Muss ich meinen Sohn an den Kindsvater geben?

9 Antworten

Das weiss man im Einzelfall selten, wie es ausgeht. Wenn das Kind vom Vater nichts zu befürchten hat, würde ich versuchen mich mit dem Vater zu einigen. Allerdings wundert es mich, wie es zu so einem Gerichtsbeschluss kommt, wenn der Vater das Kind freiwillig lange nicht gesehen hat. Es wäre zu prüfen ob man gegen das Urteil etwas unternehmen kann. Eigentlich kann der Vater nicht lange Zeit einfach abwesend sein und nach Lust und Laune erscheinen wie es ihm passt und damit das Kind verwirren. Besprich das besser mit deinem Anwalt, bevor das ein Eigentor wird.

Es kommt darauf an was im Umgangsbeschluß steht. Wenn dir darin Strafen angedroht werden wie z.B. Bußgelder dann musst du die zahlen wenn du dich nicht an den Gerichtsbeschluß hälst. Wenn du das Geld nicht zahlst könnte es passieren das du in Zwangshaft genommen wirst. Aber all das passiert nicht von Heute auf Morgen, der Kindsvater müsste erstmal beanstanden das du den Umgang nicht einhälst, also quasi eine neue Verhandlung beantragen, du wirst immer wieder vor Gericht angehört werden warum du den Umgang verweigerst, bevor dir da etwas passiert. Warum möchtest du denn nicht das der Vater Umgang mit seinem Kind hat? Es geht hier auch nicht in erster Linie um die Rechte des Vaters, auch dein Kind hat ein Recht auf seinen Vater. Welche Gründe hast du? Dann könnte ich dir schon mal sagen wie die Richter eventuell reagieren werden falls er sein Recht einklagt...oder gibt es schon einen gerichtlichen Beschluß?

also erste frage ist hast du ihn als kinds vater eingetragen nach der geburt? des schlimmste was passieren kann das du des sorgerecht endzogen bekommst

Begleiteter Umgang, mein Kind möchte nicht und nun?

Hallo

Und zwar geht es darum dass mein Kind 7 Jahre alt mittlerweile begleiteten Umgang mit seinem leiblichen Vater hat, jedoch möchte er dass eigentlich gar nicht und geht nur gerne zum Spielen hin (mit wem war ihm schon immer egal Hauptsache spielen).

Jedoch ist es nun soweit das mein Sohn mich immer fragt warum ich immer noch dahin muss und das er nicht Zeit alleine mit dem Kindesvater verbringen will (weil damals vor 5 Jahren gab es Umgang und der Kindesvater hat großen Mist gebaut und somit kam der kleine Mann mit 2 Jahren in Obhut) da er sich daran noch erinnern kann.

Letztens hatte ich ein Gespräch und sie wollen es nicht akzeptieren das mein Sohn es nicht möchte (der kinderschutzbund) weiter geht es nur darum das dass Ziel des vater s angestrebt wird, mein Sohn Sagt es auch häufig das er es nicht möchte jedoch wird das ignoriert .

Was kann ich tun um meinen Sohn zu helfen?

Hier zuhause hat er seine Familie und auch seinen Stiefvater den er allerdings Papa nennt, da er seit dem Vorfall für ihn da war und immernoch für mein Sohn da ist.

...zur Frage

Mutter stellt sich gegen gerichtlich fixierten Umgang,was tun?

Hallo. Ich habe den Umgang gerichtlich fixieren lassen(seit Sep.14 tägig von Sa.9 uhr bis So.18 Uhr und ab Okt.Freitag 15 Uhr bis So.18 uhr) und dachte eigentlich das es jetzt endlich klappt. Nun hat meine Ex mitbekommen oder der Junge hat erzählt, das wir zu meinen Eltern (150km) fahren damit der Junge 2,5 Jahr auch mal seine anderen Großeltern kennenlernt. Nun hat Sie letzten Do. angerufen und gesagt,der Junge ist krank.Der Umgang fällt diese WE aus. Sie hat einen Krankenschein.Ich sagte kein Problem. Dann nehme ich Ihn nächste Wochenende und Sie darauf:dann ist er auch krank. Die Frau von Jugendamt sagt es spiel keine Rolle, der Umgang kann trotz Krankheit stattfinden. Und ich als Kindsvater kann eigenverantwortlich entscheiden was unternommen wird. Nun meine Frage an Euch.Wenn Sie dieses WE wieder sagt,der Junge ist krank und macht auch keine Anstalten den letzten Umgang nachholen zu lassen,obwohl es im Beschluß von Familiengericht steht,was soll ich dann tun. Ich will auch nicht immer wieder zum Anwalt und wieder Geld bezahlen. Was meint Ihr? Bitte nur antworten, wer sich mit diesem Thema richtig auskennt. Danke

...zur Frage

Muss ich meine Adresse beim Jugendamt angeben, wenn ich Angst vor dem Kindsvater habe?

