Muss ich mir um meine Pension sorgen machen (1996er Baujahr)?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das kann Dir kein Mensch sagen, wie das mal mit den Pensionsansprüchen aussieht, wenn Du eines Tages in Rente gehst.

Frau Nahles macht uns ja schön verrückt, selbst mein Mann wollte unbedingt von der Rentenversicherung schon mal seinen Rentenbescheid sehen - den hat er jahrlang nicht angeschaut, habe ihn im dann gezeigt.

Die schüren schon Angst, ob die berechtigt ist,weiß ich nicht. Tatsache ist: Man sollte, sowie man finanziell in der Lage ist, eine Lebensversicherung abschließen. Dann bekommst Du eines Tages dann wenigstens eine größere Summe ausgezahlt (vorausgesetzt, Du stirbst nicht vorher) und kannst Dich dann evtl. damit ins Ausland absetzen oder Dir irgendwo in Deutschland, wo man günstig leben kann, wenigstens einen Alterswohnsitz kaufen. Das haben wir vor - also letzeres.

Risterrente haben wir glücklicherweise nie gemacht, die Leute, die sich darauf verlassen haben, tun mir echt leid.

http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=95050&key=standard_document_60393480

Kümmer Dich später um einen gut bezahlten Job - das ist das einzige, was Du machen kannst und solltest und investiere in einer guten Versicherung.

Wir haben zwei, auch noch eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die aber ausbezahlt, wenn mein Mann sie nie in Anspruch nimmt.

Kostet ein Schweinegeld jeden Monat, aber wir müssen dann wenigstens nicht eines Tages in Mülltonnen  nach Leergut suchen.

lg Lilo



Bei Pensionen kann dein Mann sicher sein, dass er genug bekommt und keine Nullrunden hinnehmen muss, denn die Pensionen werden steuerfinanziert.

Bei Rentnern kann das ganz anders aussehen. Nullrunden oder Rentenerhöhungen die am Ende nur ein Minus bedeuten, anstatt eine Erhöhung.

Lebensversicherung abzuschliessen würde ich nicht empfehlen, denn da geht die Rendite schon seit einiger Zeit gegen null. Du wirst im schlechtesten Fall den Betrag zurückbekommen, den du eingezahlt hast, die werden dir sogar noch Verwaltungsgebühren für den Vertrag in Abzug bringen. Bei meiner LV waren das 4000.--€.die mir  vor 3 Jahren abgezogen wurden.. Alle Mitteilungen der LV-Versicherungen über den Verlauf des Vertrages sind unverbindlich.Es heisst noch lange nicht, dass dir bei Fälligkeit auch der Betrag ausgezahlt wird, den du dir erhoffst.Kann dir auch noch passieren, dass du den ausgezahlten Betrag versteuern musst. Ich glaube du solltest dich mal richtig informieren, was Sache ist.

Riesterrente hat nur für den Sinn, der später eine Rente bekommt, die so hoch ist, dass die Riesterrente nicht zur Aufstockung der Grundsicherung vom Staat verwendet wird, falls die Rente unter der Grundsicherung liegt.

In Versicherungen zu investieren halte ich für die falsche Wahl. Da es zur Zeit kaum noch Zinsen gibt, erwirtschaften auch die Versicherungsgesellschaften kaum noch Geld aus Zinserträgen, nur aus Aktiengeschäften. Allerdings sind die Anlagemöglichkeiten der LVVersicherungen in Aktien, limitiert.

Wie sich der Finanzmarkt in 10 Jahren zeigt, weiss heute niemand.

0
@Ontario

Bei unserer Lebensversicherung rentiert sich das durchaus, das haben wir uns mehr als dreimal durchgelesen. Ich bekomme ja fortlaufend Schreiben, wo genau aufgeführt ist, wie hoch die ausgezahlte Summe im Sterbefall oder im Erlebnisfall sein wird. Wir sind da Aktionäre, bekommen jedes Jahr zusätzlich eine Rendite ausbezahlt. Wir sind in der Schweiz versichert. Berufsunfähigkeitsversicherung hielten wir für wichtig, man kann nie wissen - wir hatten einen guten Anlageberater.

