Muss ich meinen Vermieter um Erlaubnis fragen wenn ich in meiner Wohnung einen Garten anlegen will?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Gewürze und Kräuter?

Die einzigen "Gärtner", bzw. Kräuterliebhaber, von denen ich gehört habe, die in so großem Ausmaß Plantagen innerhalb einer Wohnung anlegen, hatten früher oder später die Polizei in der Wohnung.

Irgendwer in der Nachbarschaft hörte das Gras wachsen und dann dauerte es meist nicht lang, bis die "Gärtnerei" aufflog.

Selbst, wenn Du ehrliche Absichten haben solltest, den Aufwand kannst du Dir sparen, die Pflanzen werden nicht wachsen. Sie brauchen Sonnenlicht.

Wenn du bei deinem Auszug den ursprünglichen Zustand wieder herstellst, ist das dem Vermieter wahrscheinlich egal.

Das kann aber ziemlich teuer werden, weil durch die Erde ziemlich viel Feuchtigkeit in der Wohnung entsteht.

Du mußt deinen Vermieter nicht um Erlaubnis fragen.  Was du machen möchtest ist bedenklich. Wenn durch die Erde der Abfluss verstopft kommst du für die Schäden auf. Durch die Erde kann über eine längere Zeit,  die Badewanne schaden  nehmen. Beim Auszug mußt du die Wohnung vertragsgemäß verlassen und alle Änderungen rückgängig machen, bzw alle Beschädigungen erneuern. Wenn du die Wanne nicht brauchst decke sie doch mit einem Brett ab und stelle Accessoires oder Dekoration drauf 😀

Gartenpflanzen, z. B. Petersilie hat lange Wurzeln. Angenommen, du füllst die Badewanne bis obenhin mit Erde, hast du trotzdem ein Problem mit Staunäße. Das Wasser kann ja nicht abfließen, weil ein Stöpsel drin steckt. Die feuchte Erde wird Wasser verdunsten, genau wie deine Pflanzen. Das Wasser kann nicht raus aus der Wohnung, es läuft die Fliesen runter, zieht in die Wäsche und sucht sich schon einen Weg. Es sei denn, du hast den ganzen Tag Durchzug in der Wohnung. Auf der Erde wird sich Kalk aus dem Gießwasser ansammeln, den bekommst du nicht weg es wird ein dunkler Rand an der Wanne bleiben. Die Wanne kannst du dann austauschen.

Naja und Bretter schimmeln noch schneller. Steck mal ein Holzbrett in feuchte Erde, es dauert kein Jahr, dann sieht man schon den Zerfall. Im Boden sind Bakterien und Pilze, die zersetzen Holz. Du müßtest schon in einen Glaskasten investieren. Doch dann hast du das selbe Problem mit dem Wasser, wie in der Badewanne.

Versuche es doch zuerst mal mit einem großen Blumentopf oder mit einem Balkonkasten auf dem Fensterbrett. Oder suche dir eine Beteiligung an einem Garten.

abgesehen davon, dass die pflanzen nichts werden, frage ich mich wie du deinen garten bewässern willst... ständig feuchte erde auf dem boden sorgt für schimmel und greift die bausubstanz an... erde in der badewanne wird den abfluss verstopfen

du riskierst eine fristlose kündigung und die zahlung des schadens

Die Badewanne wäre halt praktisch weil die Dusche direkt daneben ist und ich mit der Brause quasi den Garten in der Wanne bewässern könnte. Ansonsten wegen dem Schimmel mache ich mir keine Sorgen. Ich war mal bei einem Baumarkt und die hatten auch Pflanzen innen stehen und da war kein Schimmel. Ich leg einfach Folie auf den Boden um das Parkett zu schützen!

0
@helsterboi

erst vergleichst du tiere und pflanzen und nun deine wohnung mit einem baumarkt... interessant, warum vergleichst du deine wohnung nicht mit einer tropenhalle und schaffst dir zusätzlich dazu noch ein paar affen und papageien an?

feuchte erde auf folie auf parkett begünstigt den schimmel noch zusätzlich...ich habe noch keinen baumarkt gesehen der so etwas tut.. ein baumarkt will verkaufen, die buddeln die sachen doch nicht ein, die sind alle in töpfen oder kästen

4

Klar fragst du den lieber nicht: Denn dir dürfte klar sein, dass du damit Schimmel im Bad züchtest und ein modriger Geruch aus deiner Wohnung weht? Da dürfte der VM schnell ein P vormachen und nach qaulifizierter Abmahnung sich einen anderen Mieter suchen :-O

Gegen Kräuterpflänzchen in einem hängenden Regal oder auf der Küchenfensterbank kann er hingegen keine Einwände vorbringen, das riecht einfach nur lecker :-)

Inspirationen: http://www.wohnideen-magazin.com/indoor-kraeutergarten/prettyPhoto[gal_2]/8/prettyPhoto[gal_2]/6/prettyPhoto[gal_2]/6/

G imager761

Du bist ein Spinner! Deine Frage ist eine sog. Trollfrage.

Vom Gesetz her dürfte dir der Vermieter wegen Vertragsverletzung kündigen. Du hast die Wohnung vertragsgemäß zu nutzen, auch das Bad. Wenn du unbedingt gärtnern wolltest, dann auf dem Balkon oder der Fensterbank (innert der Wohnung).

Ohne Dir als Pflanzenfreund zu nahe treten zu wollen,  aber Tiere und Planzen sind nun wirklich nicht das Gleiche.

Was Du mit Deiner Badewanne machst, ist Deine Sache und wenn Du darin Blumen oder Tomaten anpflanzen willst, musst Du niemanden um Erlaubnis fragen.

Okay vielen Dank. Nunja, sind halt beides Lebewesen, deshalb meinte ich, fast das gleiche :)

0

Du solltest nicht so viel "meinen".

1

Es gibt sog. Blumentöpfe, da kannst du Pflanzen einpflanzen ohne dir die Wohnung zu ruinieren.
In der Badewanne, so ein Vorhaben hätte ich vielleicht Peter Lustig zugetraut😳

Nein, das müssen Sie nicht. Wieviel und welche Pflanzen Sie züchten geht den Vermieter nichts an.

Bedenken Sie aber, das unter Umständen schwere Schäden am Mietobjekt entstehen können.

Spätestens beim Auszug hätten Sie dann ein Problem

Hahahah, das weiß ich nicht, ich denke schon.

Er wird dich auf jeden fall umbringen ob du ihn fragst oder er es selbst raus bekommt bei einem Auszug. Die nässe in der wohnung ist bedenklich (abtrennen). Und die Badewanne würde schäden nehmen und müsste von dir erneuert werden bei einem Auszug.

Blumenkästen tun es doch auch und besser!

Was möchtest Du wissen?