaterschaft nicht anerkannt hat ist er nicht unterhaltspflichtig. dann würde das jugendamt aber auch nichts pfänden. das kann nur ein gericht anordnen.

am besten vom jugendamt den schriftlichen nachweis über die anerkennung oder die gerichtliche feststellung der vaterschaft anfordern.

Schön wär's... Sobald die Kindsmutter ihn als Erzeuger des Kindes angegeben hat, hängt er am Haken. Er muss aktiv die Vaterschaft gerichtllich anfechten.

0
@LondonerNebel

muss er nicht. solange er nichts unterschreibt ist er nicht der vater. wenn sie nicht verheiratet waren.

manche sind nur so dumm und unterschreiben beim jugendamt irgendwas, ist ja nur ne "formalität".

sagt sie er ist es und er sagt nein kann das nur durch einen test festgestellt werden. der kann freiwillig sein oder wird vom gericht angeordnet.

gesetzlich ist er nur der vater wenn er das kind freiwillig anerkennt oder wenn das gericht seine anerkennung nach einem gerichtlichen test ersetzt.

0
@mathias041966

Lies Dir die Frage mal genau durch. An dem Schlamassel ist er selbst schuld. Er hat vor Gericht die Vaterschaft quasi bestätigt und damit war das Gericht zufrieden...

0
@LondonerNebel

das denk ich auch. das gericht würde nen test anordnen und dann entscheiden. das urteil kommt dann schriftlich. und selbst dann muss er noch keinen unterhalt zahlen. der muss vom jugendamt dann erst gefordert werden. in vertretung für das kind.

0

Normalerweise dürfen die das nicht wenn die Vaterschaft nicht bewiesen wurde, sucht euch einen Anwalt!

ihr müsst umbedingt einen anwalt nehmen das düfen die gar nicht

viel glück

War er mit der Frau verheiratet?

muss ich obwohl die vaterschaft nicht festgestellt ist unterhalt zahlen??

nein

Was möchtest Du wissen?