Muss ich mit einen Minijob einer Krankenkasse beitreten?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein sozialversicherungspflichtiger Job ist KEIN 450 Euro Job!

Hallo Scrubber,

sei beruhigt!

Du kannst bei deinen Eltern privat versichert bleiben. Bis zu einer Einkommensgrenze von monatlich 450 EUR bist du versicherungsfrei.

Wichtig ist, dass du überhaupt kranken- und pflegepflichtversichert bist!! Und das ist ja bei dir der Fall.

Viel Erfolg bei der Minijob Suche :-)

Bettina vom Barmenia-Team

eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung liegt vor, wenn man mehr als 450 Euro brutto pro Monat Lohn erhält. für diese Beschäftigung wird man in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherungspflichtig. für dich würde es also bedeuten, dass du dann nicht mehr privat versichert wärest.

wenn du nur einen Minijob hättest (450 Euro oder weniger brutto pro Monat), dann wäre die Beschäftigung versicherungsfrei. es kommt also zu keinem Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung.

wie es sich dann allerdings mit dem Versicherungstarif in der Privaten bei deinen Eltern aussieht, das musst du mit ihnen bzw. der privaten Krankenversicherung klären.

Ändert sich nach Exmatrikulation etwas für Minijobber/ 450€ Jobs?

Hallo zusammen, das Thema ist sehr komplex und es gibt viele, die etwas anderes sagen. Ich jobbe als Minijobber und werde wohl demnächst meine letzte Prüfung ablegen. Es wird immer gesagt, dass man hier aufpassen müsse, da man dann voll Sozialversicherungspflichtig sei. Die Krankenkasse läuft laut deren Auskunft so oder so bis Semesterende. Ich habe beim Studentenwerk gehört, dass der Minijob so oder so aus Pauschalbeiträgen besteht und sich daher für Arbeitgeber und Nehmer nichts ändern. Der Studentenstatus habe auf Minijobs keine Auswirkung, solange es nur ein Job ist, nur bei Gleitzone, also 450-850€ greift wirklich das Werkstudentenprivileg.

...zur Frage

450 Euro Job - wieviel in Rente einzahlen, bei Mann Krankenversichert?

Wieviel kann man in die Rente freiwillig einbezahlen, sprich "aufstocken" wenn man 450 Euro verdient (Minijob)? Kann man sich mit 450 Euro noch beim Mann mit versichern in der Krankenkasse? Oder muss man sich neu bei der Krankenkasse melden?

...zur Frage

Minijob und Privatversicherung. Geht das?

Bei einem Midijob ist man ja gesetzlich versichert, wie ist das bei einem Minijob? Kurz zum Hintergrund: Da mein Mann privat versichert ist, bin ich nicht bei ihm mitversichert wenn ich nicht arbeiten würde. Momentan arbeite ich auf Midijob-Basis, mein Chef reduziert nun auf 450-Euro-Basis. Muss ich mich dann privat versichern? Das wäre ganz schön teuer.

Ja, ich rufe morgen bei meiner Krankenkasse an. Also bitte keine Antworten in dieser Richtung. :/

Freue mich auf Feedback ;)

...zur Frage

Minijob als Überbrückung?

Grüße, ich würde voraussichtlich ende 2017 mit meiner Ausbildung anfangen und frage mich nun ob ein Minijob auf 450 Euro Basis ausreichen würde als Überbrückung um keine Lücke im Lebenslauf zu haben ... oder ist das vlt doch zu wenig? Mfg

...zur Frage

Bezahlung bei 450 Euro Job mit Beginn ab Monatsmitte

Wenn man ab dem 17. des Monats angefangen hat, darf man trotzdem diesen Monat bis 450 Euro verdienen, ohne sozialversicherungspflichtig zu werden, oder darf man nur bis 225 Euro verdienen? Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?