0

Hey Wisdomlover1996

Du bist weder Beamter (Pension) noch hast du 1 Tag gearbeitet (inklusive Ausbildung) bzw. in die Rentenkassen eingezahlt. 

Natürlich musst du dir um deine Altersversorgung Sorgen machen! 

Bisher hast du Anspruch auf exakt 0 Euro. 

Das Thema ist ja in gewisser Weise ein Leidenschaftsthema von mir! :-) 

Zu aller erst... du MUSST dich um deine private Altersvorsorge kümmern. Auch wenn du noch Zeit bis zur Rente hast, solltest du genau jetzt anfangen. 

Zeit ist der wichtigste Faktor bei der Altersvorsorge. Der Zinseszins lässt dein angespartes Vermögen wachsen... und je länger der Zinseszins wirkt, desto besser.

Bei einer Altersvorsorge kommst du nicht um das Thema "Wertpapiere" drum herum. Du kannst in so viele Dingen investieren... meiner Meinung nach geht aber nichts über einen ETF auf die Weltwirtschaft. 

Damit bist du super breit aufgestellt und hast ein sehr gutes, kostengünstiges Produkt. 

Man kann ganz einfach einen monatlichen Sparplan auf einen ETF abschließen. Das dauert mit einem Depot keine 5 Minuten. 

Mein Rat: bleib dran... informier dich weiter. Ich habe mein ganzes Wissen dazu mal runtergeschrieben: https://www.bankenmaerchen.de/geld-investieren/

Vlt. findest du da noch die ein oder andere hilfreiche Information für dich!

auch wenn du es tun würdest, hilft nicht weiter, wie die Lage in 40 Jahren sein wird kann niemand jetzt voraussagen

Eher um die zusätzliche Absicherung, um die du dich selber kümmern musst. Die Rente wird bei dir nicht viel betragen.

Ich wusste überhaupt nicht das man mit 21 Jahren schon verbeamtet wird, oder warum erhältst du einmal Pension?

Wie viele Zimmer hat denn deine Pension?

mit deinen gerade mal 20 jahren , solltest du dir erhebliche sorgen machen...wie kommst du darauf das du eine pension bekommst ??  

oder wie sagte mal ein deutschen politiker , namens blum ""  die renten sind sicher !!

Mach Unbedarften keine Angst wo es nicht nötig ist!

Renten sind sicherer als jede Kapitaldeckung. Hinter der Rente steht die Arbeitskraft der Werktätigen, die verdunstet nicht.

Aber dein Kapital das kann verdunsten!

0
@Ursusmaritimus

Und wenn das Gehalt zu niedrig ist trotz Arbeitsleistung ist auch die Rente niedrig.

0
@WasWarumWieso

Ihm gehört das gesamte Mittelgebirge Harz? Respekt dann hat er ausgesorgt!

0

Pension bekommt man als Beamter. Ich glaub nicht, daß der Staat seine Bediensteten auflaufen lässt, da wäre er ja schön blöd.

Und Naja. Du bist 21. Das Leben der Menschheit ist ganz schön im Umruch. Warte mal ab was in 50 Jahren los ist. Geld? Ist doch so schnell entwertet. Ein Leben ist so schnell vorbei. Der Mensch ist so unglaublich labil.

Lebe lieber volles Rohr, Lache, vögele, hab Spaß, und zwar jetzt. Die Rente in 50 Jahren ist noch weit hin.

Ich finde das überhaupt nicht abwegig, sich mal ein paar Gedanken zu machen und nicht jedes Jahr für Tausende von Euro in den Urlaub zu fahren oder das Geld für ein teures Auto zum Fenster rauszuwerfen. Wer will schon eines Tages von 800,- Euro leben?

0

Als Pensionär bekommst du durchschnittlich 3000 Euro gegenüber der Durchschnittsrente mit 1.500 Euro im Moment. Wahrscheinlich fragst du nach der Rente. Wenn die seit 15 Jahren herrschende Gehaltsstagnation weitergeht, sieht es düster aus.

welche Pension ?

 

Was möchtest Du wissen?