Muss ich mir Sorgen machen (Selbstmordgedanken)?

6 Antworten

Guten Abend,

DU mussst Dir keine Sorgen machen, die macht sich derjenige bereits selber, allerdings in die falsche Richtung.

Alkoholisierte Worte, die meist am nächsten Tag schon in Vergessenheit geraten. Sicher ist es möglich, dass er ein Bündel unbewältigter Aufgaben mit sich herum schleppt und dann in gewissen Situationen derartige "Prophezeiungen" von sich gibt.

Man sollte nicht immer alles überbewerten, ihn aber mal im nüchternen Zustand dezent darauf ansprechen.


Es ist schwer das aus  der Ferne zu beurteilen. Es gibt viele Dinge die man um dies besser einzuschätzen wissen müsste. Aber es ist offensichtlich , das er ein Problem oder mehrere hat.

Daher sollte man ihn erstmal ernst nehmen und ihm Hilfe anbieten. Auf jeden Fall sollte ein Psychologe eingeschaltet werden.

Bei akuter Suizidgefahr  kann eine Einweisung in eine Klinik durch das Gericht veranlasst werden.

Was möchtest Du wissen?