Muss ich meinen Chef trotzdem Bescheid sagen?

3 Antworten

Du benötigst eine AU für den Arbeitgeber und ein Attest für die Berufsschule, die müssen doch auch Bescheid wissen. 

kein Guthaben auf mein Handy dann musst Du dafür sorgen das Du immer ein Guthaben hast. 

Wenn ein Azubi sich nicht korrekt krank meldet, kann dies unangenehme Konsequenzen haben. Laut Arbeitsrecht kann ihm eine Lohnkürzung, eine Abmahnung oder sogar die fristlose Kündigung drohen. Dieser kleine Ratgeber soll dir helfen, keine Fehler zu machen.

Wann und wie sich ein Arbeitnehmer beim Arbeitgeber krank melden muss, ist im Arbeitsrecht in § 5 Entgeltfortzahlungsgesetz geregelt.
Wenn ein Arbeitnehmer wegen einer körperlichen oder psychischen Krankheit nicht in der Lage ist zu arbeiten, muss er dies dem Betrieb noch am gleichen Tag vor Arbeitsbeginn mitteilen. Er musst ihm auch mitteilen, wie lange er voraussichtlich arbeitsunfähig sein wird. Den Grund der Erkrankung, also die Diagnose des Arztes, muss er nicht angeben. Danach muss der Arbeitgeber den Auszubildenden in Ruhe lassen. Er darf ihn nicht anrufen und unter Druck setzen, oder sogar verlangen, dass er trotz Krankmeldung in die Arbeit kommt. Leider hat es sich in den letzten Jahren wieder mehr eingebürgert, dass Arbeitnehmer und Azubis trotz Krankmeldung in die Arbeit gehen, aus Angst vor negativen Konsequenzen. Mit dem Arbeitsrecht ist dies nicht vereinbar.
Wenn ein Azubi länger als drei Kalendertage krank ist, musst er am folgenden Arbeitstag ein ärztliches Attest vorlegen. Er musst also zum Arzt gehen und sich ein Attest ausstellen lassen. Die Abgabe der Krankmeldung beim Arbeitgeber muss spätestens am vierten Arbeitstag der Erkrankung erfolgen.
Der Arbeitgeber kann aber laut Arbeitsrecht schon eine Vorlage der Krankmeldung ab dem ersten Tag verlangen. Das kann er mit dem Azubi mündlich oder schriftlich vereinbaren. Der Azubi muss dann immer am ersten Tag der Krankheit zum Arzt gehen und die Krankmeldung sofort an den Betrieb schicken.

In der Berufsschule muss sich der Azubi entsprechend der Vorgaben durch den Klassenlehrer entschuldigen. Normalerweise gilt auch hier: Vor Beginn des Schultages im Sekretariat anrufen und Bescheid sagen. Dasselbe gilt, wenn du während anderer Ausbildungsmaßnahmen erkrankst, also zum Beispiel während eines Innungskurses.
Wenn du in der Berufsschule oder bei anderen Ausbildungsmaßnahmen fehlst, musst du dich immer auch im Betrieb krank melden!
http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/pflichten-des-azubis

BAföG beantragen.

https://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/schueler-bafoeg.php

Ansonsten einen Nebenjob nach Absprache mit dem Chef starten.

http://www.ausbildungspark.com/ausbildungs-abc/nebenjob-ausbildung/

Laut Arbeitsrecht kann ihm eine Lohnkürzung, eine Abmahnung oder sogar die fristlose Kündigung drohen.

Das ist, so pauschal formuliert, ziemlicher Unsinn - wie so manches auf der Seite www.azubi-azubine.de!

1

Im Grund genommen genügt es wenn die Krankmerldung rechtzeitig im Betrieb war. natürlich ist es ratsam der Bitte vom Chef zu folgen und ihm auch telefonisch Bescheid zu geben. Daß Du kein Guthaben auf dem handy hast verstehe ich nicht, denn es genügen gerade mal 0,20 Cent Guthaben um ein Telefonat zu führen. Wenn das Guthaben trotzdem nicht reicht, kann man immernoch per Festnet anrufen. Daß Du ohne Handy so hilflos bist kann ich wirklich nicht verstehen. 

Ich hätte vlt echt noch dazu sagen sollen, dass ich kein Festnetz besitze.

1
@ZacharyKyrennon

Es gibt auch noch Telefonzellen an jedem Ort. Zudem kann man jeamden fragen, wenn man dringend telefonieren muß. 

Es gehört sich der Bitte vom Chef nachzukommen. Sonst denkt er, daß er sich nicht auf Dich verlassen kann. 

Frag ihn doch um eine Gehaltserhöhung für eine Pre Payed Karte. 

0
@ZacharyKyrennon

Du besitzt aber einen PC, so könntest Du Deinem Chef das auch schriftlich mitteilen. Kein Festnetz haben ist möglich, aber den Chef nicht zu erreichen ist eine D... Ausrede.

1
@huegelchen

Er hat zwar eine eigene email Adresse aber diese ist mir nicht bekannt und ich weiß, dass die im Betrieb die e-mails oft sehr spät ankommen, oft erst nach einem Tag, weil unser e-mail System rumspinnt, sonst hätte ich das längst getan. Ich bin nicht dumm.

