muss ich mich ummelden, wenn ich das Elternhaus verlasse?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja Caimo, eine Ummeldung ist erforderlich. Lt. Meldegesetz ist sie Pflicht. In einigen Tagen brauchst Du zusätzlich eine Vermieterbescheinigung. Vorlagen findest Du dafür im Web. Welche Unterlagen Du benötigst und weitere Details finden sich auf https://www.ummelden.de/Einwohnermeldeamt/ - die Fristen der Ummeldung gelten, doch bei einem Auszug aus dem Elternhaus wird das in der Praxis eher locker gehandhabt. In den kommenden Wochen würde ich an Deiner Stelle die Ummeldung beim Einwohnermeldeamt allerdings schon vornehmen.

Ja mußt Du. Und das binnen 14 Tagen nach Einzug bzw. Mietbeginn.

Ob im selben Ort oder nicht spielt keine Rolle.

Ab dem 01.11.2015 müssen Vermieter dem EMA auch Mitteilung über Ein- oder Auszug von Personen machen.

Ja du musst dich ummelden. Und das innerhalb einer Woche nachdem du umgezogen bist. Es gibt die sogenannte Meldepflicht. Wenn du es nicht tust, ist das eine Ordnungswidrigkeit was mit Bußgeldern bestraft werden kann.

Muss ich mich ummelden wenn ich mit im Mietvertrag stehe?

Mein Lebensgefährte und ich haben eine neue Wohnung, wir werden beide im Mietvertrag stehen, aber er möchte sich nicht ummelden sondern wegen der besseren Steuerklasse in der gemeinsamen Wohnung mit seiner Frau gemeldet bleiben. Geht das so einfach?

...zur Frage

Fernbeziehung. muss ich mich ummelden?

Hey,

ich komme aus NRW und bin auch dort gemeldet. Mein Freund wohnt in Hamburg und wir führen eine Fernbeziehung. Meine Frage ist:

kann ich einfach bei ihm wohnen, mir nen Job in Hamburg suchen, aber trotzdem in NRW gemeldet bleiben?

Bietet sich halt an, da er eine eigene Etage im Haus seiner Eltern hat und wir dort genügend Platz haben, bis wir eine gemeinsame Wohnung in Hamburg finden

Liebe Grüße

...zur Frage

Ummelden auch wenn man noch bei den Eltern wohnt?

Hallo allerseits,

seit dem 1.9 steht der Mietvertrag mit meiner ersten eigenen Wohnung. Noch wohne ich nicht drinne, auf Grund von Renovierung etc. Ich wohne also zur Zeit noch zu Hause bei meinen Eltern. Ich wollte mal fragen ob ich mich auch hätte innerhalb der zwei Wochen Ummelden müssen oder ob das noch relativ egal ist, da ich ja noch bei meinen Eltern gemeldet bin. Sie meinten das es wohl egal sei, da ich ja dort noch gemeldet sei und ich mich rein theoretisch auch erst in ein paar Wochen Ummelden könnte.

LG und danke

...zur Frage

Ist es Pflicht einen Nachsendeauftrag bei der Post zu stellen?

Hallo zusammen, ich bin im Oktober bei meinen Eltern ausgezogen und wohne nun gemeinsam mit meinem Verlobten in einem Haus. Das Haus befindet sich nur ein paar Straßen weiter von meinem Elternhaus. Deshalb habe ich bisher auf einen Nachsendeauftrag bei der Post verzichtet, da Post die bei meinen Eltern landet (Versicherung, Bank, Arbeitgeber, Meldebehörde ... habe ich alles gemeldet) noch am selben Tag bei mir landet. Es handelt sich dabei meist um irgendwelche Werbung, die ich beim ummelden vergessen hatte. Ich hole dann das Ummelden natürlich sofort nach. Die ganze Post kommt auch an meiner neuen Adresse an. Lediglich Briefe von meiner Bank gehen als unzustellbar zurück zum Empfänger. Der Briefkasten ist dick und fett beschriftet und alle anderen Briefe kommen an. Was kann ich dagegen tun? Hätte ich einen Nachsendeauftrag stellen müssen? Vielen Dank schon mal und LG Rosalie

...zur Frage

Ist eine Neuanmeldung Plicht?

Ich ziehe demnächst aus dem Elternhaus ein Haus weiter ein. Ist es Pflicht mich umzumelden, sodass meine Post an meine neue Adresse geschickt wird? Muss ich wirklich GEZ zahlen?

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?