muss ich meinen chef informieren wegen meinem branchenfremden nebengewerbe?

8 Antworten

Das heißt nichts anderes als:

1. Wenn du eine Nebentätigkeit ausführst, die nicht inn der Branche deines Arbeitgebers ist, muss es dein Arbeitgeber wissen; dann interessiert ihn nur, ob du neben deinem Nebenjob deine eigentliche Arbeit noch richtig machen kannst.

2. Wenn du eine Nebentätigkeit in der gleichen Branche machst, dann darfst du das nur, wenn dein Arbeitgeber ausdrücklich damit einverstanden ist.

Beispiel: Du arbeitest als Maurer und willst nebenher kellnern. Da interessiert es nur, ob du morgens dann ausgeschlafen zur Baustelle kommst. Wenn du aber nebenher als Dachdecker jobbst, bist du im gleichen Gewerbe tätig und könntest ja bei einer Konkurrenzfirma arbeiten. Da will dein Arbeitgeber dann sicherlich Details wissen.

INFORMIEREN musst du deinen Arbeitgeber auf jeden Fall. Er muss je beachten, dass du die höchst zulässige Arbeitszeit nicht überschreitest.

du brauchst IMMER eine schriftliche Bestätigung - Fremdarbeiten kann er gestatten, 

wenn du aber deinem Chef Konkurenz machen willst, das kann er verbieten

Datenschutz verstoß des Arbeitgebers?

Hallo,

Mein neuer Arbeitgeber hat ohne meine Einwilligung eine Whatsapp Gruppe erstellt in der alle Mitarbeiter sind. Jetzt können alle anderen Mitarbeiter meine private Handynummer sehen. Fällt das nicht unter den Datenschutz? Zusätzlich werden auch in dieser Gruppe die Dienstpläne veröffentlicht. Somit kann auch hier wieder jeder sehen wie ich zu Arbeiten habe. Arbeitszeiten fallen doch auch unter die Person bezogenen Daten und unterliegen somit dem Datenschutz. oder irre ich mich hier?

Gruß

Martin

...zur Frage

Kündigung, aber an wen?

hi, ich kündige meine Arbeit als Zeitungsausträgerin. Ich weiß aber nicht an wen ich die richten muss ? An den Verlag allgemein ? an die Geschäftsführer ? An eine bestimmte Person. Kann mir jemand helfen ? In meinem Arbeitsvertrag steht Arbeitsvertrag für geringfügig Beschäftigte zwischen der xyz- Verlag GmbH (Arbeitsgeber) soll ich dann "Sehr geehrter Arbeitgeber " schreiben ?

...zur Frage

Nebengewerbe trotz Vollzeitjob wo ich monatlich 2100 brutto verdiene oder muss ich am Ende zuviel steuern zahlen?

Bin am überlegen ein Kleingewerbe im
Bereich Promotion aufzumachen

...zur Frage

Bekommt man bei einer aktiven oder passiven Kündigung den vollen Monatslohn?

wenn man kündigt oder gekündigt wird mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen kriegt man dann den vollen Monatsbeitrag oder wird da was gekürzt ?

Beispiel ich habe 2012 Vollzeit gearbeitet 6 Monate und hatte Kündigungsfrist von 2 Wochen und habe gekündigt. Also habe ich dann auch den nächsten Monat Lohn bekommen aber der Lohn war etwas weniger als normal

ist das normal ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?