1
@ZacharyKyrennon

Vielleicht bist Du nicht dumm, aber dafür sehr hilflos um ein einfaches Verständigungsproblem zu lösen. Ich hätte von der Jugend mehr Flexibilität und Einfachsreichtum erwartet. Das enttäuscht mich etwas. 

0
@huegelchen

Und sehr schön, dass es gleich Dummheit oder Ausrede genannt wird! Mehr Respekt hier bitte, vor allem, wenn man nicht mal weiß, dass es wohl möglich nicht geht.

1
@ZacharyKyrennon

Dann hab mal etwas mehr Respekt vor Deinen Vorgesetzten.

Immerhin mußt Du mit ihm klar kommen. 

Mir kannst Du ganz egal sein. Meine Kinder hätten sicherlich einen 

Weg gefunden um das einfache Problem zu lösen. 

Du solltest einfache Kritik nicht mit Respekt verwechseln.

Fühlst Dich schon recht schnell auf den Schlipps getreten bei 

einem gutem Rat. 

0
@albatroz1101

Mich enttäuschen die User der Seite gerade etwas, weil ich mir hier "unterdrückte" Beleidigungen antun muss ("D..." oder auch "Ihr Vögel") und mir anhören muss wie hilflos ich bin. Ich bin borderliner und ja, ich fühl mich gerade etwas hilflos, aber das liegt gerade eher daran, dass man mich hier "harmlos", denn für mich ist es eher weniger harmlos, beleidigt, was mich nur noch mehr stresst. Und wenn man gestresst ist, wie ichs gerade eben bin, jedoch aus mehreren Gründen, kann ein Bordi nicht mehr klar denken. Dementsprechend fallen mir gerade selbst die einfachsten Lösungswege nicht ein. Klar wusste das hier keiner, aber man sollte mit allem rechnen. ...statt davon auszugehen, dass ein Jugendlicher unflexibel und einfallslos ist. Nicht jeder ist gleich. Es könnte ja an etwas anderem liegen, aber daran denkt man ja nicht!

Tatsächlich wäre das mit der Telefonzelle aber eine Idee, danke dafür. Das merk ich mir fürs nächste Mal.

0
@albatroz1101

Kritik sollte aber keine Beleidigungen oder angedeutete Beleidigungen enthalten. 
Zudem mein Chef auch keinen Respekt mir zeigt, ich ihm aber trotzdem alles recht mache, sogar mehr, als ich müsste. Sogar private Einkäufe für ihn erledige, obwohl man das nicht tun sollte als Auszubildender. Also erzähl mir bitte nichts von wegen "mehr Respekt haben".

Und für mich ist der einzige gute Rat, der mir bis jetzt gegeben wurde, das mit der Telefonzelle. Das andere war mit der e-Mail Adresse, auch wenn ich davor schon darauf gekommen bin. Aber das zähl ich nicht. Erstens, weil ich, wie gesagt, schon darauf selber kam und zweitens, wegen "D...". Das war einfach unnötig. "Ausrede" hätte genügt.

1

Kennt Ihr Vögel eigentlich noch das Festnetztelefon? Damit kann man auch telefonieren.

So was besitze ich auch nicht, weil meine Mutter noch nicht dazu kam mir eines mit dem richtigen Anschluss zu besorgen. Sie hat mir welche gekauft aber immer jeweils mit falschen Anschluss. Und nicht beleidigend werden. Oo

0

Seit wann ist Vogel eine Beleidigung, Du Vogel?

0
@HeymM

Der Kontext macht die Beleidigung und mindestens dann, wenn sich jemand damit beleidigt fühlt, sollte man seine Wortwahl noch mal überdenken. Vielleicht hättest du es im "richtigen Leben" auch mit einem witzigen Ton gesagt, dann wäre es was anderes. Aber dies hier ist das Internet. Hier ist es nicht so simpel. Da missinterpretiert der Einzelne auch einiges falsch und wenn dem so war, was ja allem Anschein so ist, dann tut es mir leid. 

Es war trotzdem unnötig meiner Meinung nach. Hätte man auch einfach weglassen können, denn welchen Zweck erfüllt es, wenn es so leicht zum Missverständnis kommen kann? Denn wie es von dir gemeint war, weiß ich nicht, wie denn auch? Also hab ichs als Beleidigung aufgefasst, vor allem in dem Kontext. Würden wir uns kennen wäre es jedoch ebenso eine andere Sache. Bei Fremden, finde ich jedenfalls, sollte ein jeder eh noch mal aufpassen was er oder sie, sagt vor allem im Internet. 

Deswegen muss man aber nicht gleich seine Zunge zügeln im Internet! Tipp: Deswegen benutzen viele Smileys oder Emoticons damit es eben nicht zu Missverständnissen kommt. :^)

0
@HeymM

Und um noch mal deine Frage genau und knapp zu beantworten: Wenn jemand einen Polizeibeamten "Vogel" nennt, kostet das dieser Person 500€. Teures Vergnügen. Also ja, es ist eine Beleidigung. Nur halt in welchem Kontext und zu wem. (;

0

Okay, wenn Du Dich beleidigt fühlst, dann nehme ich den "Vogel" zurück, und entschuldige mich in aller Form für mein schändliches Verhalten ;o)

0

Was möchtest Du wissen?