MUss ich meinem Arbeitgeber schon lange vor meiner OP die ungefähre Krankkeitsdauer melden.

13 Antworten

Ein Arzt ist aber in der Lage eine Von-Bis-Spanne anzugeben. Tun sie nicht gern, weil man sie dann daran messen und festnageln kann. Wenn die wollen, können die auch Auskunft geben. Dem Arbeitgeber kann man eine ungefähre Dauer mitteilen, der muss ja planen können. Komischer Weise verstehen das die meisten Menschen erst, wenn sie zu denen gehören, die die Arbeit des Kranken Kollegen mitmachen müssen. Es ist einfach ein fairer Zug eine Prognose abzugeben.

Wenn Du die Dauer ungefähr einschätzen kannst, ist es nur fair gegenüber Deinem Arbeitgeber, mit offenen Karten zu spielen.

Das kann er nicht verlangen, da er Dich damit zu einer Aussage zwingt, welche Du nicht geben kannst Im schlimmsten Fall sagst Du 3 Wochen, bist aber 5 Wochen krank und er hält Dir vor, falsche Antworten gegeben zu haben. Du musst ihm auch keine Erklärung oder Beschreibung Deiner Erkrankung mitteilen. Sollte er diese Auskunft dennoch fordern, wende Dich ans Arbeitsgericht, denn dann, auch wenn Du Recht bekommst (Du bekommst Recht), wird da kein gutes Arbeitsklima für die Zukunft möglich sein

können manche nicht lesen? Wenn der Arzt nichts sagt, was soll er dann angeben? Klar muss er es sagen, wenn er was weiss, aber das tut er ja nicht. Und noch was zu Vampy, dies mag bei Erkältung usw zutreffen, hier geht es um eine OP. Wenn Du zu Ärzten mit einer Glaskugel gehst, Dein Problem.

0

Erfahrungen mit Mandel-OP?

Hallo,

Wer hat schon Erfahrungen in der Sache Mandel-OP?

Meine Mandekn werden nächsten Monat herausgenommen. Allerdings ist es meine aller erste OP.

Meine Fragen dazu:

Was passiert kurz vor der OP? Wie läuft die Vollnarkose im Vorfeld ab? Wie ist es, wenn man wieder aufwacht? Wie lange dauert diese OP ungefähr? We gefährlich oder ungefählrich ist der EIngriff?

Natürlich kläre ich das alles noch mit einem Arzt ab. Aber ich wollte mich im Vorfeld schonmal informieren. Danke :)

Fakten zu meiner Person:

15 Jahre, keine Krankheiten, allerdings nicht super dünn

Und wie bekomme ich diese panische Angst in den Griff?

...zur Frage

Voruntersuchungen Hausarzt oder Klinik?

Hallo,

Ich habe bald eine OP Im Klinikum. Der Arzt meinte,dass man die Voruntersuchungen beim Hausarzt oder in der Klinik machen kann.

Das Problem : Hausarzt kein Termin Klinikum da bin ich mir nicht sicher ob die 1 tag vor der OP noch Voruntersuchungen machen können.

Ist halt meine erste OP und weiss nicht so genau !

...zur Frage

Anstehende OP, Kündigung, Krankengeld?

Hallo zusammen, ich habe eine dringende Frage.

Person x hat im Dezember eine notwendige OP (linkes Bein) und im März die zweite OP (zweites Bein). Jeweils ca. 3 Monate Ausfallzeit.

Der Arbeitgeber wird Person x vor der OP kündigen und nach den beiden OPs wieder einstellen.

Wie soll Person x am besten vorgehen?

Muss das dem Arbeitsamt gemeldet werden, zusammen mit der Krankmeldung? Oder nur der Krankenkasse? Wie ist die beste Vorgehensweise?

Gibt es eine Möglichkeit bei der der Arbeitgeber nicht diese 6 Wochen pro Bein das Gehalt weiterzahlen muss und sofort die Krankenkasse einspringt? Wahrscheinlich nicht, würde es trotzdem gerne wissen, denn diese insgesamt 12 Wochen Bezahlung ohne Gegenleistung sind der Grund der Kündigung :-)

So ihr lieben, ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

...zur Frage

Arzt verschreibt keine Antibiotika nach nasennebenhöhlen op?

Also vor 2 Tagen hatte ich eine Nasennebenhöhlen op. Die Krankenschwester meinte ich solle von meinem HNO arzt Antibiotika und salzspülung verschreiben lassen. Doch als ich gestern beim Arzt war meinte er das da sowieso nichts nützen würde und das alles nach der zeit verheilt etc. Das praxisteam war allgemein nicht gerade nett zu mir obwohl diese mir empflohlen haben eine op zu machen... ist das wirklich egal wenn ich keine Antibiotika nehme und meine nase nicht ausspüle???

...zur Frage

Weisheitszahn entfernen, sind schmerzen dabei?

Hey Leute, ich habe bald meine erste Weisheitszahn OP. Ich habe jetzt schon schmerzen unten rechts in der inneren Seite wo der Weisheitszahn ist. Er muss auf jeden Fall raus sieht man auch im Röntgenbild.

Ich bin ehrlich, ich habe auch etwas Angst davor das es weh tun wird und auch auf die Tage danach.

Wie war es bei euch ? Wie läuft das ganze ab ? Wie ist es wenn der Zahn rausgezogen wird ? Wie sind die Tage danach ? Was darf ich essen, was kann ich essen ? Was kann ich tun um weniger Angst zu haben ? Fühle ich das ganze ?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Wann wieder Sport nach Nasenscheidewand OP?

Mein Arzt meinte 3-4 Wochen, ein Arzt vone einem Freund meinte 4-6 Wochen, im Internet stehen auch nur unterschiedliche Aussagen, also was nun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?