Muss ich mir sorgen machen wegen der Sauerstoffzufuhr im Aquarium?

5 Antworten

Sauerstoff kommt erstens über gesund wachsende Pflanzen ins Wasser und zweitens über den Gasaustausch, der entsteht, wenn das auslaufende Filterwasser die Wasseroberfläche leicht bewegt.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass alleine die Pflanzen nicht ausreichen um genügend Sauerstoff in ein Aquarium zu bringen. Etwas bewegtes Wasser, wie die Rückführung des gefilterten Wasser, über die Oberfläche ist notwendig. Damit ich kein Risiko eingehe habe ich dann einen Sprudler angeschlossen.

und durch den Sprudler treibst du das für die Pflanzen so notwendige Co2 aus dem Wasser - durch die stark bewegte Oberfläche. Außerdem sorgt das dann in der Folge für einen Anstieg des PH-Werts in einen hohen alkalischen Bereich.

3
@dsupper

o.k. ich lerne gern dazu

Also nur durch einfließendes Wasser aus dem Filterrücklauf ?

0
@Florabest

?? jetzt verstehe ich nicht genau, was du damit meinst.

Ja, es findet alleine durch die leicht bewegte Wasseroberfläche durch den Filterrücklauf ein ausreichender Gasaustausch statt

durch eine sehr stark bewegte Wasseroberfläche (wie es durch einen Sprudelstein fast immer passiert) wird viel zu viel Co2 aus dem Wasser ausgetrieben, schlecht für die Pflanzen und (fast) immer schlecht für den Ph-Wert (außer im Malawi- oder Tanganjika-AQ)

1

Was möchtest Du wissen?