Muss ich mich wirklich ummelden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du dann Leistungen von der Bundesagentur für Arbeit bekommst, Ja.

Das nennt sich, glaube ich Erreichbarkeitsanordnung.
Du musst Dich zur Verfügung stellen bzw. Bereit stehen - sollte Dich mal ein Brief erreichen, wo Du kurzfristig bei einer Firma vorstellig werden musst.

Sogar verreisen darfst Du nicht, Du müsstet die Abwesenheit melden.

Wenn Du meistens in München bist, wohnst Du ja eher dort und müsstest Dich ummelden.

Ich kann mir die Post doch nachsenden lassen, falls ich Post vom AA bekomme. Ich meinte ja auch nur rechtlich gesehen. Prinzipiell bin ich ja nicht umgezogen 

0

Dein Kollege hatte dir diesbezüglich ja auf die Sprünge helfen wollen, dann bin ich jetzt noch mal dein Kollege.

Wohnen kannst du ja überall wohl auf der Erde. Meine Frage an dich, welche Menschen könnte es denn noch so geben, die daran interessiert wären, dich in irgendeiner Art zu erreichen?

Sei es z. B. die Menschen, die bei einer Krankenkasse arbeiten, sei es Menschen, die Sachbearbeiter, die bei welcher Institution wo auch immer arbeiten, sei es Menschen, in anderen Firmen (wie z. B. Banken), sei es Menschen in deinem Umfeld, die dich erreichen möchten oder dir eine Ansichtskarte schreiben möchten, sei es Menschen, die dich besuchen möchten aber den Namen deiner Freundin z. B. nicht kennen....

Und das wäre erstmal nur der Anfang der Geschichte

Du musst dort gemeldet sein, wo dein fester Wohnsitz ist.


Was möchtest Du wissen?