Muss ich mich von der Agentur für Arbeit so schikanieren lassen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du brauchst fachkundige Hilfe. Es gibt einige Hartz-IV-Plattformen im Netz, die Hilfestellung geben könnten. Versuch's dort mal.

Zum Beispiel hier:

http://www.gegen-hartz.de/ und dort das Forum http://www.sozialleistungen.info/foren/

Sean1981 11.08.2017, 12:13

Der erste gute Rat auf meine Frage. Vielen Dank!

0
tachyonbaby 11.08.2017, 12:54
@Sean1981

Gern geschehen.

Tja, so geht es uns, wenn wir nicht mit allen Wassern gewaschen sind und uns vorher fachkundig machen. Anscheinend haben wir immer nur die Wahl zwischen Pest und Cholera. Die neue SED-Sklaven-Diktatur läßt grüßen. Merkel schafft das schon!

1

ohne jegliche Begründung ... fristlos rausgeschmissen worden

Wie - ohne jede Begründung? Eine außerordentliche Kündigung muß immer begründet werden,.

und möchte wissen, ob denn hier ein wichtiger Grund vorlag

Nein, es kann ja kein wichtiger Grund gewesen sein, denn sonst wäre die außerordentliche Kündigung nicht unwirksam gewesen.

Allerdings kannst Du anführen, daß aus Deiner Sicht der Arbeitgeber durch den unwirksamen Versuch einer fristlosen Kündigung das Vertrauensverhältnis derart erschüttert hat, daß es Dir unzumutbar geworden ist, dort weiterhin zur Arbeit zu gehen. Ob das als Begründung akzeptiert werden könnte, kann ich nicht sagen.

Sean1981 11.08.2017, 12:05

Ja, tatsächlich ohne jegliche Begründung. Selbst mein Anwalt hat sowas noch nie erlebt. Die Gründe habe ich bis heute nicht erfahren, ist aber auch irrelevant.

Danke. Das habe ich bereits.

0

Ein Aufhebungsvertrag wird einer Eigenkündigung gleichgesetzt, damit bist du Schuld am Verlust deiner Arbeitsstelle und somit erhält du erstmal eine 12 Wöchige Sperrfrist, das kannst du so hinnehmen und die 12 Wochen von deiner Abfindung und Erspartem überbrücken oder dich eben mit dem Amt anlegen.

Du hast mit dem Amt anlegen gewählt und jetzt beschwerst du dich darüber, das diese alles Prüfen.

Sean1981 11.08.2017, 12:08

Das ist richtig. Ich möchte mein Recht durchsetzen, das ist alles. Die Beschwerde ist aus meiner Sicht mehr als verständlich.

Versetz dich mal in meine Lage...

0

Deine Probearbeit hat doch nichts mit deinem ALG Anspruch zu tun. Der AG muss dir deine Arbeit bezahlen.

Sean1981 11.08.2017, 12:09

Solange es im Rahmen einer Arbeitslosigkeit doch nicht! Seit wann denn das? Das wäre mir neu...es ist ein Praktikum, welches aus versicherungstechnischen Gründen von der Agentur genehmigt werden muss. Welcher AG vergütet heutzutage noch eine Probearbeit oder ein Praktikum, ohne zu wissen ob es sich für ihn lohnt?

1
Kleckerfrau 11.08.2017, 12:12
@Sean1981

Du hast von Probearbeit geschrieben und nicht Praktikum...und das du dir die Stelle selber gesucht hast, ohne das Amt.

0
Sean1981 11.08.2017, 12:14
@Kleckerfrau

Sorry, dass hab ich in meinem Eifer nicht ganz richtig kommuniziert...es war doch über das Amt. Habe die Stelle verwechselt

0

Doch, das können sie wenn die Kündigung nicht gesundheitlich NÖTIG war!

Und sorry, aber dem hat dein Arzt deutlich widersprochen...

Sean1981 11.08.2017, 12:10

Der Aufhebungsvertrag (nicht die Kündigung) war aber aus eben diesem Grund nötig!

Womit hat mein Arzt denn widersprochen? Er hat festgestellt, dass aus bestimmten Gründen ein Fortbestehen des Arbeitsverhältnisses nicht mehr zumutbar wäre.

0
Repwf 11.08.2017, 19:37
@Sean1981

Indem er den WICHTIGSTEN Satz ganz gezielt DURCHGESTRICHEN hat ?!?

0
Repwf 13.08.2017, 12:08
@Sean1981

So wirkt es auf mich als Außenstehender - vielleicht auch auf die MA vom Amt...

0

Warum soll das "Amt" die Probearbeit bezahlen, ist das nicht Sache des AG?

Sean1981 11.08.2017, 12:11

Nein...es muss ja schließlich auch von der Agentur genehmigt werden. Es handelt sich hierbei um eine Art Praktikum

0

Was möchtest Du wissen?