Muss ich meinem Vater Hartz 4 zahlen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

du musst ihm nicht hartz4 zahlen - du musst für deinen eigenen unterhalt aufkommen.

harzt4 ist nur für bedürftige. und wenn du selber geld bekommst, dann braucht dich dein vater bzw. wenn er ALGII bekommt, der staat, nicht mehr (in vollem umfang) unterstützen. die 120 euro sind für deinen anteil an miete, heizung, essen etc.

Wenn du kein Jobcenter bist, musst du keine Leistungen nach SGB II erbringen.

Wenn du mit deinem Vater zusammen wohnst, bildet ihr eine Bedarfsgemeinschaft. In dieser werden die Einkünfte aller Bewohner zusammen gerechnet und darauf wird dann der Bedarf ermittelt (gekürzt und verständlich erklärt!). Das heißt im Endeffekt tatsächlich: Das deine Einkünfte gegebenenfalls negativ auf die Sozialhilfen deines Vaters angerechnet werden können.

Inwiefern ihr dies dann finanziell ausgleicht, das sei euch überlassen. 

Nein das musst du nicht, weder moralisch noch rechtlich, er kann aber verlangen, dass du für deinen Lebensunterhalt selbst aufkommst, wenn die 120€, die ihm abgezogen werden dafür gedacht sind.

Du musst jetzt deine Miete bezahlen.  Das JC zahlt nicht  mehr

 Da ist 120  schon okay

wenn du in ausbildung bist, dann wirst du mit deinem gehalt aus dem bedarf fallen und aus der bg. du musst also deinen mietanteil, anteil für strom, wasser, lebensmittel, kosmetika, kleidung zahlen. ob das 120 euro ausmacht, wage ich zu bezweifeln.

wenn du das nicht zahlen willst an ihn, dann wirst du ausziehen müssen und deine eigene wohnung zahlen müssen.

Was möchtest Du wissen?