Muss ich mich wegen ADHS schämen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Keineswegs. Auch ein Verwandter von mir hatte ADHS, in der Schule gabs kein Problem.

Der Arzt kann auch beruhigende Medikamente verschreiben, sodass sich das Problem ausblenden lässt, bei meinem Verwandten hat es sich aber nach der Pubertät wieder gelegt, alles war wieder in Ordnung.

Aber selbst mit ADHS braucht man sich nicht zu schämen, denn dafür kannst du nichts. Du solltest allerdings nicht irgendwelche "bescheuerten" Taten damit rechtfertigen, dafür kann man sich dann auch schämen.

Aber nur für dieses Problem, für welches du nichts kannst ? Da gibt es nichts, wofür man sich schämen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Entchen2
07.02.2016, 20:09

Du bist hier leider einem Troll aufgesessen. LG

0

Ich habe auch adhs. Als ich noch kleiner was hatte ich Medikamente dagegen zur Konzentrationssteigerung und zur Beruhigung. Diese habe ich aber als ich 16 war selbstständig abgesetzt weil ich wie ein Zombie war. Ich hatte an nichts mehr Lust und Interesse. Als ich sie abgesetzt habe ging es mir Tag für Tag besser. Klar der Körper bräuchte Zeit sich daran zu gewöhnen aber heute bin ich ein ganz normaler Mensch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich nicht dafür schämen ich hab auch Adhs und wurde nie gemoppt ich War deswegen in Therapie und hab gelernt t mein adhs anders auszuüben und hatte deswegen keine "aussetzter"
Im Gegenteil wegen dem adhs konnte ich in mathe weil ich mich damit beschäftigt habe richtig krass durch starten ich hab auf einer Sonderschule angefangen und mache jetzt Abi mit mathe lk und hab neben bei ne Ausbildung zum Betriebstechnik er du musst dich wirklich nicht dafür schämen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast angst menschen zu sagen das du ADHS hast?, davor muss man ich echt nicht schämen, kann dir beim lehrer sogar richtige vorteile verschafen,

 selbst ich bin ein Mensch der Recht schnell mal am rad drehen kann, nur das bei mir nicht ADHS bekannt ist,

 sondern eine viel zu seltene krankheit bzw Störung des Gedanken austauch.Auch genannt Das P-18Sydrom.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Entchen2
07.02.2016, 20:03

Ein Troll....

0

schmarrn adhs ist eine krankeit für die du nix kannst gibt schlimmere Krankheiten.und gibt gute medikament die supi helfen  und neue Studie aus USA wo den betroffenen so was ähnliches wie hirnschrittmacher eingesetzt  soll gut funzen..weiss aber nicht ob die op in Deutschland schon zugelassen ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein absolut nicht, Du kannst nichts dafür,  

ADHS wird vererbt,  es kommt  nicht einfach angeflogen!

Es gab also in den Familien Deiner Eltern auch schon Andere, die Gleichartiges hatten. 

ADHS gibt es in verschiedenen Ausprägungen,  von ganz schwach bis zu stärker ausgeprägt. 

Es handelt sich auch nicht um eine Modekrankheit,  wie von vielen Verschwörungstheoretikern behauptet wird! 

ADHS ist bereits seit 200 Jahren bekannt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Entchen2
07.02.2016, 12:52

...schau mal in deren Profil, Irmi.  Trollololl, lach.

2

Es ist normal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?