muss ich noch arbeiten gehen wenn ich in der probezeit fristlos gekündigt habe?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Fristlos heißt mit sofortiger Wirkung! Kannst also ab sofort zu Hause bleiben, bekommst aber auch ab sofort kein Geld mehr!

fristlos heißt: ohne Einhaltung von Fristen - also von eben auf jetzt - schlaf weiter

Gab es einen Grund, warum Du fristlos gekündigt hast. Wenn ja, darfst Du zuhause bleiben. Ist die fristlose Kündigung nicht rechtens, musst Du die Kündigungsfrist von 2 Wochen einhalten.

silvy06 19.03.2008, 08:59

ja es gab einen grund da zu wenig arbeitskräfte in dem grossen objekt (adler modemarkt ) beschäftigt sind es eigentlich arbeit für 6 frauen ist und wir es mit drei frauen schaffen sollen und ich vor lauter stress schon magen schmerzen habe und der arbeitgeber keine frau findet die er einstellen kann such eich mir besser was anderes !

0
moon73 19.03.2008, 09:04
@silvy06

Ich glaube das gilt nicht als fristloser Kündigungsgrund. Oder steht in deinem Vertrag daß beide Parteien in der Probezeit täglich kündigen dürfen? Wenn nein, dann mußt du dich an die 2 Wochen Frist halten.

0
enfield303 19.03.2008, 09:08
@moon73

Du hast Recht, schützt den AG aber nicht vor dem gelben Schein.

0

Wenn Du einen Grund hast fristlos zu kündigen darfst Du auch zu Hause bleiben.

Fristlos heisst ohne Fristen....darfst im Bettchen bleiben ;)

Wenn deine Kündigung rechtskräftig ist, darfst du Zuhause bleiben!

Auch in der Probezeit gelten doch 2 Wochen Frist? Gab es einen Grund von dir fristlos zu kündigen? Ansonsten kannst du eine fristlose Kündigung nicht einfach aussprechen. Bitte um einen Aufhebungsvertrag, oder wenn du die 2 Wochen Frist doch einhalten mußt, dann geh zum Arzt und schildere ihm, daß es psychisch unzumutbar für dich ist (Übelkeit/Migräne) , weiterhin dort zu arbeiten ;-)

silvy06 19.03.2008, 09:11

ja danke moon73 für deinen rat werde ja sehen was kommt ansonsten gehe ich zum arzt !

0
moon73 19.03.2008, 09:18
@silvy06

Viel Glück bei deiner neuen Jobsuche!

0
Niklaus 19.03.2008, 09:54
@silvy06

@Ines. was ist das für ein Einstellung. Bist du krank oder willst du krank sein?

0
silvy06 19.03.2008, 16:25
@Niklaus

wie meinst du das Edgar Niklaus ??? was das für eine einstellung ist ob ich krank bin oder ob ich krank sein will verstehe ich nicht die firma wo ich bin ist ihrgend eine schmufirma!!!!

0
silvy06 19.03.2008, 16:37
@Niklaus

Edgar Niklaus das ist doch auch nur ein mimijob habe ja abends auch noch einen minijob aber abends den habe ich schon über jahre und da ist auch kein stress wie morgens den ich gekündigt habe der AG macht nur versprechungen und hält sie nicht es ist eine firma aus essen und nimt ein objekt in hannover an das habe ich auch nie verstanden naja ist ja auch egal so ein stress muss ich nicht haben finde auch wieder was anderes !

0
enfield303 19.03.2008, 09:20

Ihr macht es euch recht einfach "geh doch zum Arzt". Was sagst du denn wenn dein AG dich von jetzt auf gleich nach Hause schickt ?????? und dich mit deinen Problemen allein läßt??? Soviel Fairnis die Kündigungsfrist einzuhalten kann man doch wohl erwarten.

0
moon73 19.03.2008, 09:44
@enfield303

Auch der Arbeitgeber darf nicht ohne Grund fristlos kündigen und wenn er mich unerwartet (aus für mich nicht nach zu vollziehenden Gründen) in der Probezeit kündigen sollte, dann reagiere ich genauso.

0
enfield303 19.03.2008, 10:32
@moon73

Dazu fällt mir nichts mehr ein. Kein Wunder wenn es mit der Moral (Arbeit, Zahlung ) immer weiter runter geht.

0
Vicki 23.03.2008, 14:09
@enfield303

Hallo enfield303. Was die Moral angeht, so bin ich voll und ganz deiner Meinung. Wenn mein AG mir jedoch kündigt, so pfeife ich auf ihn und leiste garantiert nichts mehr für ihn, denn im Grunde genommen würdigt er meine Arbeit nicht, sonst hätte er mir bestimmt nicht gekündigt. Stattdessen lacht er hinter meinem Rücken über mich. Um solche seelische Belastung zu vermeiden, ist es eher ratsam, zu Hause zu bleiben. Genauso verhält es sich, wenn man selber kündigt. Das Arbeitsverhältnis ist gestört und das Vertrauen seitens AG zum größten Teil nicht mehr gegeben. Im Falle einer

0
Vicki 23.03.2008, 14:18
@Vicki

fristlosen kündigung, die eines triftigen Grundes bedarf, muss der AN nicht mehr arbeiten gehen. Ich gehe davon aus, dass Ines einen solchen Grund hat. Geh bitte davon aus, dass sie sexuell Belästigt wurde. Würdest du dann immer noch sagen, sie soll die zwei Wochen arbeiten gehen? LG Vicki

0

Du darfst Zuhause bleiben. Hoffe Du bekommst das finanziell hin...

Du hast mir die Antwort aus dem Mund genommen Guybrush. Auch von mir "Gute Nacht"

Was möchtest Du wissen?