Muss ich mit meinem Kaninchen zum Tierarzt?

 - (Kaninchen, Tierarzt)

6 Antworten

Hi,

das Kaninchen hat viel zu lange Zähne. Die Zähne von kainchen wachsen ein Leben lang, und gibt es in irgendeiner Form Probleme, dann wachsen die schief, spalten sich, oder brechen gar oben durch zum Auge hin (dann tränen die und später eitern, quellen auf, etc). Auch wird das Tier im späten Verlauf das futtern einstellen und verhungern.

Solch schiefe Zähne kommt von schlechten Genen (falsche Verpaarung der Elterntiere) und/ oder falscher Ernährung. (Daher bitte beantworten: was fütterst Du?)

Du musst mit dem Kaninchen zum Tierarzt und die Zähne kürzen lassen. Wenn die forderen Zähne schon so schlimm aussehen, dann ist die Warhscheinlichkeit hoch, das die hinteren (kannst Du nicht sehen) auch schlimm aussehen.

Wichtig: die Zähne sollten nicht geknipst werden da davon die Zähne splittern! Die müssen (unter Inhalationsnarkose) geschliffen werden. Einige unwissende Tierärzte knipsen leider noch, und wenn Deiner das machen will: bitte zu einem anderen gehen.
Bei meinem TA kostet die Narkose und das schleifen (wenn ich mich gerade nicht Irre) ca. 25€.

Gruß

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ... durch jahrelange Haltung und Beratung

Hallo ich füttere Trockenfutter Hasfit Prima, Heu, Möhren, getreidefreie Knabberstangen und natürlich Löwenzahn.

Habe vorhin beim TA angerufen habe für heute um halb 4 einen Termin bekommen. Die Mitarbeiterin am Telefon meinte es könnte sein das die mich damit weiter schicken müssten wenn die Zähne schon so lang sind, aber sie könnten natürlich erst einmal rein schauen. Ich mach mir total sorgen um das Kaninchen :(

0
@Naschkatze98

Trockenfutter ist nicht gut für deine Kaninchen. Heu, Kräuter, Äste, Gemüse, erkundige dich wie man diese Tiere optimal ernährt.

1
@Naschkatze98

Danke für die Antwort, und sorry, hatte keine Zeit und es bei der Menge die ich täglich an Mitteilungen habe übersehen :(

Also Trockenfutter und die Knabberstangen sindleider schonmal Mist: Zu wenig Nährstoffe, zu trocken, teilweise schwer bis kaum verdaubare Inhaltsstoffe und die Kaninchen werden zu schnell satt (Folge: Verdauungsprobleme). Das was Du fütterst sind, soweit ich das in Erfahrung bringen konnte so Pellets: diese bergen die zusätzliche Gefahr im Magen aufzuquellen.

Löwenzahn und Möhren sind schonmal gut, aber bei weitem nicht ausreichend. Kanicnhen sind Frischköster, also Gras, Löwenzahn, Klee, Wiesenkräuter, etc. Kann man das nicht bieten, dann ist Gemüse und ein bisschen Obst zu füttern (m Sommer vorrangig Salate, im Winter Knollengemüse und Kohl).
Nur Möhren sind vom Nährstoffgehalt zu wenig und auch zu zuckerhaltig, was zu Verdauungsproblemen (zB Hefen = Durchfall) führen kann.

Es liegt nahe das diese langen Zähne von der falschen Ernährung kommen. Dein Kaninchen frisst ständig dieses Trockenfutter, wodurch es weniger frisst, weil es satt macht. Dadurch das es ständig satt ist, frisst es kaum noch Heu. Aber ständiges fressen und hHeu ist wichtig für den Zahnabrieb, der aber bei dieser Fütterung nicht stattfindet. Und daher die langen zähne... Und nein, Pelletes helfen nicht beim Zahnabrief, da sie direkt weich werden, und auch weil der Zahnabrieb von der Kaubewegegung und Raufaserhaltigem Futter kommt, nicht von hartem Futter.

Das sie Dich weiter schicken wollte klingt jetzt nicht danach als hätten die Ahnung von Kaninchen...

Das ganze ist nun schon 2 Tage her... wie ist es gelaufen?

1
@monara1988

Ich war mit ihm beim TA und sie sagte zu mir sie würde es so lassen weil wenn man jetzt da dran geht könnte er erst richtig Probleme damit bekommen. Sie sagte auch die oberen Zähne sind viel zu lang und die unteren viel zu kurz, und das was da hinter den oberen Zähnen ist sind die so genanten Stiftzähne... er ist auf jedenfall nicht zu dünn und nicht zu dick und hat ein Gewicht von 1,8kg sie sagt das ist ganz gut. Ich soll ihn jetzt beim essen beobachten und einmal in der Woche wiegen und mir das Gewicht auf schreiben, wenn er keine Probleme hat beim essen und kein Gewicht verliert soll ich es erstmal so lassen.

