Muss ich nach der Berufsschule arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Muss ich vor oder nach der Berufsschule noch im Betrieb arbeiten?

Beginnt der Unterricht vor 9 Uhr, ist eine Beschäftigung im Betrieb an diesem Morgen nicht erlaubt. Jugendliche unter 18 Jahren müssen den Rest des Tages freigestellt werden, wenn ihr Berufsschultag einmal pro Woche länger als fünf Unterrichtsstunden dauert. Azubis über 18 können nach der Schule beschäftigt werden."

Quelle: https://www.ihk-nordwestfalen.de/wirtschaft/aus-und-weiterbildung/ausbildung/zielgruppen/auszubildende/berufsschule/ Und wer, wenn nicht die IHK sollte das wissen. Wird das in deinem Ausbildungsbetrieb anders gemacht, dann wende dich an die zuständige IHK.

§ 9 JArbSchG

(1) Der Arbeitgeber hat den Jugendlichen für die Teilnahme am Berufsschulunterricht freizustellen. Er darf den Jugendlichen nicht beschäftigen

1. vor einem vor 9 Uhr beginnenden Unterricht; dies gilt auch für Personen, die über 18 Jahre alt und noch berufsschulpflichtig sind,
2. an einem Berufsschultag mit mehr als fünf Unterrichtsstunden von mindestens je 45 Minuten, einmal in der Woche,...

Hast Du also an zwei Tagen Unterricht von mehr als 5 Unterrichtsstunden, gilt dieser Schutz für den zweiten Berufsschultag nicht mehr.




Minderjährige dürfen nach der schule nicht arbeiten! Jugendarbeitsschutzgesetz! Auch ein Schultag mit nur 5std. a 45min zählt als ganzer arbeitstag! also falls du aus der probezeit draußen bist kannst du dich gerne mit deinem Betrieb anlegen in der Probezeit ist das nicht sehr empfehlenswert

Du kannst dich danach weiter bilden oder arbeiten

Müssen tust du nie. Aber immerhin verdienst du dann Geld :D

Frag doch dein Ausbilder oder am besten die filialleitung. Ich glaub sie dürfen insgesamt nur 8 Stunden?

Was möchtest Du wissen?