Muss ich mir wirklich Sorgen um meinen Hund machen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn man sich Sorgen macht, sollte man zum Tierarzt gehen. Auch wenn der feststellt, daß nichts ist, dann ist man zumindest beruhigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe zum Arzt. Ist besser für die Hündin selbst und auch für dein Gewissen. Wenn du gar nicht gehst und dann passiert doch was hmgibst du dir nachher die schuld usw usw. Die armen Tiere können uns leider nicht sagen was ihnen fehlt daher lieber gut und mehr kümmern als ignorieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so anhand deiner beschreibung kann ihr verhalten auch schmerz sein...vielleicht hat sie sich etwas gezerrt od.probleme mit der bandscheibe (bei uns nennt man das hexenschuss)...oder auch arthrose od.spondyolose,nicht aussergewöhnlich bei labis...ich würde sie dem tierarzt vorstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es vielleicht sein, das sie etwas gefressen hat was sie nicht hätte fressen sollen? Ist jetzt nur eine Vermutung, aber vielleicht hat sie beim spielen am Strand etwas gefunden was ihr nicht bekommen ist.

Ich würde das auf jeden Fall abklären lassen. Auch wenn nichts ist, ist es besser einmal mehr zum TA gegangen zu sein, als einmal zu wenig 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine hündin   mag nicht  fressen wie gewohnt un d hechelt-- alles beides anzeichen, dass es ihr nicht gut geht .

tags davor hat sie sich den fuß vertreten ,  hatte  also schmerzen--   die könnten heute auch noch schud  an ihrem verhalten sein --

hechen deutet  oft   auf schmerzen hin..

also morgen früh sofort zum tierarzt , am besten in eine klinik --evtl muß geröngt  werden oder ein ultraschall gemacht werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?