Muss ich meinm ''Kumpe'' das bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wie sieht die rechtslage aus?

Wenn er Dich hat schrauben lassen ist er selber schuld. Bei Gefälligkeitsleistungen hadtet man nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Wenn Du einfach zu dusselig bist, war das sein Risiko.

Ich würde, aus eigenem Intresse, das Teil, das ich ruiniert habe auch selbst bezahlen. Aber ich kenn mich ja auch aus, von daher geht nix kaputt, ausser die Verkleidungsteile, die oft schon von der Sonne ausgehärtet sind. aber die sind nicht sooo teuer, dass man die nicht einmal zahlen kann...

Ansonsten schliesse ich mich der allgemeinen Meinung an, > da er es erlaubt hat, ist er selber schuld, dass jetzt was defekt ist <

Du hast den Schaden verursacht, du musst ihn bezahlen.

okay, auch wenn er damit einverstanden war, dass ich helfe und ich wirklich nur helfen wollte?

0

das macht man doch nicht was ist das fuer ein freund schau mal bei deine haftpflicht police ob die so einen schaden uebernehmen wenn du keine hast wuerde ich es mal drauf ankommen lassen

Gefälligkeitsleistung --er war damit einverstanden --also auch eine Mitschuld.

Teilt euch die Rechnung , das wäre mein Tipp.

Und man weiß ja nicht genau ,ob du für den ganzen Schaden zuständig warst.

Pw

ich weiß nicht ob ich das bezahlen kann. es war auch wirklich nicht meine absicht

0
@CL2504

Ihr könnt ja mal den Mechaniker fragen , der das Teil repariert,

woran es gelegen ist , ob dich da überhaupt eine Mitschuld trifft.

Dann kann man immer noch entscheiden wie ihr das regelt.

pw

1

Du musst gar nichts zahlen.

was den jetzt :D ich wollte wie gesagt nur helfen und er war auch mit einverstanden und war dabei

0

Was möchtest Du wissen?