Muss ich meinem Kind das Kindergeld auszahlen, wenn ich arbeitslos bin und sie Bafög bekommt?

10 Antworten

Wenn du Unterhalt leistes bzw. bezahlst dann steht nur dir das Kindergeld zu. Wenn du keinen Unterhalt leistes bzw. zahlst dann steht ihm/ihr das Kindergeld zu. Unterhalt kann auch aus Sachleistungen (Essen, Trinken, Schlafplatz, usw.) bestehen und muß kein (Bar)-Geld sein.

Das ist aber nobel. Wenn denn das Kind den vollen Bedarf bereits vom Studentenwerk bekommt, steht ihr das Kindergeld nicht zu. Und ob die Eltern zugeben müssen, wird ja wohl hoffentlich hier nicht nach dem BAföG mit seinen läppischen Pauschalen, sondern nach dem deutlich besseren BGB ermittelt. Das Kind möge ggf. elternunabhängige Vorausleistungen beantragen, wenn denn die Eltern nicht leisten können. Viel Glück.

Das würde ihr dann nur zustehen,wenn sie nicht mehr bei dir wohnen würde und du nicht min.Unterhalt in Höhe des Kindergeldes zahlen würdest,wohnt sie bei dir,steht es dir zu !

Wohnt sie nicht mehr bei dir und du zahlst wie gesagt nicht min.Unterhalt in Höhe des Kindergeldes,dann könnte sie sogar bei der Familienkasse einen Antrag auf Abzweigung des Kindergeldes stellen.

Dann würde sie es nach einer Prüfung des Sachverhaltes auf ihr eigens bzw.angegebenes Konto überwiesen bekommen.

Ab dem Zugang des Antrages auf Abzweigung bei der Familienkasse,würde diese die Zahlung des Kindergeldes an dich einstellen,bis das ganze geklärt wäre.

Eltern Hartz4, ich Student Bafög+Kindergeld?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich (Student) bekomme Bafög (~450€) und wohne bei meinen Eltern, diese bekommen für mich Kindergeld(~190€). Beide sind Arbeitslos und bekommen Hartz4. Nun habe ich letzten Monat Einkommen in Höhe von 55 € erzielt und meine Eltern bekamen einen Bescheid, dass ihnen dieser Betrag nächsten Monat einbehalten wird. Allerdings gibt es doch den Freibetrag von 100€ aufs Erwerbseinkommen. Daher stellt sich mit die Frage, ob das stimmt was die da schreiben?

Ich habe vorher schon auf 450€ Basis nebenbei gejobbt und muss nun sehr viel Geld zurück zahlen, da ich nicht wusste, dass nicht nur das Bafögamt für mich zuständig ist sondern auch immernoch das Jobcenter. Allerdings habe ich in dem Monat wie gesagt unter 100€ gearbeitet also wieso wird dies trotzdem angerechnet?

...zur Frage

unterhalt wenn kind 18 Jahre alt ist und bei ein elternteil lebt noch

Muß ich unterhalt zahlen wen das kind bei mir lebt, und wer bekommt das Kindergeld

...zur Frage

sohn wg ich zahle unterhalt und bekomme das kindergeld muß ich das meinem sohn zahlen

mein sohn studiert er lebt in einer wg .Er bekommt bafög und von mir unterhalt,das kindergeld bekomme ich.Mein Sohn besteht auf das kindergeld weil er meint es würde ihm zustehen.Muss ich das wirklich noch zu dem unterhalt zahlen?

...zur Frage

Bafög, Unterhalt und Kindergeld?

Ich bin derzeit Schüler und erhalte 380€ Unterhalt von meinem Vater wohne allerdings noch bei meiner Mutter ( meine Mutter hat kein eigenes Einkommen). Werde zu Oktober aber anfangen zu studieren und frage mich wie des aussieht mit dem Geld da ich nicht mehr daheim wohnen werde.
Wie viel steht mir zu? Wie sieht es aus wenn ich noch etwas extra verdiene? Kann man Bafög und Wohngeld beantragen? Welche Möglichkeiten habe ich insgesamt als Student?

...zur Frage

Vater muss Bafög zahlen, will aber das Kindergeld behalten...?

Hallo!

Vorweg: Ich würde gerne mal eine klare Antwort hören, von jemandem, der sich vielleicht ein wenig damit auskennt oder diesen Fall schonmal bei sich oder einem Freund beobachtet hat. Auch gerne gesehen sind Leute, die sich gut im Unterhaltsrecht und in der Rechtslage zum Bafög auskennen. ;)

Ich bin Studierende in Hamburg und habe (wie so viele) Bafög beantragt. Bis dato war das nie ein Problem, allerdings verdient mein Vater inzwischen so viel, dass das Bafög-Amt gesagt hat: "NÖ, der muss das nun (fast) alles zahlen!"

Ausgerechnet wurde mir ein Bedarf von 597 € Bafög. Davon SOLL mein Vater ca 550 € und meine Mutter ca 47 € zahlen.

Ich bin noch berechtigt Kindergeld zu bekommen, dies wird vom Amt an meinen Vater überwiesen.

Das erstmal zur Ausgangslage. Ich bekomme von meinem Vater 500 € monatlich überwiesen. Wenn ich nicht nebenher arbeiten würde (Mini-Job 400 €), wäre das mein einziges Geld.

Meine Frage ist: Ist er im Grunde genommen "rechtlich dazu verpflichtet" mir die 550€ Bafög UND obendrauf 184 € Kindergeld zu zahlen?

Er ist der Meinung, das würde sich verrechnen und er muss mir nur 550 € zahlen und das Kindergeld ist da schon mit drin. Ich weiß, dass das beim Unterhalt so funktioniert und das Kindergeld mit dem Unterhalt, den der Vater zahlen muss, verrechnet wird.

Aber ist das auch beim Bafög so?

Ich habe als Studentin einen Unterhaltsbedarf von 670 € angeblich. Also wenn er mir 550€ zahlen würde, wäre er doch so oder so rechtlich dazu verpflichtet den Rest als Unterhalt aufzustocken?!

Mich verwirrt das alles maßlos. Ich hoffe auf einige klärende Antworten.

...zur Frage

BAföG und Unterhalt oder BAfög oder Unterhalt

Ich wohne bei meiner Mutter, sie bekommt von meinen Vater für mich Unterhalt. Ich habe jetzt BAföG beantragt in dem erlassenen Bescheid muss nun mein Vater den BAfög Betrag von 422,00 € (Höchstsatz, da ich bei meiner Mutter wohne) zahlen. Muss er nun zu dem Unterhalt zusätzlich 422 € zahlen für mein Studium oder wird der Unterhalt gegengerechnet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?