Können sich so lange Zähne denn noch selber abreiben bei der richtigen Ernährung oder ist es hoffnungslos ?

0
@Naschkatze98

Nicht Dein ernst; das hat sie gesagt?! Wechsel bitte den Tierarzt, denn die hatte ja nicht mal ein Minimum Ahnung von Kaninchen! Eben wenn man das so lässt wird es zu Problemen kommen! Erschreckend... :(

Nein, die Zähne können sich so nicht mehr wirklich abwetzen (da sie das auch aneinander tun). Die Zähne müssen unbedingt geschliffen werden (und ab dann -erstmal- regelmäßig kontrolliert werden - nicht das es genetisch ist und regelmäßig gemacht werden muss). Wenn die Zähne nicht gemacht werden, wird das Kaninchen erst nicht mehr richtig fressen können. Das ist schlimm für das Tier und stört die Verdauung (Folge meist Durchfall). Im weiteren Verlauf kann das Kaninchen nicht mehr fressen und stellt die Nahrungsaufnahme ein und die Folge ist offensichtlich...tot. Man sollte nicht warten bis das Tier erst richtig mit verminderter Nahrungsaufnahme und Durchfall darunter leidet.

Hier 3 Webseiten zum informieren über Kaninchen (Haltung, Ernährung, Gesundheit). Auf letzter Seite ist irgendwo eine Liste mit Kaninchenerfahrenen Tierärzten:

Du wohnst nicht zufällig im Ruhrgebiet? Dann könnte ich Dir einem sehr erfahrenen TA empfehlen der auch auf Zahnkunde spezialisiert ist...

0
@monara1988

Ja hat sie gesagt. Sie hat einen Kollegen der hat schon ein ganzes Buch über Kaninchenzähne und alles geschrieben der wäre also sehr da drauf spezialisiert sagt sie und da würde sie mich wenn hin überweisen wollen. Nein leider nicht ich wohne in der nähe von Köln....

0

Ist es ein Widderkaninchen? Auf jeden Fall sind die Zähne zu lang. Wahrscheinlich hat es eine Fehlstellung . Der TA kürzt die Zähne dann regelmäßig .

Woher ich das weiß:Hobby

Können Sie mir sagen was das an der seite ist von den Zähnen ? Das sieht aus wie Zähne die nach vorne wachsen...

0
@Naschkatze98

Könnten auch gespalten sein. Oder dahinter liegen noch weitere Zähne die extrem schief stehen. Lässt sich alles korrigieren. Wenn man nichts macht, bekommt es Probleme beim Fressen. Das Heu und manchmal auch Fell wickelt sich um die Zähne, dann kann es sich entzünden oder bekommt Probleme mit der Verdauung. Der TA kann das schnell korrigieren. Keine Sorge. Das haben viele, man muss sich nur drum kümmern dass geholfen wird.

1
@Friedeli

Okay super danke für die Antwort ! Wissen sie auch zufällig was das ungefähr kostet ? Und es ist kein Widder es ist ein Löwenkopf :)

0
@Naschkatze98

Schau mal nach Stiftzähnen. Da siehst Du dass es oft zwei Reihen gibt. Die sind einfach lang und schief. Bei der ersten Korrektur vielleicht 20€ maximal. Wenn man nur noch nachschleift, alle paar Wochen 5-10€.

0
@Friedeli

Danke für alle Antworten. Wusste nicht das die dazu neigen.

0
@Friedeli
Bei der ersten Korrektur vielleicht 20€ maximal. Wenn man nur noch nachschleift, alle paar Wochen 5-10€.

Das klingt zugünstig.
Die Zähne müssen geschliffen werden (nicht geknipst), das geht nur unter Narkose. Da ist man schon bei um die 25€.

1

Ja du solltest dringend und schnellstmöglich zum Tierarzt damit.

Wwenn Du die Zähne nicht selber kürzen kannst, ab zum Tierarzt.

Das würde ich einer ungeübten Person nicht raten.

0

Man mancht die Zähne nicht selbst!
Manche Leute meinen man könne die knipsen und doktern selbst dran rum, aber die müssen unter Narkose geschliffen werden und das kann nur ein TA. Und auch nur der kommt an die hinteren Zähne ran.

1

Würde sagen, schiefe Zähne. Gibt es Spangen für Rabbits?

Schlaue Idee, wie willst du denn eine spange an immer wachsenden Zähnen anbringen?

Bei Tieren hilft nur, Zuchtfehler auszumerzen

2

Was möchtest Du wissen?