Muss ich meine Kontokarte kopieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

nein musst du nicht. Die haben diesen Zettel von der Bank und deine Angaben auf Formblatt 1 (die ja überein stimmen). Es ist nicht wichtig, um welches Bankprodukt es sich handelt, sondern nur wie hoch dein Vermögensstand ist. Das ist daraus zu erkennen und damit muss sie zufrieden sein.

Ich versteh, dass Onlinebankingausdrucke nicht reichen, der Wisch von der Bank hat aber zu reichen.

Und auf dem normalen Kontoauszug steht auch nicht drauf "Hier handelt es sich um ein Girokonto".

Aber: So ein Bearbeiter kann dir das Leben schwer machen. Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei Sachen. Ich würde ihr nochmal erklären, dass du den Vermögensstand nachgewiesen hast und die Angaben auch auf Formblatt 1 stehen hast. Wenn sie sich total quer stellt, dann kannst du auch zum Chef des Bearbeiters gehen, aber wie gesagt: Ich rate in solchen Fällen, wenn es nicht gerade krasse Anforderungen sind da mitzuspielen.

Bearbeiter sind manchmal dämlich, aber die sitzen am längeren Hebel.

Ich versteh, dass Onlinebankingausdrucke nicht reichen

Ei, warum das denn ?  Sind ebenfalls von der Bank, nur eben als PDF und ausgedruckt. 

0
@Ranzino

bei mir haben sie ausgereicht, hält wohl jeder Bearbeiter anders. Bei ner Freundin wollten sie auch unbedingt, das Formblatt 1 ausgefüllt wird.

0
@Ranzino

Da steht aber immer drunter, dass sie nichts rechtskräftig sind.

Formblatt 1 muss man eigentlich IMMER einreichen, da man da unterschreiben muss und damit dei Angaben bestätigt.

0
@Fortuna1234

bei mir haben immer Kontoauszüge gereicht, außer bei meinen Erstantrag, da meine Bank aber Gebühren wollte, habe ich das bestätigen lassen und sollte laut Bafög Bearbeiter die Kontoauszüge einreichen mit Hinweis, das für das Ausfüllen des Formulars für mich Kosten entstehen. Dann war alles erledigt.

0

So was hat mein Bafög Amt damals nicht verlangt und denen haben die Online Auszüge auch gereicht. Naja, ist wohl bei jedem anders und du hast da ne komische Bearbeiterin zugeteilt bekommen ^^ Kopieren würde ich sie nicht, ist ja auch datenschutzrechtlich so ne Sache. Ich würde nochmal hingehen und sie einfach mit vorzeigen. Sie soll alles abgleichen und fertig.

Eine EC-karte zu kopieren wäre nicht schlimm (da stehen keine geheimen Daten drauf), es ist nur total unnötig.

Bei einer Kreditkarte sieht das anders aus.

0

Verpflichtet bist Du zu gar nichts.

Entweder kopierst Du Deine Karte und die liebe Seele hat Ruh oder Du läßt es bleiben und lebst ohne Bafög weiter, weil Dir die Förderung wegen Verweigerung der Mitarbeit versagt wird.

Dann hast Du zukünftig auch mehr Zeit, überflüssige Fragen zu stellen.

Es kann keine Ablehnung wegen fehlender Mitwirkung geben. Die können auch nicht verlangen, dass du einen Kopfstand machst und wenn du es nicht machst können sie auch nicht wegen fehlender Mitwirkung ablehnen.

2

du musst ja nich auf überflüssige fragen antworten !?

0

Was möchtest Du wissen?