Muss ich nach einem Auslandsjahr in Südkorea wiederholen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich gehe Anfang 2018 im Februar. Das heißt dann für mich das ich das zweite Halbjahr der 10. und das erste Halbjahr der 11. nicht da bin. Meine Schule hat gesagt das ich die Bücher mitnehmen soll und da ich ja direkt in die 11. komme, muss man dann am Ende der 11. gucken ob ich gut mitgekommen bin oder ob ich lieber wiederholen sollte. Du müsstest einfach mal bei deiner Schule nachfragen, wie die das machen :)

» Es kommt darauf an!

Dass du nach deiner Rückkehr vom Austauschjahr am liebsten wieder in die alte Klasse zurückkehren möchtest, ist mehr als verständlich. Vor allem dann, wenn du einen guten Klassenverband hast und ein paar richtig gute Kumpels. Aber ob dir das wirklich gelingt, kann vorher keiner sagen. Das hängt nämlich stark davon ab, welche Schule du besuchst und wie lange du deinen Auslandsaufenthalt planst.

Dauert dein Schüleraustausch nämlich nur 6 Monate oder sogar noch weniger, steigen logischerweise auch die Chancen, dass du mehr oder weniger problemlos in die alte Klasse zurückkehrst. Schließlich besuchst du während des Austauschs ja auch eine Schule! Der Lehrstoff dort wird sich von dem hier in Deutschland allerdings ziemlich unterscheiden.

Bei einem Austausch von 6 Monaten und weniger kannst du vielleicht sogar über die Sommermonate gehen – das hat den Vorteil, dass  bereits wenige Wochen vor den Sommerferien hier in der Schule ohnehin nicht mehr wirklich viel passiert. Also mal angenommen, du gehst im Mai oder Juni und kehrst im Herbst zurück, stehen die Karten ganz gut, dass du noch nicht allzu viel vom Stoff verpasst hast.

Dennoch hängt natürlich all das auch sehr davon ab, ob du ein eher überdurchschnittlicher oder eher schlechter Schüler bist. Im ersten Fall hast du das Gelernte Ruck zuck nachgeholt, im zweiten Fall hinkst du womöglich ohnehin schon dem Stoff hinterher.

Es sei denn, deine schlechten Noten beziehen sich nur auf genau die Sprache, die du beim Austausch dann intensiv lernst – sei es nun Englisch, Französisch oder Spanisch – um dieses Fach musst du dir nach deiner Rückkehr wohl am wenigsten Gedanken machen.

Aber selbst wenn das mit der Rückkehr in die alte Klasse nicht funktionieren sollte: betrachte es als Chance. Auch hier wirst du wieder - eben genau wie während deines Austauschjahrs auch – neue Kontakte knüpfen und neue Kameradschaften schließen. Außerdem sind deine ehemaligen Klassenkameraden ja nicht aus der Welt, sondern in dem Fall eben einfach eine Klassenstufe über dir.
Dieses „Problem“ ist doch durchaus überschaubar, oder? «

http://www.auslandsjahr.org/auslandsjahr-schuljahr-wiederholen.html

Zusammengefasst:
Es hängt an dir (ob du schnell wieder "aufholen" kannst) und der Dauer des Aufenthalts (also wie viel Stoff du verpasst und später nachholen musst).

Lots of Love ღ

Nachdem die Unterrichtsinhalte Südkoreas wohl nicht annähernd mit den deutschen Unterrichtsinhalten übereinstimmen, macht es in jedem Fall Sinn das Jahr zu wiederholen.

Was möchtest Du wissen?