Muss ich nun mit Fahrverbot rechnen?

7 Antworten


Hallo gfragenetcom,

du kannst dir das ganz leicht selbst beantworten, wenn du im Netz einen entsprechenden Rechner anklickst:

https://www.bussgeldrechner.org/alkohol.html sagt zum Beispiel:


"Beim 1.Verstoß mit weniger als 0,5 Promille in der Probezeit am Steuer kontrolliert worden ohne Gefährdung


Konsequenzen, mit denen Sie zu rechnen haben:



Punkt: 1
Bußgeld: 250 €Fahrverbot: variables

Hinweis: MPU - Kostenpflichtige Nachschulung, Entziehung der Fahrererlaubnis"

An deiner Stelle würde ich mal bei der Führerscheinstelle oder der Stadtverwaltung (z. B. Landratsamt) nachfragen und dann kannst du dich ja schon mal drauf einstellen.

Am Besten wird es sein, du gewöhnst dich jetzt schon an öffentliche Verkehrsmittel, ans Fahrrad oder ans Laufen.

Lieber Gruß

ichausstuggi


Hallo,

also beim 24c StVG kenn ich es so, dass nach einem Verstoß eine MPU angeordnet werden kann, ein Fahrverbot in der Regel erfolgt...

http://www.bussgeldkatalog.net/strassenverkehrsgesetz/24c-stvg/

Aber ich verstehs einfach nicht. 0,0 Promille! Ich weiß ich fahr noch => Ich trink nichts. Das kann so schwer eigentlich nicht sein

Ja. 250€ Geldstrafe, variables Fahrverbot,  MPU, Kostenpflichtige Nachschulung.  Entziehung der Fahrerlaubnis.
Bei der Führerscheinstelle/ oder Bußgeldstelle  mal erkundigen, was die

vorhaben.

Alkohol Kontrolle fahren mit 0,4 Promille Atemalkohol incl. Blutkontrolle

Wurde heute angehalten bei einer Alkoholkontrolle nach einem Festival, hatte noch vom Vortag eine Wert von 0,4 Promille Atemalkohol, der Polizist sagte ich müßte mit 250 Euro , einer Gebühr und mit 1 Monat Führerscheinentzug rechnen, kommt das ungefähr so hin, und weiß jemand Bescheid wieviel mich das ungefähr gesammt kostet ?

...zur Frage

1 Jahr Fahrverbot?

Ein Bekannter wurde am Montag mit 0,5 promille angehalten.Die Polizei meint er würde für einen Monat den Führerschein abgeben müssen.Gestern hat er mir erzählt,die Polizei hat seinen Führerschein gestern kassiert,1 Jahr Fahrverbot,weil er Wiederholungstäter wäre,er hatte vor 15-18 Jahren schonmal ein Fahrverbot wegen Alkohol am Steuer.Ich kann mir das aber nicht vorstellen das die jetzt nach so langer Zeit,und bei "nur" 0,5 Promille so hart durchgreifen.Kann das oder verschweigt er mir vielleicht noch was????

...zur Frage

Fahren bei MPU und Fahrverbot?

Hallo, Ich wurde vor 4 Monaten angehalten, mit 0.62 Promille, und habe vor 1 Woche den Bußgeldbescheid bekommen.

500€ Strafe, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot

Da ich in der Probezeit bin, wird mich eine MPU und eine Verlängerung der Probezeit erwarten.

Meine Frage nun, Darf ich nach dem Fahrverbot, trotz Anordnung zur MPU fahren? Oder wird mir vorübergehend die Fahrerlaubnis entzogen?

Ich habe bisher noch keine Anordnung bekommen, was aber definitiv geschehen wird, klar wollen sie mich zappeln lassen.

Mich interessiert nur Brennend ob es sich lohnt den Führerschein jetzt schon ab zu geben, um anschließend weiter fahren zu können..

Sonst warte ich nämlich bis zur MPU, das ist dann ein Abwasch..

Danke!

...zur Frage

Alkoholfahrt , Wiederholungstäter nach MPU - Welche Folgen?

Mein Kumpel hat letztes Jahr den Führerschein verloren. Alkoholfahrt 2,6 Promille Fahrverbot, Geldstrafe und MPU

Der Führerschein wurde im dieses Jahr neu ausgestellt.

Nun ist er in einem anderen Bundesland erneut mit 0,8 angehalten worden. Die Polizei hat das vermerkt und ihm den Führerschein wieder mitgegeben ?

Womit muss er rechnen? "nur" Fahrverbot und Geldstrafe ? wenn ja, ein Monat oder drei Monate ? sofort oder nach vier Monaten.

Erfährt die Kreisverwaltung/Führerscheinstelle, wenn das Delikt in einem anderen Bundesland war ?

Kommt mein Kumpel um eine erneute MPU rum ???

Über eine Antwort wären wir sehr froh. Wer kann wieterhelfen ??

...zur Frage

Unter Alkohol und Gras gefahren, Strafe?

Hallo,

ein Freund wurde heute Mittag nach einer Party mit dem Auto angehalten. Er ist 19 und aus der Probezeit raus. Er hatte 0,15 Promille im Blut. Und der Speicheltest ergab ganz leicht Gras also Thc. Gegenüber den Polizisten hat er erklärt das er nicht selber geraucht hat aber halt passiv. Er musste dann nen Bluttest machen von dem er die Auswertung erst im 8 Wochen bekommt.

So lange kann und möchte er natürlich nicht warten und möchte wissen welche Strafe er bekommt.

Normalerweise wären es ja für den Alkohol da er unter 21 is aber aus der Probezeit raus ist 250€ und 1 Punkt. Und wegen dem Gras 500€, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot oder ?

Er hat jetzt Angst das dadurch das er mit beiden erwischt wurde das sich die Strafe jetzt deutlich verschlimmert. 1 Jahr Fahrverbot! Ist das gerechtfertigt? Was für eine Strafe kann er erwarten?

Danke im Voraus

...zur Frage

Auf dem Fahrrad unterwegs, 0,06 Promille und dabei am Handy (bin noch in der Probezeit) womit kann ich rechnen?

Guten Morgen, heute Nacht kam ich von einer Geburtstagsfeier, ich trank lediglich ein Bier und wollte meine Freundin mit dem Rad abholen, habe sie angerufen um einen Treffpunkt auszumachen und zack: das Blaulicht. Ich habe gepustet, 0,06 Promille kam raus und ja, ich besitze den Lappen erst seit 1 1/2 Jahren. Ich war sehr kooperativ, habe nichts abgestritten und die Polizisten sprachen von einer Ordnungswiedrigkeit, 60-80€ und einem Punkt. Als ich das mit dem Führerschein erklärte, hieß es freundlich: "Wir werden schauen, was wir machen können." Und das war's auch. Wie schätzt ihr das ganze ein? Muss ich mit einem Aufbauseminar und einer Verlängerung der Probezeit rechnen? Wird bei 0,06 Promille auf 0,1 Promille aufgerundet? Vielen Dank und schönen Tag noch! LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?