Muss ich meinen Hengst von der Weide nehmen, wenn andere auf die Nachbarweide Stuten stellen?

12 Antworten

Das wäre ja, als würde ich den Nachbarn verbieten ihre Katze raus zu lassen weil meine Hunde dann abdrehen. Wir haben aus dem (und weiteren) Grund den Zaun erneuert und damit hat sich das erledigt. Gehen meine Hunde durch den Zaun und verletzen die Katze ist das meine Schuld, kommt die Katze rüber und wird gefrühstückt, ist das außerhalb meiner Macht und liegt in der Verantwortung der Nachbarn. Genau so sehe ich das in deinem Fall auch!

Ich finde auch, dass ist das Problem der Nachbarin. Du kannst evtl. "good will" zeigen, mit der 2. Litze (wie ein Vorredner sagte) aber solange dein Hengst nicht über den Zaun geht, bist du im Recht. Vielleicht solltest du ihr vorschlagen, dass SIE intelligenterweise einen 2. Zaun zieht?

SIe kann gar nichts machen, erzähl doch du hast das mit deinem Anwalt abgeklärt, dann wird sie schon ruhiger :-))

Ich denke nicht, dass du deinen Hengst von der Koppel nehmen musst. Ich würde es nicht machen. Stuten werden so oder so rossig und wenn ihre Pferde durch den Zaun gehen ist das nicht dein Problem dein Hengst macht das nicht. Wenn das müsste sie etwas machen, damit es funktioniert und nicht du.

Nein , ich denke nicht . Die Frau der Nachbarweide muss selber dafür sorgen , dass ihre Weiden sicher sind und die Stuten nicht ausbrechen können . Nebenbei sind es ja auch ihre Pferd die bekloppt spielen , nicht dein Hengst . Du könntest also genauso gut sage , dass dein Hengst sich durch die Stuten bedroht fühlt ;) . Außerdem ist dein Hengst "nur" ein kleiner Shettyhengst . Normalerweise haben Großpferd kaum Interesse an so kleinen ;) .

nein, Du musst Deinen Hengst nicht weg sperren - Die Besitzerin ist selber für die Sicherheit der Stute verantwortlich und beim Kauf einer Stute sollte man um die Rossigkeit wissen - ganz klar gesetzlich geregelt. Sollte Dein Hengst durch den Zaun marschieren, dann hättest Du ein Problem - vorher nicht. Äqualent verhält es sich mit Hunden. Wird meine angeleinte, also "gesicherte" Hündin von einem freilaufenden Rüden gedeckt, hat der Besitzer ein Problem - läuft meine Hündin in der Läufigkeit frei - ist das mein Problem. Im übrigen kannst Du der Dame sagen, dass es Stuten gibt die auch auf Wallache anspringen..... so bei mir. Ich habe einen spät gelegten, jetzt Walach - offensichtlich richt er noch lecker, abgesehen davon "zeigt" er sich - ich sperre ihn auch nicht weg, nur weil das Stütchen von der Nachbarweide nicht vom Zaun weg kommt und sich auch unter ihrer Reiterin magisch angezogen fühlt. Wo kommen wir denn da hin!

Was möchtest Du wissen?