Muss ich morgen mit Ärger rechnen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Scheinbar machst du dir zu viele Gedanken. Man muss im Betrieb Bescheid geben, aber das ist nicht unbedingt der Chef. Der ist ja, wie man in deinem Fall sieht, nicht ständig erreichbar und man kann von dir nicht verlangen, dass du stundenlang anrufst. Eine Personalabteilung ist da ein geeigneter Ansprechpartner.

Du solltest auch nicht voreilig vesprechen, dass du bald wieder zur Arbeit kommst. Der Betrieb kann ruhig warten, was der Arztbesuch ergibt.

Und noch eins: du musst deinen Chef nicht fragen, ob du zum Arzt gehen darfst. Das entscheidest du und informierst ihn nur darüber. Er kann deine gesundheitliche Situation schließlich nicht beurteilen und es geht ihn auch gar nichts an, was du hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KleinePommes
16.12.2015, 21:06

Ja hab aber wieder Ärger bekommen 😰 naja wechsele jetzt auch die Praxis.

0

Ich finde es in Ordnung. Du hast bescheid gesagt. Ggf. wirst du auch länger krankgeschrieben, das kann man doch nicht wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du dein gelben Schein vom Arzt hast (Krankenbestätigung), dann bist du  auf der sicheren Seite, und es spielt keine Rolle wie und wer, sondern Hauptsache dein Arbeitgeber (nenn ihn meinetwegen Chef) bekommt zeitnah (dh nach Arztbesuch) diese Krankmeldung. Die anderen werden ja auch mal krank, das ist nichts ehrenrühriges.. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut das du Bescheid gegeben hast. Ich denke da kommt nichts mehr nach, weil du eine Krankbescheinigung hast. Oder ? 

Die Krankbescheinigung muss innerhalb 3 Tagen beim Betrieb vorliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?