Muss ich mich nach ALG 1 und Krankheit wieder arbeitslos melden?

2 Antworten

Ich werde wieder "gesund geschrieben" und meine finanzielle Situation hat sich so geändert das ich auf das ALG nicht mehr angewiesen bin, muss ich dann nochmal zum Arbeitsamt und mich melden? Kann es passieren , das mir unterstellt wird ich wäre nie auf Suche gewesen ?( was nicht der Fall ist!) Muss ich mit Rückzahlung ALG und Krankengeld rechnen?

Du musst Dich nicht arbeitsuchend bzw. arbeitslos melden, wen Du nicht willst und Du es Dir leisten kannst.

Eine Verpflichtung hast Du aber, die Krankenversicherung ist Pflicht.

MfG

Johnny

Du musst nicht, aber es wäre sinnvoller, erstens wegen deiner Krankenversicherung, zweitens bekomnst Du weiter ALG und drittens werden vom ALG, weitere Beiträge an die Rentenversicherung abgeführt. Auf den Anspruch, von ALG I zu verzichten, ist/wäre hier absolut kontraproduktiv.

Was man Dir unterstellt ist eine Sache, eine andere was Du (an Bewerbungsbemühungen) belegen kannst.

1

krankenversichert bin ich nun über die Witwenrente.. das ist nicht das Thema als ich mich damals arbeitssuchend gemeldet habe wollte ich ja noch arbeiten. aber jetzt muss ich micht erstmal um meinen 3jährigen Sohn kümmern der seinen Vater plötzlich verloren hat. somit WILL ich erstmal gar nicht arbeiten. der Sachbearbeiter von der Arbeitsagenut meinte nur wenn ich wieder gesund bin muss ich mich wieder melden..

0
38
@SabFel

Damit meinte der Sachbearbeiter, deine Mitwirkungspflich, wenn Du Anspruch auf ALG haben willst. "Du musst dich nicht melden, wenn Du kein ALG beanspruchst.

0
1

Ok.. Vielen lieben Dank Man weiß ja nie..😝

0

Arbeitslosmelden und dann direkt Urlaub beantragen

Guten Abend zusammen, folgendes ist bei mir aktuell der Fall: Ich bekomme aufgrund einer Krankheit seit Juni Krankengeld, meine Arbeit wurde mit zum 31,08,14 gekündigt, seitdem bin ich also arbeitslos und erhalte (seit Juni) Krankengeld. Dieses Krankengeld erhalt ich noch bis zum 28.11., danach muss ich mich ja dann arbeitslos melden, also ab dem 1.12. dann (ich würde ALG I erhalten, da ich die letzten 1,5 Jahre berufstätig war. Soweit so gut. Jetzt möchte ich aber von Mitte Dezember bis Anfang Januar (wären 2,5 Wochen) mit meiner Frau zu Ihrer Familie (in Norddeutschland, ca. 900km von uns entfernt) fahren. Meine Frage ist nun: Gewährt mir das Arbeitsamt diesen Urlaub? Also kann ich am 1.12. zum Arbeitsamt gehn, mich arbeitslos melden und dann auch direkt sagen dass ich am 16.12. für 2,5 Wochen in Urlaub möchte? Wenn nicht, wie kann ich meine Chancen erhöhen? Bin für jeden Antwort/Hilfe dankbar

...zur Frage

Verlängert sich Bezugsdauer von Arbeitslosengeld 1 durch eingeschobene Krankheitsphasen mit Krankengeld?

Hallo Zusammen, ich habe folgende Fragestellung: Ich beziehe Arbeitslosengeld 1 und bin leider längerfristig arbeitsunfähig erkrankt. Jetzt läuft die 6-Wochenfrist ab, in welcher mir das Arbeitsamt das ALG 1 während der Krankenphase weitergezahlt hat. Jetzt, bei fortschreitender Krankheitsdauer, folgt das Krankengeld. In einigen Monaten würde, ohne fortdauernde Krankheitsphase, das ALG 1 auslaufen und ich müsste ALG 2 / Hartz 4 beantragen. Das wäre eine erhebliche zusätzliche nervliche Belastung zu meiner eh schon schwierigen Krankensituation. Meine Frage nun: Verschiebt sich das Bezugsende, also die Anspruchszeit von ALG 1 evtl. durch die Krankengeldbezugszeit nach hinten ? D.h. wenn ich z.B. 2 Monate Krankengeld anstelle ALG 1 beziehe, dass dann das Ende von ALG 1 und damit der Hartz 4 Antrag erst 2 Monate später fällig wären ? Oder läuft der Anspruchszeitraum von ALG 1 auch während des Krankengeldbezugs weiter und damit unabhänig vom Krankengeldbezug ab ? Das heisst das Ende der Bezugsdauer ALG 1 würde dann unabhängig vom Krankeitsfall unwideruflich feststehen. Kann mir das jemand schlüssig beantworten ? Wie gesagt, es geht mir hier nicht um die Frage, ob ich jetzt aktuell vom Krankengeld oder Arbeitslosengeld lebe, wie hoch das ist usw.; mir gehts rein darum, ob während des Krankengeldbezugs die ALG1-Anspruchszeit sozusagen "ausgesetzt" ist und nach Krankengeldbezug wieder "einsetzt"; das Krankengeld also faktisch wie ein "verlängertes" ALG 1 wirkt oder nicht. In den vielen Webseiten zum Thema Arbeitslosengeld und Krankengeld stehen zwar alle möglichen guten Ausführungen und Ratschläge, aber auf meine konkrete Frage fand ich nirgendwo eine wirklich schlüssige Antwort.

...zur Frage

wie gehe ich vor wenn das krankengeld ausläuft?

hallo, mein krankengeld läuft mitte mai aus , bis wann muß ich zum amt ?, und da ich in 3 monaten bezüglich meiner erkrankung noch für ein paar wochen in eine tagesklinik soll , muß ich mich arbeitssuchend und arbeitslos melden ? oder nur arbeitslos ? wie gehe ich vor ?

...zur Frage

Arbeitslos, was mitbringen zum Arbeitsamt?

Hey Ich bin ab Ende des Monats arbeitslos und muss mich ja nun arbeitslos melden. Gibt es Papiere die ich gleich mitbringen muss zum Arbeitsamt? Und wie läuft das dann ab? Bekomme ich trotzdem ALG obwohl ich nur ne Ausbildung gemacht habe und von 16-18 Jahren nebenbei gejobbt habe???? Ich habe mich noch nie arbeitslos gemeldet müsst ihr wissen :))

...zur Frage

wie hoch ist das Krankengeld bei Bezug von ALG I

Ich werde demnächst arbeitslos. Habe vor nicht ganz zwei Jahren betriebsbedingt meine Arbeitszeit um 49 Stunden reduziert, voher war ich 15 Jahre vollbeschäftigt. Das ALG wird nach meiner Vollbeschäftigung berechnet, das weiß ich schon, aber was ist, wenn ich dann krank werde? Wird Krankengeld in gleicher Höhe gezahlt wie das Arbeitslosengeld?

...zur Frage

Wie berechnet sich das Krankengeld bei Bezug von Arbeitslosengeld I?

Ich beziehe z. Zt. seit 3 Monaten ALG I und bin nun voraussichtlich längerfristig krank. Ich weiß nicht, womit ich zukünftig kalkulieren soll um meinen Lebensunterhalt zu bestreiten, daher meine Frage, wie berechnet sich das von der Krankenversicherung zu zahlende Krankengeld während meiner Arbeitslosigkeit mit Anspruch auf ALG I?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?