Muss ich mit 18 immernoch zur schule gehen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da du erst im Oktober 18 wirst, geht deine Schulpflicht auch noch bis dahin. Im August hat die Schule wieder angefangen und daher müsstest du theoretisch noch mindestens bis dahin zur Schule gehen und eine Anmeldung vorlegen.

Viel wichtiger ist für dich aber doch, was du jetzt machen willst, nachdem du deine Ausbildung abgebrochen hast. Hast du schon einen neuen Plan? Möchtest du eine andere Ausbildung beginnen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mikayyla
05.09.2016, 10:25

Ja, ich suche nach einer neuen Ausbildungsstelle.

0

Auch mit 18 kann man Schulpflichtig sein wenn du eine Schulform nutzt aus dem zweiten Bildungsweg.

Wenn ich mit 27 zu einer weiterführende Schule anmelden sollte, dann bin ich auf diese Laufzeit gebunden. Der Hintergrund bist der, dass nicht jeder kommt und geht wann er will und somit anderen Leuten die Plätze klaut...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bildung ist Ländersache und somit ist auch die Schulpflicht in jedem Bundesland anders geregelt. Kommt also darauf an in welchem Bundesland du lebst, in manchen geht die Schulpflicht länger als bis 18.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mikayyla
05.09.2016, 10:16

deutschland also nrw

0

Ich kopier mal einen Auszug aus dem Schulgesetz des Bundeslandes Sachsen Anhalt rein.

Schulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt 
(SchulG LSA)
in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Februar 2013

§ 40

Dauer und Ende der Schulpflicht

(1) Die Schulpflicht endet zwölf Jahre nach ihrem Beginn.

(2) Alle Schulpflichtigen besuchen zunächst mindestens neun Jahre Schulen der Primarstufe und der Sekundarstufe I (Vollzeitschulpflicht).

(3) Sofern sie nicht anschließend allgemeinbildende Schulen besuchen, erfüllen sie ihre Schulpflicht durch den Besuch einer berufsbildenden Schule.

Wenn du mit 6 eingeschult bist, dann bist du mit 18 raus. Wenn du mit 7 eingeschult wirst, dann mit 19.

Die Schulpflicht wird auch während der Lehre weitergeführt. Wenn du also eine Berufsschule besuchst oder gar eine schulische Ausbildung machst, dann ist das okay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast keine Ausbildung gemacht. Die hast du ja abgebrochen.  Du darfst dich jetzt als schlecht bezahlter Hilfsarbeiter versuchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist Schulpflichtig bis zum Ende einer Schullaufbahn, also wenn du einen Abschluss erwirbst (z.B. Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss), oder bis du das Ende der Minderjährigkeit erreicht hast, also erwachsen bist.

Da du schon 18 bist, bist du auch nicht mehr Schulpflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexKley
05.09.2016, 10:23

Ach so, NRW

Hab mal nachgeschaut. 

Für Jugend­liche ohne Berufs­aus­bildungs­ver­hältnis dauert die Schul­pflicht bis zum Ab­lauf des Schul­jahres, in dem die Schülerin oder der Schüler das 18. Lebens­jahr voll­endet

Das heißt, wenn du letztes Schuljahr 18 geworden bist, bist du nicht mehr Schulpflichtig. Bist du dieses Schuljahr 18 geworden, bist du noch schulpflichtig.

0

Wenn du einen Abschluss hast, musst du nicht zur Schule glaub ich. Wozu sie dich aber auffordern können ist glaub ich dass du eine Berufsschule besuchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man so genau nicht sagen, weil das von dem Bundesland abhängig ist, in dem du lebst. In der Regel hat man die Schulpflicht mit neun bis zehn Jahren hinter sich gebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?