Muss ich mich bei der GEZ abmelden? (2013)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da die GEZ bzw. die Nachfolgeorganisation ab 1.1.13, der "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice" Eure Wohnverhaeltnisse nicht kennt, wird sie erstmal weiter abbuchen und die Beitraege vereinnahmen. Wenn sich dann spaeter herausstellt, dass sie einen Teil davon zu Unrecht kassiert hat, ist sie zwar zur Rueckzahlung verpflichtet, aber das alles aufzuklaeren macht einfach Muehe.

Einfacher ist es, selbst initiativ zu werden. Also einer von Euch behaelt seine Anmeldung, alle anderen melden sich zum 31.12.2012 ab mit der Begruendung, dass sie mit dem Angemeldeten in haeuslicher Gemeinschaft wohnen und dieser unter der Teilnehmernummer XYZ bereits angemeldet ist.

Ich empfehle, diese Abmeldung per Einschreiben zu schicken das geht ja in einem Umschlag fuer alle... :-)...)

Mit ziemlicher Sicherheit mußt Du etwas selber unternehmen. Die verzichten doch nicht freiwillig auf Geld :-) .ich würde einen normalen Brief oder ne Mail schicken und auf die neue Regelung Bezug nehmen, dass Du Dich deswegen abmelden willst. Dann wirst Du sehen, ob es so geht oder ein spezielles 'F'ormular dafür gibt. Das von Dir gezeigte ist nicht das richtige.

Doch dieser Antrag ist der Richtige. Gib an, bei welchem Beitragszahler du wohnst. Ist dort als Abmeldegrund aufgeführt. Was du dabei beachten musst, steht ja auf http://gez-abmelden.de

Gruß

noch keinen Brief von Rundfunkbeitrag (GEZ) bekommen

liebe Leute

ich habe bis jetzt (März 2014) keinen Brief von GEZ bekommen. und doch weiss ich , dass man von 2013 unbedingt zahlen muss. aber bis jetzt habe ich nichts.

  1. muss man selber anmelden?
  2. wenn man jetzt selbst anmeldet , soll man von 2013 (also Nachzahlung ) bis Jetzt alles zahlen oder ab jetzt zahlen?
  3. was findet ihr besser ? selber anmelden und zahlen oder warten noch auf den Brief.

ich freue mich auf eure Antworten!!

lg

Anna K

...zur Frage

GEZ als Schülerin zahlen, trotz Befreiung vom Freund?

Hallo, ich bin Schülerin einer 13. Klasse eines Gymnasiums und volljährig, bin vor kurzen mit meinem Freund zusammengezogen. Habe nun Post von der GEZ bekommen, mein Freund studiert aber schon und ist auch befreit von der GEZ und dieser Haushalt ist auch auf ihn registriert. Ich selber habe außer Kindergeld keinerlei Einkünfte, muss ich nun GEZ zahlen, als Schülerin und obwohl der Haushalt auf meinen Freund registriert ist?

Danke :)

...zur Frage

GEZ-Befreiung wenn mit Studentin zusammengezogen?

Wir sind zusammengezogen. Sie war befreit da Studentin, ich habe gezahlt da angestellt.

Kann ich mich jetzt abmelden und sie ist befreit oder muss ich zahlen und sie kann sich, wenn sie will, abmelden?

...zur Frage

GEZ, muss ich zahlen obwohl Partnerin befreit ist?

Hallo,

ich bekomm derzeit immer mehr Briefe von der GEZ, dass ich Beiträge zahlen soll, Mahnungen und so weiter.

Ich bin derzeit Azubi im ersten Jahr und meine Partnerin ohne Ausbildung/Job und bezieht ALG2. Wir wohnen zusammen und wir bekommen aufstockend ALG2. Sie wurde von den GEZ Gebühren befreit.

Wir haben dort auch nochmal ihren bescheid hingeschickt und dazu erklärt, dass wir im selben Haushalt wohnen und ALG2 beziehen(ALG2 geht auf das Konto meiner Freundin). Gerade eben habe ich dort angerufen um dies zu klären und mir wird gesagt, dass ich nicht befreit über "sie" befreit werden kann und den Beitrag zahlen muss.

Ist dies normal? Normalerweise gelten diese Kosten doch pro Haushalt und da wir als Haushalt ALG2 beziehen, müsste ich doch auch keine GEZ Gebühren bezahlen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?