Muss ich Mietkaution auch bei sofortiger Kündigung entrichten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Formal rechtlich bist du vertraglich verpflichtet, die vereinbarte Kaution zuzahlen. Aber ich denke mal, dass mit einem Schreiben deinerseits der Vermieter aufgrund des bevorstehenden Auszuges darauf verzichtet.

Vielleicht kommt der Vermieter noch auf dich mit der Nachfrage zu ob du weitere Wohnungen auf deine Kosten renovieren möchtest. Also mit anderen Worten, einen Abstand für deine Tätigkeiten kannst du leider nicht geltend machen.

Ist aber auf der anderen Seite auch eine Sache der Kulanz. Ansprechen solltest du das schon.

Aus dem begangenen Fehler, wirst du ja gelernt haben und bevor der Umzugswagen rollt dir die ausgesuchte Wohngegend anschauen.

danke loonashina, für den "Stern"

0

Ich wuerde die Kaution gar nicht erst bezahlen. Dann hast Du auch kein Problem mit dem Rauskommen aus dem Vertrag. Und beim naechsten Mal solltest Du vielleicht vorher schauen " wohin " du ziehst.

ich würde die kaution nicht bezahlen ! wenn der vermieter die kaution einklagen will kostet es ein vermögen und dauert ein jahr ! farbe und tapeten dafür gibt es nichts . . .

Kenne zwar die Rechtslage nicht..würde aber keine Kaution bezahlen, da Du ja eigentlich auch die Wohnung malermäßig instand gesetzt hast. Abstand dafür wirst Du aber sicher nicht beanspruchen können?!

Aber wie gesagt, die Rechtslage weiß ich nicht!!

Nein, in diesem Fall würde ich diese nicht bezahlen.

Hinsichtlich Abstandsforderunge würde ich mir keine Hoffnungen machen.

Was möchtest Du wissen?