Hallo,

bin seit drei Jahren vom Kindesvater getrennt,u.a. wegen Handgreiflichkeiten gegenüber mir und dem Mobiliar. Unser Sohn ist sieben jahre alt. In unserm Zusammensein hat er die Erziehung und den Kontakt zu ihm mir allein überlassen. In der Zwischenzeit wünscht er Umgang mit ihm (den ich auch nicht verweigere), aber über das Jugendamt. Da ich aufgrund der Vergangenheit mit ihm Angst vor ihm habe, möchte ich nicht, daß er meine neue Adresse kennt. Muß ich diese nun dem Jugendamt gegenüber angeben, insbesondere wenn irgendwelche Formulare ausgefüllt werden müssen? Sabine

...zur Frage

Was kann passieren wie ist die Rechtslage?

Ein 16 Jähriger Kauft einen Motor den er aber nicht sofort bezahlt sonderen erstmal die Ware probiert Privatkauf. Kein Vertrag nur über Whatsapp geschrieben das ich ihm das Geld geben werde sonst nichts. Die Ware die er mir ''Verkauft hat'' aber diese nicht Funktioniert will er keine Rücknahme und verlangt dafür Geld... Er schrieb Zitat '' Ich gebe dir noch eine Woche Zeit ansonsten hole ich es mir! Fazit Kann er gegen mich etwas Rechtlich tuhen? Polizei ect.? danke vorraus

...zur Frage

Kind bei geteiltem Sorgerecht einfach vom Kiga abholen?

Hallo zusammen,

ich habe mich vor einem halben Jahr von meiner Freundin getrennt. Wir haben einen fast 4Jährigen Sohn, bis jetzt hat immer alles Super geklappt zwecks umgang. Wir haben uns abgesprochen und ich hab ihn sehr oft bei mir haben können. Nur leider haben sich die dinge geändert ich habe eine neue Partnerin und seit dem verhindert sie jeden kontakt. Wir haben ein geteiltes Sorgerecht. Ich hab mir einen Termin auf dem Jugendamt gemacht der ist allerdings noch 2 Wochen hin. Ich hab nächste Woche eine ausfahrt mit ihm geplant jetzt bekomme ich ihn aber nicht. Kann ich ihn einfach von Kiga abholen oder mache ich mir da noch mehr ärger ?

Erst im Mai war ich nur mit meinem Sohn eine Woche in der Türkei wir haben uns sehr aneinander gewöhnt und er hat mich auch echt gern. Was kann ich tun ?

LG Andre

...zur Frage

Hilfe wegen mein sohn?

Hallo hab eine Frage ..

Ich bin verheiratet und habe einen Sohn (4) aber ist nicht von ihm sondern von meinem ex freund , seit dem er geboren war hatte er nie interessiert, sondern hat mich alleine gelassen , ich habe dann dem Kontakt mit ihm abgebrochen und war diese 3 Jahre Alleinerziehend

Ich habe einen einen Anwalt angeschaltet wegen Unterhalt trotzdem hat er diese Briefe nie wargenommen und nie Unterhalt gezahlt , hab dann vom Jugendamt Geld bekommen , nach 4 Jahren hat er mich kontaktiert und zwingt mich das er sein Sohn alleine behalten darf , ich habe dem alleinigesorgerecht bekommen , und ich weiß das er keinen guten Umgang ist für einen 4 Jährigen

Und trotzdem droht er mich mit Anwalt , ausserdem ist es auch nicht gut für ein Kind druck zu machen das er der leibliche Vater von ihm ist...

Und er ist in der meinung das er mehr Rechte hat als ich

Ich weiss nicht recht wie ich handeln soll

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen...

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?