Muss ich meinen Arbeitgeber eine Stationäre Aufententhalt nach 2 Tagen zeigen ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi, 

Ja musst du , selbst wenn du einen Tag beim Arzt bist und für einen Tag krank bist , musst du die Krankmeldung mitteilen und abgeben. Eine für den AG eine für dich und für die Krankenkasse. Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies noch mal genau, was in deinem Vertrag steht, um Missverständnisse auszuschließen.

In vielen Verträgen steht, dass bei einer mehrtägigen Arbeitsunfähigkeit spätestens am dritten Tag eine Bescheinigung beim Arbeitgeber vorliegen muss.

Das heißt nicht, dass du für kürzere Arbeitsunfähigkeiten keine Bescheinigung beibringen müsstest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cocoitaliana
15.07.2016, 16:39

Ich muss ab den dritten Tag eine AU vorzeigen ansonsten muss ich meiner Leitung und meiner Berzirksleitung mündlich bescheid geben.

0

Hallo cocoitaliana,

wichtig ist der genaue Wortlaut im Vertrag.

Wenn Du nur 2 Tage krank bist, brauchst Du keine Krankmeldung?

Normalerweise meldet man sich am ersten Tag schon krank  und gibt die Bescheinigung spätestens am 3. Tag beim Arbeitgeber ab.

Die Bescheinigung gibt es vom Hausarzt, egal ob Du im Krankenhaus warst oder nicht. Dem Arbeitgeber wird ja nur Deine Arbeitsunfähigkeit bescheinigt und nicht die Art der Erkrankung.

Am besten schreibst Du mal genau, was im Vertrag steht, dann kann ich Dir auch genau antworten. ((-:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cocoitaliana
15.07.2016, 17:02

Im Falle einer Krankheit hat sie spätestens am dritten Tag der Erkrankung eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung des Arztes oder der Krankenkasse vorzulegen ( Nachweispflicht ) , aus der die voraussichtliche Dauer der Arbeitsunfähigkeit ersichtlich ist . 

Bei einer Arbeitsverhinderung - gleich aus welchem Grund - hat die Arbeitnehmerin den zuständigen Vorgesetzten ( Bezirksleitung ) persönlich (i.d.R. Telefonisch ) und unverzüglich vor Arbeitsbeginn am ersten Tag der Arbeitsverhinderung unter Angaben von Gründe und unter Angabe der konkrete Dauer der Arbeitsverhinderung zu benachrichtigen (Anzeigepflicht ) . Die Anzeige einer Arbeitsverhinderung durch Dritte ist nur dann zulässig , wenn der Arbeitnehmerin eine persönliche Anzeige unmöglich war . Die Anzeige eine Arbeitsverhinderung per SMS oder sonstigem elektronischen Wege wird ausdrücklich ausgeschlossen .

Also meine Leitung sowie Bezirksleitung wissen bescheid und auch die Dauer . 

0

du bekommst einen Entlassungsschein und den kannst du vor legen da steht keine Diagnose drauf da steht nur drauf wie lange du im Krankenhaus gelegen hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vertrag hin Vertrag her, wenn ich krank bin sag ich dem Chef/ firma Bescheid , auch wie lange ich fehlen werde.  bzw. laß das mitteilen . wo ist nicht wichtig .

         Das sollte allgemeiner Standart sein und bleiben .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die AU muss spätestens am 3. Tag beim Arbeitgeber sein ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?