Muss ich meinen Arbeitgeber um eine Arbeitsbescheinigung bitten? Mein ALG-Antrag geht ihn nichts an.

3 Antworten

Eine Kopie des Auflösungsvertrages sollte beim Arbeitsamt reichen. Wüßte auch nicht, warum das Arbeitsamt deinen Arbeitgeber informieren sollte. Gehaltsbescheinigungen zur Ausrechnung des Arbeitslosengeldes sollten ja wohl vorhanden sein?

Gehaltsbescheinigungen und Steuerbescheinigungen sind vorhanden. Leider besteht die Sachbearbeiterin bei "meiner" Agentur für Arbeit darauf, dass ich eine Arbeitsbescheinigung vom Arbeitgeber vorlege. Sie meinte, das wolle der Gesetzgeber so. Ich zweifle an der Richtigkeit ihrer Aussage. Auf ein Gespräch, wo das steht, hat sie sich leider nicht eingelassen, daher erhoffe ich mir über dieses Forum mehr Info. Trotzdem vielen Dank für die schnelle Antwort.

0

Nein, natürlich nicht und bei einem Aufhebungsvertrag gibt es ja auch keine Leistung vom Jobcenter ohne Sperre, oder?

Danke für den Input. Da in der Aufhebungsvereinbarung explizit geschrieben steht, dass die Trennung auf Veranlassung des Arbeitgebers erfolgt, hoffe ich keine Sperrfrist zu bekommen.

0

Hallo Barato, was ist damals aus der Bescheinigung geworden? Bist Du drum herum gekommen? 
Hat jemand damit Erfahrung? 

Was möchtest Du wissen?