MUSS ich mich bei den vorgeschlagenen Ausbildungsstellen die mir vom Arbeitsamt zugeschickt werden bewerben?

4 Antworten

Du kannst bei der einen oder anderen Ausbildungsstelle auch begründen,, warum Du für diese nicht geeignet bist.

Einfacher ist es aber einfach eine Bewerbung hinzuschicken. Das sollte heutzutage immer per E-Mail möglich sein, so dass so eine Bewerbung keine 15 Minuten in Anspruch nimmt.

warum schickt das Arbeitsamt dir Ausbildungsstellen ? warum suchst du dir nicht selber was das dir gefällt ? .....

Das tue ich ja. Das Amt schickt mir auch nur Ausbildungen im Bereich Einzelhandel obwohl ich gerne etwas im Bereich Mediendesign oder Marketing machen möchte, was meine "Bearbeitern" auch weiß.

0
@Lisa1012H

ja ich kenne das auch von meinen Kindern , die waren auch beim AA zu Berufsberatung und die Bearbeiterin hat dann alle möglichen Stellen geschickt die gar nicht in das Profil gepasst haben . ich nehme mal an das es für deinen Wunschberuf nicht viele Stellen gibt , im Einzelhandel aber sehr viele , darum bekommst du die geschickt .... so nach dem Motto besser irgendwas als gar nichts ..... meine Tochter hatte sich auf die Stellen die sie nicht wollte auch nicht beworben , was soll da groß passieren .... hat auch nie jemand gefragt ............

1

Ja, Du bist verpflichtet, Dich dort vorzustellen.

Und warum?

0

Arbeitsamt Termin in der Schulzeit

Ich habe nächsten Montag um 9:30 Uhr einen Termin beim Arbeitsamt. Den Termin habe ich per Post zugeschickt bekommen, konnte da also nicht selbst bestimmen. Nur habe ich Montags eigentlich Schule bis 12:15 Uhr. Kann ich einfach in der Schule Bescheid geben das ich einen Termin habe und nicht kommen kann? Aber wie soll ich das dann nachweisen?

...zur Frage

Wie kriege ich diese Stärken in mein Anschreiben?

Hallo Community,

könnt ihr mir bei der Formulierung meiner Stärken im Anschreiben helfen ? Zu meinen Stärken zähle ich -Flexibil und zuverlässig -Teamfähig -lernbereit

Teamfähig bin ich weil ich seit 8 Jahren im Verein spiele.

Lernbereit sieht man an meinem Zeugniss

Flexibilität und zuverlässig weiß ich nicht wie ich das beschreiben soll, zuverlässig sieht man ja eigentlich an meinen niedriegen Fehlstunden (meine Fehlstunden liegen etwa bei 12)

Kann mir jetzt einer helfen das in paar Sätze umzuwandeln damit ich das dann in meine Bewerbung schreiben kann ? Wäre sehr nett von euch.

Ich verteile natürlich auch wieder eine hA.

Mit freundlichen Grüßen L.

...zur Frage

Gibt es eine Ausbildung/Lehrstelle, die vom Arbeitsamt bezahlt wird?

Habe mal davon gehört das es Ausbildungsstellen/Lehrstellen gibt, die man bei einer Firma macht, und nicht vom Arbeitgeber sondern vom Arbeitsamt bezahlt wird. Ist das richtig?

...zur Frage

Muss ich die Berufsmaßnahme vom Arbeitsamt machen?

Mir wurde vom Arbeitsamt Berater gesagt das ich diese Maßnahme machen MUSS sonst wird das Kindergeld für 3 Monate gesperrt. Nun will ich aber selbst Bewerbungen schreiben und Praktikas für eine Ausbildung 2014 machen da ich von meinen Freundes und Bekanntenkreis nur schlechtes über die Maßnahme in meiner Region gehört habe.

Ich möchte nicht noch 1 Jahr verschwenden sondern endlich eine Ausbildung haben.

Wenn ich jetzt wirklich gesperrt werde, kann ich dann pro abgegebene Bewerbung noch Geld bekommen da die Menge der Bewerbungen ganz schön ins Geld geht.

Wäre gut wenn sich jemand meldet der Erfahrung damit gemacht hat.

...zur Frage

Sohn (19) gammelt und bewirbt sich nicht

Unser Sohn ist knapp 19 und hat vor einem Jahr die Schule geschmissen. Er wollte sich eigentlich für eine Ausbildung bewerben, hat aber nie eine Bewerbung rausgekriegt.

Seit dem Sommer macht er nun ein FSJ. Um die Stelle hat er sich nicht aktiv beworben, er hat sie eher zufällig bekommen. Natürlich in 20 km Entfernung, so dass er ein Auto brauchte. Oma + Mama haben ihm sein Wunschauto finanziert - Fragen von Alter, Wirtschaftlichkeit, gibt's was günstigeres, etc. wurden nicht geprüft.

Sein FSJ macht er gut, er hat auch Spaß dran. Aber er kümmert sich einfach nicht um seine Bewerbungen. Das Arbeitsamt schickt ihm reichlich Vorschläge, die fliegen aber neben dem anderen Müll nur durchs Zimmer. Er hängt vor dem TV, vor dem PC und bei seiner Freundin bzw. seinen Freunden ab.

Das Zimmer vermüllt zusehends, wegen der Essensreste und mangelndem Lüften riecht es oft unangenehm.

Sprechen wir ihn auf die Situation und die drohende Arbeitslosigkeit ab Sommer an, wird er cholerisch, laut, beleidigend, droht seiner Mutter sogar mit Mord. Er habe alles im Griff, das ginge uns alles einen Scheißdreck an.

Tatsächlich wird es aber weiter bergab gehen. Für eine Ausbildungsstelle ist es eh schon fast zu spät, erst recht ohne saubere Zeugnisse.

Also haben WIR Bewerbungen geschrieben, Briefmarken, Umschläge, Mappen, etc. besorgt. ER hat es dann geschafft, immerhin 4 von 8 vorbereiteten Bewerbungen abzuschicken. Mehr passiert nicht.

Was können / sollten wir jetzt noch tun? Wie können wir ihm drohen und auch schon mal zeigen, dass wir es ernst meinen? Das Auto abmelden? Dann müsste er die 20 km zum FSJ mit dem Fahrrad fahren. Oder er schmeißt die Stelle und gibt uns die Schuld. Die Autoschlüssel am Wochenende einkassieren? Er wird sie uns nicht freiwillig geben?

Vielleicht habt ihr noch Tipps aus eurem Umfeld, wir würden uns freuen!

Noch besser wäre natürlich, wenn sich hier ein JUGENDLICHER oder JUNGER ERWACHSENER melden und uns sagen würde, wie er aus diesem Schlammassel heraus gekommen ist bzw. heraus geholt wurde.

Vielen vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?