Muss ich meinen Gewerbeschein abmelden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So lange du ein Gewerbe angemeldet hast möchte die Kasse jährlich Zahlen davon sehen um evtl. deinen Status feststellen zu können.

Auch die IHK wird es interessieren.

Hallo,

wenn man Arbeitnehmer und gleichzeitig Selbständiger ist, gibt es zwei Varianten:

1) man ist nur nebenberuflich selbständig Dann fallen aus der Selbständigkeit keine Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge an (Ausnahmen: man bezieht jetzt bereits eine Rente oder die Tätigkeit ist künstlerisch oder landwirtscchaftlich). Ggf. ist die Selbständigkeit anber rentenversicherungspflichtig.

2) man ist hauptberuflich selbständig. Dann sind alle Einnahmen beitragspflichtig zur Kranken-. und Pflegeversicherung. Der Arbeitgeber zahlt keine Beiträge zur KV und PV (auch keinen Arbeitgeberanteil mehr).

Die Prüfung, ob die Selbständigkeit haupt- oder nebenberuflich ist, übernimmt die Krankenkasse.

Gruß

RHW

Wenn du nebenberuflich noch selbständig gewerblich tätig bist, muss das Gewerbe angemeldet bleiben (§ 14 GewO) !

Allerdings hört sich die Beschreibung "7h pro Woche auf Honorarbasis" sehr nach Scheinselbständigkeit an ...

Die Gewerbeabmeldung ist nicht nur wegen der Krankenversicherung sinnvoll, sondern auch gegenüber dem Finanzamt, der Gemeinde (Gewerbesteuer) und gegenüber der Zwangskammer (der völlig überflüssigen Sch...ß-Industrie- und Handelskammer, in welcher jeder Gewerbetreibende Zwangsmitglied ist, wenn er nicht irgend einer anderen Zwangskammer zugeordnet ist).

Also melde das Gewerbe am besten gleich morgen ab.

Was möchtest Du wissen?