Muss ich nach Verlobung zur Familie vom Mann?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es heißt zwar, dass man den Menschen heiratet, den man liebt und nicht seine Familie, aber das stimmt nicht. Die Familie kommt mit ins Paket. Erst recht hier, da dein Verlobter sich offensichtlich gut mit ihr versteht. Willst du ihn vor die Wahl stellen: du oder seine Familie? Oder willst du unglücklich heiraten und dich ihm und seinen Bestimmungen beugen?

Überlege es dir gut, wie du leben möchtest und ob dieses Leben an seiner Seite möglich ist.

Wenn Du in der Familie eines Tages gut dazu gehören möchtest, solltest Du Dich schon bei allen näheren Verwandten Deines Partners schon mal vorstellen.

du bist ein freier mensch und kannst tun und lassen was du willst.

ich fürchte, das ist der falsche mann für dich. ihr seid noch nicht mal verheiratet und er versucht schon,dir vorschriften zu machen.

Ich fasse zusammen ich mag seine Familie nicht und ihn scheint es zu stören

0
@Albaniakosovv

ich habs verstanden.

er versucht dir vorschriften zu machen und deinen willen einzuschränken. mit solchen leuten verbringt man nicht sein ganzes leben.

warum bist du mit ihm zusammen?

1

Ihn scheint es zu stören, dass du seine Familie nicht magst? Vergiss die Hochzeit.

2

Man bekommt seinen Partner nie einzeln, sondern immer mit seiner Familie. Wie eng der Kontakt zu dieser Familie ist, hängt von dir und deinem Partner ab. Mit deiner Ablehnung stellst du deinen Partner vor die Entscheidung: Entweder du, oder seine Familie. Rede mit ihm.

Das MUSS nicht sein. Wenn die Schwägerin Dich sowieso nicht leiden kann, was sollst Du bei ihr? Nur aus reiner Höflichkeit Dich vorstellen? Die ist ja selber nicht höflich.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Türkische Freunde und Türkeiurlaub

Was möchtest Du wissen?