Muß ich mich jedesmal nach Vermieter und Mietineteressenten richten was Wohnungsbesichtigung anbelan

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein ähnliches Problem hatten wir auch. Dein Vermieter darf theoretisch (wie bereits in diversen Urteilen festgelegt) nicht früh morgens und auch nicht spät abends Termine ausmachen. Meist wird auch zugunsten des Mieters geurteilt, dass ortsübliche Mittagspausen eingehalten werden müssen. D.h. dass du Termine zwischen 10:00 und 13:00 Uhr und von 15:00 bis 19:00 Uhr zu dulden hast. Sonntage müssen nicht geduldet werden und auch Samstage dürfen nur nach Absprache zu Besuchsterminen genutzt werden. Grundsätzlich müsst ihr auch nur zwei Termine pro Woche wahrnehmen.

Ich würde freundlich aber bestimmt mit dem Vermieter reden und ihm klarmachen, dass das nicht geht. Ihr solltet zusammen zwei Termine festlegen, an denen ihr wöchentlich Zeit hättet. Normalerweise dürften es ja nicht allzu viele Interessenten geben bis einer zusagt, der dem Vermieter auch passt.

Eine andere Möglichkeit - wie bei uns- ist einen Sammeltermin pro Woche zu machen, zu dem mehrere Interessenten auf einmal kommen und durch die Wohnung geführt werden. Bei uns war das so, dass wer danach die Wohnung haben wollte, einen Fragebogen (<- vom Vermieter) ausgefüllt hat und dieser hat diejenigen, die für ihn infrage kamen kontaktiert und ggf. nochmal persönlich getroffen. Wenn dein Vermieter es so einrichten kann, dann kann er ja selbst zu der Besichtigung kommen und sich ein Bild von den Leuten machen.

Viel Glück! Und nicht nachgeben. Schließlich zahlst du Miete und übst in deinen 4-Wänden das Hausrecht aus! Du wohnst da nunmal und da muss er auch Rücksicht auf eure Arbeitssituation nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Wohnungsbegehung muss rechtzeitig angekündigt werden und auch im Einvernehmen des Mieters passieren! Wenn du nämlich frech bist und immer absagen würdest, dann könnte er erst mal gar nichts machen! Also hast du alle Trümpfe in der Hand! Ich würde sagen, dass ich gerne bereit bin, eine Wohnungsbesichtigung zu ermöglichen, aber Sie müssen sich da etwas mehr nach mir richten. Sonst werde ich öfter mal passen müssen! Das ist doch diplomatisch oder? Alles Liebe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter muß die Termine mit euch absprechen. Hält er sich nicht daran hat er Pech. Sagt ihm nochmals wann ihr Termine anbietet und wann es euch überhaupt nicht paßt. Hält er sich nicht daran steht er mit den Mietinteressenten vor verschlossener Tür. Das macht er höchstens einmal, beim nächsten Mal klappt es mit dem Termin. Wetten? Er kann euch auch deshalb keinen Ärger machen. Ihr seit rechtlich auf der sicheren Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anmeldung zur Wohnungsbesichtigung muss rechtzeitig erfolgen. Mindestens 24 Std. werden als angemessen angesehen.

Von einem berufstätigen Mieter kann eine Terminverabredung verlangt werden, wenn 4 Tage zwischen Verabredung und Termin liegen.

Der Vermieter darf aber von seinem Recht nur schonend Gebrauch machen und muss auf den Mieter Rücksicht nehmen.

Der Mieter kommt seinen Pflichten nach, wenn er einmal wöchentlich während drei Vormittagsstunden und nur in Eilfällen noch an einem weiteren Tag den Vermieter nach Voranmeldung in die Wohnung einlässt.

Nach Auffassung des AG Köln muss der Vermieter einen vom Mieter angebotenen Besichtigungstermin für Samstags akzeptieren, er kann nicht einen Termin von Montag bis Freitag verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, müsst ihr nicht.

Er soll euch pro Woche 2 Termine geben, auf die ihr euch einigt, und damit muss er zurechtkommen.

Das ist zwar nicht gesetzlich festgeschrieben, aber Praxis.

Mehr kann er nicht verlangen und damit kann er zurecht kommen. Ich habe das Gefühl, dass er sich nicht organisieren kann. Aber nicht euer Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raimund1
13.10.2010, 23:09

sehe ich genau so!

0
Kommentar von flower31655
13.10.2010, 23:12

als er heute abend kam da wollte er dann gleich morgen...wie schon gesagt arbeiten wir alle und das ständige hin und her stinkt uns...ich bot an, daß die Mietinteressenten auch uns persönlich anrufen können wegen Termin was ja einfacher wäre aber auch das will er nicht. Ich habe das Gefühl, daß er angst hat, daß man auf versch. Dinge hinweisen könnte (ständig kreischendes Kind, ständiger Lärm der Vermieter usw.) was mir jedoch fern liegt...

0
Kommentar von anitari
14.10.2010, 10:24

"Nö, müsst ihr nicht.

Er soll euch pro Woche 2 Termine vorschlagen,..."

Ansonsten DH

0

Was möchtest Du wissen?